Neue Testversion 16.40b7

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Hoogo »

Ich weiß nicht mehr, bei welchem Bild das aufgetreten ist, müsste ich nochmal frisch nachstellen.

Die Online-Hilfe zu "Fragen" versteh ich eher so, daß bei mehr als 256 Farben entweder gefragt oder mit der voreingestellten Methode reduziert wird.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Hoogo wrote:Ich weiß nicht mehr, bei welchem Bild das aufgetreten ist, müsste ich nochmal frisch nachstellen.
Ist nicht so wichtig - man kann das Problem mit dem Graukeil vermutlich ganz gut nachvollziehen.
Hoogo wrote: Die Online-Hilfe zu "Fragen" versteh ich eher so, daß bei mehr als 256 Farben entweder gefragt oder mit der voreingestellten Methode reduziert wird.
Ja, das lese ich auch so. Wobei das mit dem "Fragen" doch eigentlich sowieso unnötig ist - die gewünschte Farbreduktion kann ich ja im Speichern-Dialog einstellen und bei Bedarf sogar den Dialog von Hand aufrufen.

Wesentlicher finde ich das Problem, dass auch bei 256 und weniger Farben teilweise noch eine Farbreduktion stattfindet, auch wenn man ein 256-Farben-GIF erzeugen will.

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Hoogo »

Falls der Dialog auch bei <=256 Farben beibehalten werden soll: Könnte man die Palette des Dialogs in dem Fall auf "geladen" umstellen und die Farben des Bildes darin unterbringen?
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Wenn ich in der aktuellen Beta ein 16-Bit-Bild öffne oder erstelle und "Mit Farbprofil konvertieren" ausführe, ist das Ergebnis immer ein 8-Bit-Bild. Schon während der Dialog erscheint, springt die entsprechende Anzeige in "Attribute" um, und das Ergebnis ist auch wirklich eine 8-Bit-Ebene. Der Effekt tritt auch bei 32 bit auf. In der 16.11 ist noch alles in Ordnung.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Ich fände es jedenfalls schön, wenn auch der 32 bit-Modus dithering könnte.
und
bkh wrote:Wenn ich in der aktuellen Beta ein 16-Bit-Bild öffne oder erstelle und "Mit Farbprofil konvertieren" ausführe, ist das Ergebnis immer ein 8-Bit-Bild.
Das habe ich beides geändert.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Beim Beschneiden-Werkzeug ist mir folgendes aufgefallen (auch 16.11).

Ich wähle den gesamten Bildinhalt aus (CMD-A). Die Bilddimensionen werden in den Werkzeugeinstellungen übernommen, dadurch ist das Werkzeug im Proportionalmodus. Wenn ich dann eine Ecke ziehe, verändert sich der Beschnittrahmen entsprechend. So weit, so gut. Wenn ich nun die Shifttaste drücke, würde ich erwarten, dass der Proportionalmodus ausgeschaltet wird. Das geschieht aber erst, wenn ich die Shifttaste loslasse. Beim Drücken der Shifttaste springt überraschenderweise der Auswahlrahmen um, weil plötzlich die andere Mauskoordinate für die Rahmengröße verwendet wird. (Wobei mir persönlich ein Kästchen "Proportionalmodus" lieber wäre als die Abhängigkeit davon, ob die Größe der Auswahl angegeben ist oder nicht.)

Wenn ich übrigens außerhalb der Auswahl klicke, verschwindet der Beschnittrahmen. Das finde ich ein bisschen lästig, insbesondere mit dem neuen Dreh-Feature. Da verfehle ich manchmal den unsichtbaren Anfasspunkt, und schon ist die Auswahl weg (und lässt sich auch mit "Undo" nicht wiederherstellen). Lässt sich das evtl. ändern?

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Beim Beschneiden-Werkzeug ist mir folgendes aufgefallen (auch 16.11).

Ich wähle den gesamten Bildinhalt aus (CMD-A). Die Bilddimensionen werden in den Werkzeugeinstellungen übernommen, dadurch ist das Werkzeug im Proportionalmodus. Wenn ich dann eine Ecke ziehe, verändert sich der Beschnittrahmen entsprechend. So weit, so gut. Wenn ich nun die Shifttaste drücke, würde ich erwarten, dass der Proportionalmodus ausgeschaltet wird. Das geschieht aber erst, wenn ich die Shifttaste loslasse.
Das werde ich reparieren.
bkh wrote:Beim Drücken der Shifttaste springt überraschenderweise der Auswahlrahmen um, weil plötzlich die andere Mauskoordinate für die Rahmengröße verwendet wird.
Bei mir wird die Rahmengröße erst geändert, wenn ich die Maus bewege, was aber keinen großen Unterschied macht.
Aber was sollte stattdessen passieren?
bkh wrote:(Wobei mir persönlich ein Kästchen "Proportionalmodus" lieber wäre als die Abhängigkeit davon, ob die Größe der Auswahl angegeben ist oder nicht.)
Da man immer durch Halten der Umschalttaste zwischen proportional/nicht proportional wechseln kann, sehe ich den großen Nachteil nicht.
Und noch ein Schalter macht die Bedienung wahrscheinlich auch nicht einfacher.
bkh wrote:Wenn ich übrigens außerhalb der Auswahl klicke, verschwindet der Beschnittrahmen. Das finde ich ein bisschen lästig, insbesondere mit dem neuen Dreh-Feature. Da verfehle ich manchmal den unsichtbaren Anfasspunkt, und schon ist die Auswahl weg (und lässt sich auch mit "Undo" nicht wiederherstellen). Lässt sich das evtl. ändern?
Was lässt sich ändern: dass das Auswahlrechteck verschwindet oder dass kein Undo erzeugt wird?
Prinzipiell sehe ich beides als problematisch an. Im ersten Fall kann man das Auswahlrechteck nur noch über "Bearbeiten/Auswahl aufheben" löschen. Im zweiten Fall werden Undos erzeugt, die gelöscht werden müssten, wenn das Werkzeug gewechselt wird, da sie dann nicht mehr sinnvoll sind (es sei denn, das Undo wechselt automatisch auf das Beschneiden-Werkzeug).

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
bkh wrote:Beim Beschneiden-Werkzeug ist mir folgendes aufgefallen (auch 16.11).

Ich wähle den gesamten Bildinhalt aus (CMD-A). Die Bilddimensionen werden in den Werkzeugeinstellungen übernommen, dadurch ist das Werkzeug im Proportionalmodus. Wenn ich dann eine Ecke ziehe, verändert sich der Beschnittrahmen entsprechend. So weit, so gut. Wenn ich nun die Shifttaste drücke, würde ich erwarten, dass der Proportionalmodus ausgeschaltet wird. Das geschieht aber erst, wenn ich die Shifttaste loslasse.
Das werde ich reparieren.
Martin Huber wrote:
bkh wrote:Beim Drücken der Shifttaste springt überraschenderweise der Auswahlrahmen um, weil plötzlich die andere Mauskoordinate für die Rahmengröße verwendet wird.
Bei mir wird die Rahmengröße erst geändert, wenn ich die Maus bewege, was aber keinen großen Unterschied macht.
Aber was sollte stattdessen passieren?
Ich wollte das nur erwähnen - ich zumindest hatte erst mal nicht verstanden, warum der Auswahlrahmen umsprang, aber trotzdem weiter proportional selektiert wurde. Jedenfalls sollte meiner Meinung nach vor dem Drücken und nach dem Loslassen der Shifttaste derselbe Auswahlrahmen sichtbar sein.
Martin Huber wrote:
bkh wrote:(Wobei mir persönlich ein Kästchen "Proportionalmodus" lieber wäre als die Abhängigkeit davon, ob die Größe der Auswahl angegeben ist oder nicht.)
Da man immer durch Halten der Umschalttaste zwischen proportional/nicht proportional wechseln kann, sehe ich den großen Nachteil nicht.
Und noch ein Schalter macht die Bedienung wahrscheinlich auch nicht einfacher.
War nur ein Vorschlag - ich fände es ganz sinnvoll, wenn die Bedienung dem Rechtecklasso ähnlicher zu machen.
bkh wrote:Wenn ich übrigens außerhalb der Auswahl klicke, verschwindet der Beschnittrahmen. Das finde ich ein bisschen lästig, insbesondere mit dem neuen Dreh-Feature. Da verfehle ich manchmal den unsichtbaren Anfasspunkt, und schon ist die Auswahl weg (und lässt sich auch mit "Undo" nicht wiederherstellen). Lässt sich das evtl. ändern?
Was lässt sich ändern: dass das Auswahlrechteck verschwindet oder dass kein Undo erzeugt wird?
Prinzipiell sehe ich beides als problematisch an. Im ersten Fall kann man das Auswahlrechteck nur noch über "Bearbeiten/Auswahl aufheben" löschen. Im zweiten Fall werden Undos erzeugt, die gelöscht werden müssten, wenn das Werkzeug gewechselt wird, da sie dann nicht mehr sinnvoll sind (es sei denn, das Undo wechselt automatisch auf das Beschneiden-Werkzeug).
Mir wäre es am liebsten, wenn das Auswahlrechteck nicht verschwindet. Um das Auswahlrechteck zu verwerfen, gibt es meiner Meinung nach genügend Alternativen - außer "Auswahl aufheben" (analog zum Rechtecklasso) geht bei mir auch noch die Löschtaste oder Esc, oder ich wechsle einfach das Werkzeug.
"Undo" wäre für mich nur zweite Wahl.

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Hoogo »

Ich finde den schwarzen Verlauf des "Objekt entfernen" nach dem Entfernen hinderlich zum Beurteilen, wie denn das Ergebnis geworden ist. Könnte man den nach der Anwendung ausblenden und wieder einblenden, wenn man an den Punkten des Verlaufs fummelt?
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Martin Huber »

Hoogo wrote:Ich finde den schwarzen Verlauf des "Objekt entfernen" nach dem Entfernen hinderlich zum Beurteilen, wie denn das Ergebnis geworden ist. Könnte man den nach der Anwendung ausblenden und wieder einblenden, wenn man an den Punkten des Verlaufs fummelt?
Ich bin mir nicht sicher, ob man den Verlauf überhaupt jemals sehen muss.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Beim Beschneiden-Werkzeug ist mir folgendes aufgefallen (auch 16.11).
(...)
Wenn ich übrigens außerhalb der Auswahl klicke, verschwindet der Beschnittrahmen. Das finde ich ein bisschen lästig, insbesondere mit dem neuen Dreh-Feature. Da verfehle ich manchmal den unsichtbaren Anfasspunkt, und schon ist die Auswahl weg (und lässt sich auch mit "Undo" nicht wiederherstellen).
(...)
Mir wäre es am liebsten, wenn das Auswahlrechteck nicht verschwindet.
Das ist für mich schwierig zu sagen. Bisher gab es kaum Rückmeldungen zu dem Drehen, daher bin ich mir nicht sicher, ob das sinnvoll ist. Ich habe es aber jetzt mal testweise eingebaut.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Hoogo »

Martin Huber wrote:Ich bin mir nicht sicher, ob man den Verlauf überhaupt jemals sehen muss.
Ich hab den so verstanden, daß sich das Programm als Quelle einen Bereich mit möglichst gleicher Helligkeit im Verlauf sucht. Zum Zielen ist der schon nciht schlecht, und beim Kreisförmigen Verlauf könnte man sonst auch leicht Mittelpuntk und Aussenpunkt verwechseln.

Ein, zwei gestrichelte Linien statt Verlauf würden auch gehen.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Hoogo wrote:Ich hab den so verstanden, daß sich das Programm als Quelle einen Bereich mit möglichst gleicher Helligkeit im Verlauf sucht. Zum Zielen ist der schon nciht schlecht, und beim Kreisförmigen Verlauf könnte man sonst auch leicht Mittelpuntk und Aussenpunkt verwechseln.
Ok, wenn möglichst nur Stellen durch andere Stellen mit ähnlicher Helligkeit im Verlauf ersetzt werden, ist die Richtung des Verlaufs egal. (Ich war davon ausgegangen, dass beim Ersetzen ggf. auch skaliert wird.) In den Fall würden es vermutlich einige parallele Linien (linear) bzw. konzentrische Kreise (radial) auch tun.

Vielleicht wäre es sinnvoll, den Verlauf (und das Auswahllasso) nur anzuzeigen, wenn der entsprechende Werkzeugknopf in den Werkzeugeinstellungen aktiv ist. Vielleicht kann man dann sogar nach dem Drücken von "Objekte entfernen" alle drei Werkzeugknöpfe ausschalten und so das fertige Bild ohne zusätzliche Rahmen usw. sehen?

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by Hoogo »

In der Online-Hilfe sind die Überschriften für "suchen" falsch Kodiert, die Suchbegriffe werden dann nicht gefunden.

Zufälligerweise ist das auch gleich eine Datei, die mein Problem mit der Fehlerstreuung zeigt. Das BIld habe ich vor dem Speichern von Hand auf 16 Farben, Octree (Lab), nächster Nachbar heruntergerechnet. Beim Speichern habe ich wieder Octree(Lab) gewählt, aber 256 Farben Fehlerstreuung. Vielleicht habe ich da auch nur einen Denkfehler, vielleicht liefert Octree gar nicht unbedingt die Farben zurück, die im Bild enthalten sind? Die im Dialog angezeigte Palette sah jedenfalls gut aus.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 16.40b7

Post by bkh »

Ich habe ein paar kleine Probleme mit der HDR-Import-Funktion.

Die Passermarken sind bei mir nur sichtbar, wenn ich die Farbwarnung einschalte, und selbst dann nur bei Zoomstufen bis 100 %.

Beim Ausrichten der Passermarken befindet sich der Cursor in der Mitte der Marken. Dadurch, dass der Cursor mehrere Pixel breit ist, kann man nicht sehr genau zielen. Wäre es nicht sinnvoller, die Marken mit dem Hand-Cursor zu schieben (oder von mir aus auch den Cursor ganz auszuschalten, solange die Maustaste gedrückt ist)? Das Zielkreuz der Passermarken ist ja nur 1 px breit, damit könnte man meiner Meinung nach besser zielen.

Es wäre auch ganz praktisch, wenn man die Passermarken mit den Cursortasten schieben könnte. Mit den Cursortasten kann man im Moment nur von Bild zu Bild springen, was ja auch mit den Bild-nach-oben und Bild-nach-unten-Tasten geschehen könnte.

Schade finde ich auch, dass die Vorschau im "Passermarken"-Modus abgeschaltet ist - man könnte sonst dort genauer sehen, ob die Teilbilder übereinander passen.

Gibt es eigentlich Pläne, den HDR-Import auf 32 bit umzustellen - evtl. sogar (optional?) ohne globales tone mapping?

L.G.

Burkhard.