Neue Testversion 17.90b1

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Herbert123 »

Ralf wrote:
Martin Huber wrote:Is this reproducible on Windows?
Unter Windows 7 (64-bit) getestet mit 17.51 und 17.90B1 in 32- und in 64-bit:
Beim Öffnen von Farbliste/Bearbeiten steht der Cursor am Anfang von R, ohne den vorhandenen Wert zu selektieren. Bei weiteren Tab-Sprüngen werden die Werte direkt selektiert.

Ralf
Not in my case: only the html value in the Color Editor will select when tabbing into that field - the others (rgbo, Labo, etc) slider values will not select: cursor is inserted before the value, but value is not selected. (19.90B1). This also happens in Harmony (the one value at the right bottom - not really useful, but as one more case example). It haphazardly happens with other fields as well: in the "Create Layer" dialog all fields will properly select when tabbing, except for the resolution field: cursor will be place before the value.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3915
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Hoogo »

Herbert123 wrote:Not in my case: only the html value in the Color Editor will select when tabbing into that field - the others (rgbo, Labo, etc) slider values will not select: cursor is inserted before the value
Here, too.

The action of this tread crashes when I have not opened any picture.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by bkh »

Herbert123 wrote:
Ralf wrote:
Martin Huber wrote:Is this reproducible on Windows?
Unter Windows 7 (64-bit) getestet mit 17.51 und 17.90B1 in 32- und in 64-bit:
Beim Öffnen von Farbliste/Bearbeiten steht der Cursor am Anfang von R, ohne den vorhandenen Wert zu selektieren. Bei weiteren Tab-Sprüngen werden die Werte direkt selektiert.
Not in my case: only the html value in the Color Editor will select when tabbing into that field - the others (rgbo, Labo, etc) slider values will not select: cursor is inserted before the value, but value is not selected. (19.90B1).
I think that Ralf referred to the "Edit" tab in the Color List panel, not the Color Editor.

Btw., all seems fine on OS X.

Cheers

Burkhard.
Ralf
Mitglied
Posts: 94
Joined: Thu 24 Jan 2008 13:49

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Ralf »

bkh wrote:
Herbert123 wrote:I think that Ralf referred to the "Edit" tab in the Color List panel, not the Color Editor.
That's right. I mixed up "color editor" and "color list"/Edit, because I had not switched Pholine's language to English. And then I misinterpretted the German "Farbauswahl" by "Color Selection", instead of "Color Editor". So, I looked at that "Edit", I found in the context of colors ...

To cut that long story short, I confirm, what Herbert described above.

Sorry for the confusion.

Ralf
User avatar
toyotadesigner
Mitglied
Posts: 337
Joined: Mon 16 Jan 2012 18:23
Location: España & Germany

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by toyotadesigner »

Ich habe ein Problem mit dem 'free lasso' (ich weiss nicht, wie das auf Deutsch heisst):

Ich ziehe mit dem free lasso einen Bereich mit spitzen Ecken auf. Weicher Rand: 500 px.
Dann will ich einen weiteren Bereich aufziehen oder mit dem Masken-Werkzeug den Bereich ändern, und schon bei der Auswahl des nächsten Werkzeugs ist der vorher ausgewählte Bereich kleiner und hat abgerundete Ecken!
Ziehe ich jetzt die Ecken mit dem Maskenwerkzeug nach, haben die nachbearbeiteten Stellen keinen weichen Rand mehr, obwohl ich an den Einstellungen nichts geändert habe.

http://www.sacalobra.com/samples/free_lasso_01.jpg

http://www.sacalobra.com/samples/free_lasso_02.jpg

Wenn ich jetzt recht unter der ersten Auswahl eine weitere zufüge, werden beide verschmolzen zu einem merkwürdigen Gebilde.

Liegt das an dem relativ grossen weichen Rand? Ich brauche den, um die Übergänge einer Histogram-Korrektur 'unsichtbar' zu machen, weil ich den Effekt von LightZone nachbilden will.

In diesem Zusammenhang wäre es schön, wenn ich die Position des weichen Randes definieren könnte: Innen / Aussen / Mitte, wobei Mitte entfallen könnte. Grund: Mache ich eine Selektion/Auswahl, habe ich am Bildrand einen Verlauf/Weichen Rand - das kann ich überhaupt nicht gebrauchen, weil ja die Bildpartie bis zum Rand geändert werden soll.
Das Schöne an Einweg-Kameras ist, dass ich mir die Modellbezeichnungen nicht merken muss.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3915
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Hoogo »

Das ist Normal. Gleichen Effekt bekommst Du, wenn Du nach dem Erstellen des Lassos einmal "Maske bearbeiten" ein- und ausschaltest, und das zeigt auch gleich was zur Technik, die dahinter steckt.

Wenn Du das Lasso aufziehst, dann ist es erst mal eine Vektorform, beliebig genau und mit den von dir angeklickten Eckpunkten. Und dieses Lasso bleibt genau so auch erst mal noch für ein Momentchen erhalten.

Nun kommen aber noch der weiche Rand und die Maske ins Spiel.
Die Maske ist das Lasso in Pixel umgerechnet, und der Weiche Rand ist das Weichzeichnen dieser Maske.

Und dann kommt der Moment, in dem diese Maske wirklich richtig aktiv wird: Werkzeugwechsel, Maskenmodus oder anderes. Und ab da ist Dein ursprünglich aufgezogenes Lasso nicht mehr gültig. Wenn ein Lasso zur Anzeige benötigt wird, dann wird die Grenze zwischen 127 und 128 als Lasso verwendet.

Für die Qualität des Ergebnisses ist das aber bedeutungslos.

Die Position des weichen Randes kannst Du in Maßen selber im Maskenmodus verschieben, indem Du dort eine Kurve anwendest.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
User avatar
toyotadesigner
Mitglied
Posts: 337
Joined: Mon 16 Jan 2012 18:23
Location: España & Germany

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by toyotadesigner »

Wow! Erstmal vielen Dank für Deine Erklärung, und jetzt werde ich mal 'spielen' gehen.
Das Schöne an Einweg-Kameras ist, dass ich mir die Modellbezeichnungen nicht merken muss.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3915
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Hoogo »

By the way: An der Stelle wird ein normaler Box-Weichzeichner verwendet. Eventuell wäre ein Gauss an der Stelle hübscher, aber beklagt hat sich bisher ja niemand...
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by ellhel »

ellhel wrote:Ich kann durch folgende Vorgehensweise eine Absturz von PhotoLine provozieren:

Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste, dann wähle ich im Kontextmenü "Dialoganordnungen verwalten" aus. Ich verlasse gleich wieder das sich öffnende Fenster über "Abbruch".
Dann wieder Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste. Sofort erfolgt ein Absturz.
Ist übrigens bei 32 und 64-bit Version genau gleich (auch bei der 17.5).
Falls es jemand interessiert. Ich habe das Absturzproblem gelöst. Habe solange Einträge in der "PhotoLine.xml" gelöscht bis ich das Problem eingrenzen konnte.

Hier der Teil aus der XML-Datei den ich löschen mußte damit PL nicht mehr crasht(natürlich nur die Zahleneinträge (denke mal das sind die Verweise auf die Befehle) habe ich gelöscht):
<GeneralBar>12001;12000;57601;12004;57603;57604;12012;12011;0;12003;12014;57607;0;12015;0;57635;57634;57637;12100;
0;57682;0;57643;57644;0;12307;12604;12234;12239;0;57609;0;12236;12220;12215;12216;12218;12219;0;12321;12323;12303;12320;0;
12280;12273;0;12102;12901;12903;12281;12334;0;57669;10002;0;13023;13024;13025;13026</GeneralBar>
Damit habe ich die Hauptsymbolleiste resettet. Werd die natürlich wieder anpassen. Hoffe das dann alles weiter stabil läuft.

Grüße
Helmut

Edit: Jetzt habe ich die "Verursacher" genau lokalisieren können. Es geht auch ohne direkt in der XML "ruzuwurschteln"
Ich habe mir in der Hauptsymbolleiste ganz am Ende 4 Symbole für den schnellen Aufruf meiner Dialoganordnungen hinterlegt. Wenn ich die vier lösche laüft PL absolut perfekt. :D
Symbole Dialoge.jpg
Das sind die Werte "13023;13024;13025;13026" in der XML.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3951
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:
ellhel wrote:Ich kann durch folgende Vorgehensweise eine Absturz von PhotoLine provozieren:

Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste, dann wähle ich im Kontextmenü "Dialoganordnungen verwalten" aus. Ich verlasse gleich wieder das sich öffnende Fenster über "Abbruch".
Dann wieder Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste. Sofort erfolgt ein Absturz. (…)
(…)
Hier der Teil aus der XML-Datei den ich löschen mußte damit PL nicht mehr crasht(...):
<GeneralBar>12001;12000;57601;12004;57603;57604;12012;12011;0;12003;12014;57607;0;12015;0;57635;57634;57637;12100;
0;57682;0;57643;57644;0;12307;12604;12234;12239;0;57609;0;12236;12220;12215;12216;12218;12219;0;12321;12323;12303;12320;0;
12280;12273;0;12102;12901;12903;12281;12334;0;57669;10002;0;13023;13024;13025;13026</GeneralBar>
(…) Es geht auch ohne direkt in der XML "ruzuwurschteln"
Ich habe mir in der Hauptsymbolleiste ganz am Ende 4 Symbole für den schnellen Aufruf meiner Dialoganordnungen hinterlegt. Wenn ich die vier lösche laüft PL absolut perfekt. :D
Hier unter Mac OS kann ich das Problem nicht nachvollziehen. Ich werde das bei Gelegenheit noch unter Windows testen.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by bkh »

Mir sind drei Stellen aufgefallen, wo ich die Alt-Taste noch gerne zum Umschalten des Einrastens an Hilfslinien/Gitter verwenden würde:

— beim Textwerkzeug, wenn ich den ersten Eckpupnkt setze (analog zum Lasso und den den Vektorformen)
— beim Ebenenwerkzeug beim Aufziehen einer neuen Ebene mit Cmd (Strg): da erzeugt Alt+Cmd derzeit eine virtuelle Ebenenkopie. (Vielleicht könnte man die virtuelle Ebenenkopie auf Shift-Alt legen? Der Nachteil ist, dass man dann Shift beim Ziehen i.d.R. loslassen muss …)
— bei den Pinseln mit Shift (= gerade Linie) für den Anfangspunkt — dort zeigt derzeit Shift-Alt genau wie Alt die Pipette.

An zumindest einer Stelle gibt es eine Doppelbelegung der Alt-Taste: beim Bézier-Werkzeug bewirkt Alt-Klick sowohl die Änderung des Einrastverhaltens als auch einen neuen Teilpfad, das ist schade, das Einrastverhalten für jeden Punkt einzeln steuern zu können wäre praktisch. Es passiert mir immer wieder, dass ich versehentlich neue Teilpfade erzeuge, weil ich die Alt-Taste zum Einrasten nehmen will. Vielleicht könnte man die neuen Teilpfade auf Cmd-Shift legen …

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3951
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:Ich kann durch folgende Vorgehensweise eine Absturz von PhotoLine provozieren:

Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste, dann wähle ich im Kontextmenü "Dialoganordnungen verwalten" aus. Ich verlasse gleich wieder das sich öffnende Fenster über "Abbruch".
Dann wieder Rechtsklick auf eine Dialog-Titelleiste. Sofort erfolgt ein Absturz. (…)
Das Problem sollte in der nächsten Version nicht mehr auftreten.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3951
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Mir sind drei Stellen aufgefallen, wo ich die Alt-Taste noch gerne zum Umschalten des Einrastens an Hilfslinien/Gitter verwenden würde:

— beim Textwerkzeug, wenn ich den ersten Eckpupnkt setze (analog zum Lasso und den den Vektorformen)
Das sollte unkritisch sein.
bkh wrote:— beim Ebenenwerkzeug beim Aufziehen einer neuen Ebene mit Cmd (Strg): da erzeugt Alt+Cmd derzeit eine virtuelle Ebenenkopie. (Vielleicht könnte man die virtuelle Ebenenkopie auf Shift-Alt legen? Der Nachteil ist, dass man dann Shift beim Ziehen i.d.R. loslassen muss …)
Es gefällt mir nicht, einen Mangel zu beseitigen, indem ein neuer eingeführt wird. Grundsätzlich stelle ich mir bei den Zusatztasten immer die Frage, wieviele Leute die benutzen. Bei Alt+Ziehen weiß ich, dass das recht gerne zum Ziehen einer Hintergrundebene in ein anderes Dokument verwendet wird. Aber legt jemand virtuelle Kopien über Alt+Cmd an?
bkh wrote:— bei den Pinseln mit Shift (= gerade Linie) für den Anfangspunkt — dort zeigt derzeit Shift-Alt genau wie Alt die Pipette.
Alt+Shift füllt die Hintergrundfarbe.
bkh wrote:An zumindest einer Stelle gibt es eine Doppelbelegung der Alt-Taste: beim Bézier-Werkzeug bewirkt Alt-Klick sowohl die Änderung des Einrastverhaltens als auch einen neuen Teilpfad, das ist schade, das Einrastverhalten für jeden Punkt einzeln steuern zu können wäre praktisch. Es passiert mir immer wieder, dass ich versehentlich neue Teilpfade erzeuge, weil ich die Alt-Taste zum Einrasten nehmen will. Vielleicht könnte man die neuen Teilpfade auf Cmd-Shift legen …
Cmd+Shift ist die Kombination zum Einrasten auf Closepath.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by bkh »

Danke für die Rückmeldung!
Martin Huber wrote:
bkh wrote:— beim Ebenenwerkzeug beim Aufziehen einer neuen Ebene mit Cmd (Strg): da erzeugt Alt+Cmd derzeit eine virtuelle Ebenenkopie. (Vielleicht könnte man die virtuelle Ebenenkopie auf Shift-Alt legen? Der Nachteil ist, dass man dann Shift beim Ziehen i.d.R. loslassen muss …)
Es gefällt mir nicht, einen Mangel zu beseitigen, indem ein neuer eingeführt wird. Grundsätzlich stelle ich mir bei den Zusatztasten immer die Frage, wieviele Leute die benutzen. Bei Alt+Ziehen weiß ich, dass das recht gerne zum Ziehen einer Hintergrundebene in ein anderes Dokument verwendet wird. Aber legt jemand virtuelle Kopien über Alt+Cmd an?
Ich jedenfalls nicht —
Martin Huber wrote:
bkh wrote:— bei den Pinseln mit Shift (= gerade Linie) für den Anfangspunkt — dort zeigt derzeit Shift-Alt genau wie Alt die Pipette.
Alt+Shift füllt die Hintergrundfarbe.
Ups — ich denke immer, es wäre Alt-Cmd … andererseits, für die wenigen Fälle, wo man gerade Pinsellinien am Gitter braucht, kann man vermutlich auch Pfadmalen nehmen.
Martin Huber wrote:
bkh wrote:An zumindest einer Stelle gibt es eine Doppelbelegung der Alt-Taste: beim Bézier-Werkzeug bewirkt Alt-Klick sowohl die Änderung des Einrastverhaltens als auch einen neuen Teilpfad, das ist schade, das Einrastverhalten für jeden Punkt einzeln steuern zu können wäre praktisch. Es passiert mir immer wieder, dass ich versehentlich neue Teilpfade erzeuge, weil ich die Alt-Taste zum Einrasten nehmen will. Vielleicht könnte man die neuen Teilpfade auf Cmd-Shift legen …
Cmd+Shift ist die Kombination zum Einrasten auf Closepath.
Das ist alerdings blöd … zumal man die Punkte auch nicht so leicht nachträglich mit Alt korrigieren kann. Bézier-Kurven mit Punkten, die teils am Gitter ausgerichtet sind und teils nicht gehen dann wohl wirklich nur durch ständiges Umschalten. Wobei auch Cmd-Shift für das Einrasten am Anfangspunkt nicht so optimal ist, weil man auch da Shift erst mal wieder loslassen muss, um die Kontrollpunkte frei positionieren zu können. Wie wär's damit: Einrasten am Anfangspunkt ist automatisch an (fände ich eh intuitiver und anfängerfreundlicher) und lässt sich durch Alt deaktivieren?

Ach ja, noch eins vergessen: der Anfangspunkt des Beschneiden-Werkzeugs: auch da wäre es praktisch, wenn er mit Alt einrasten würde.

L.G.

Burkhard.
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 17.90b1

Post by Herbert123 »

When I use the gradient tool to draw a gradient in a layer mask, after deselecting/losing focus, and trying to use the gradient tool to edit the mask gradient: no gradient editor visible in the view.

This also occurs when an image with a gradient is part of a layer mask group: Photoline loses the gradient editor in the view, and I have to draw the gradient once again.

*edit* actually, Photoline loses the option to edit the gradient of a bitmap layer after drawing it - is it not supposed to remember those settings, and be non-destructive?
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait