Neue Testversion 17.90b9

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by ellhel »

Martin Huber wrote:
ellhel wrote:Ich habe jetzt mal alle Arbeiten ausgeschaltet (Häckchen entfernt) und die Voreinstellung unter einem anderen Namen nochmal gespeichert. Beim neuen anwenden haben sich die zwei "Problemarbeiten" "Weißpunkt" und "Licht und Schatten" sogar eingschaltet. Alle anderen Arbeiten sind wie gewollt nicht aktiv.
Ich kann das Problem immer noch nicht nachvollziehen. Bei mir geht das alles problemlos. Du verwendest sicher die 17.90 Beta 9?

Kannst du deine Voreinstellungen mal speichern und an support@pl32.com schicken?

Martin
Is' weg...
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Neonsquare
Mitglied
Posts: 105
Joined: Sat 04 Jul 2009 14:19

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Neonsquare »

Ich möchte nochmal Rückmeldung zu "AlwaysUsePLD" geben. Ich habe die Funktion aktiviert und beispielsweise in Aperture benutzt. Ich konnte damit sowohl mit "managed" (Bilder in Mediathek) als auch "referenzierten" Fotos arbeiten. Es verhält sich gewissermaßen wirklich so, als ob man PSD-Dateien ohne Verlust von PhotoLine-Funktionen benutzen kann.

Vorsicht ist jedoch trotzdem geboten:

1) Beim Wechsel von managed zu referenziert (und umgekehrt) werden die PLDs natürlich ignoriert
2) Ebenso bei referenzierten Fotos welchen man in Aperture einen neuen Speicherort zuweist.

Im Extremfall verliert man so allerdings "nur" die zusätzlichen Bearbeitungsmöglichkeiten mit der PLD-Datei.

In der Praxis würde ich empfehlen mit einer referenzierten Mediathek zu arbeiten, da nicht bekannt ist ob das Speichern von PLDs in eine managed Mediathek nicht doch irgendwelche Nebenwirkungen hat. Außerdem ist man sich bei referenzierten Bildern sowieso der Verantwortung bezüglich referentieller Integrität bewusst.

Ich würde mich freuen wenn dieses Feature nicht nur "testweise" sondern eine dauerhafte Option werden könnte. Ich habe in letzter Zeit in Aperture aus alleine diesem Grund wieder Photoshop (CS6) eingestellt, weil der Verlust an Funktionen beim Speichern in PSDs mit PhotoLine sich für mich dauerhaft als unpraktisch erwiesen hat. Was für mich bis heute sehr sehr schade ist, da ich PhotoLine in sehr vielen Dingen besser finde als Photoshop - und damit meine ich Features und nicht nur den Preis!
Twindaddy
Mitglied
Posts: 195
Joined: Tue 09 Feb 2010 00:11

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Twindaddy »

Neonsquare wrote:Ich würde mich freuen wenn dieses Feature nicht nur "testweise" sondern eine dauerhafte Option werden könnte.
Ja bitte. Meinetwegen auch "undokumentiert" ;)

Im Ernst: ich finde es toll, wie die Entwickler auf Anregungen reagieren und immer wieder Dinge umsetzen, die vielleicht im ersten Moment nicht offensichtlich sind, aber die Nutzbarkeit in bestimmten Kontexten verbessern. Danke.

Viele Grüße,
Markus
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by JulianZI »

Hey super, "AlwaysUsePLD", vielen Dank für das testen der sidecar idee. ( http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=12&t=1983 )

Damit das ganze rund wird, vielleicht doch die RAW Dateien verlinken. Dann könnte man aus XX Programm eine RAW in PL32 öffnen und das nächste mal würde dann automatisch die sidecar PLD geöffnet. RAW Daten zu duplizieren, in PL32 einbetten, ist nicht wirklich sinnvoll da schon eine Kompakte mit 12MP zuweilen 22MB aufzeichnet.
Prinzipiell macht natürlich auch das Verlinken eine JPEG und besonders einer 16bit TIFF Sinn. Da ist der Nutzen aber nicht ganz so offensichtlich und hier schon des Öfteren diskutiert und negativ beschieden worden.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:Die Arbeitsebenen werden alle korrekt und in der (vorher gespeicherten) richtigen Reihenfolge angelgt.
Das einzig was immer wieder passiert, die Arbeiten "Weißpunkt" und "Licht und Schatten" sind bereits ausgeklappt, obwohl ich alles minimiert gespeichert habe.
Der entscheidende Punkt ist, dass PhotoLine beendet und neugestartet werden muss. Da ist bei "Weißpunkt" und "Licht und Schatten" ein Speichern bzw. Laden, der verhindert, dass der Minimiert-/Deaktiviert-Zustand richtig wiederhergestellt wird.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Bei "Load Layer …" werden die Exif-Tags "X Position" und "Y Position" nicht korrekt ausgewertet – anscheinend werden die Werte als Pixelwerte interpretiert, lt Exif-Spezifikationen sind es aber "Resolution Units", für die Pixelwerte müssten die Werte also noch mit "X Resolution" bzw. "Y Resolution" multipliziert werden.

Vielleicht könnt ihr das gelegentlich ändern?

Hintergrund ist, dass ich gerade versuche, mit Hugin Bilder zu stacken und die Teilbilder als Ebenenstapel in PL zu importieren. Da wäre es praktisch, wenn die Positionen gleich richtig interpretiert würden. (Das Tool, das gleich PSDs erzeugt, stürzt leider auf dem Mac ab.)

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Hoogo »

Ich habe das Verlaufswerkzeug aktiv und habe in den Werkzeugeinstellungen einen Doppelklick auf eine der Farben des Verlaufs gemacht. Im Farbdialog sind dann alle Slider inaktiv.

Die Slider des Relief-Filters, die nur von 1 bis 2 gehen würden, stecken irgendwo in der Mitte fest.

Und wo das grad so auffällt: Farbton/Sätttigung mit der Option "Einfärben" verhält sich bei Änderungen an der Helligkeit unerwartet.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4001
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Gerhard Huber »

Hoogo wrote:Ich habe das Verlaufswerkzeug aktiv und habe in den Werkzeugeinstellungen einen Doppelklick auf eine der Farben des Verlaufs gemacht. Im Farbdialog sind dann alle Slider inaktiv.
seit man in PhotoLine auch mit Farben über 100% arbeiten kann, werden die Slider in dem Fall disabled. Leider meint PhotoLine hier fälschlicherweise, dass das sein muss. Ich werde das beheben.

Gerhard
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4001
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Gerhard Huber »

Hoogo wrote:Die Slider des Relief-Filters, die nur von 1 bis 2 gehen würden, stecken irgendwo in der Mitte fest.
den haben wir disabled, weil es bei Werten von 1 bis 2 wenig Sinn macht einen Slider zu benutzen. Das ist auch bei anderen Filtern (Waagerecht, Senkrecht, ...) so. Die kleinen Pfeile neben der Zahl funktionieren aber noch :-)

Gerhard
User avatar
OldRadioGuy
Mitglied
Posts: 409
Joined: Fri 24 Apr 2009 19:09
Location: Austin, Texas, USA

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by OldRadioGuy »

Rendering of Olympus ORF raw files unacceptable.

Here's a test shot, Olympus OM-5, E-M5 M43, ORF raw file, default rendering in 17.90b9:
PhotoLine_Rendering_small.jpg
For comparison, here's the same image rendered by DxO Optics Pro 8, with the DxO adjustments turned off, thus rendering the default camera settings.
DxO_CameraDesign_Rendering_small.jpg
Olympus cameras, including this one, are known for bumping up the vibrance a bit, but do you believe an Olympus camera user would actually prefer the first dull-looking rendition. This Mexican Hat flower does not look like this!

Bob
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 23.xx | DxO PhotoLab 5 | ON1 Photo RAW 2022 | Various Third-Party Plugins | macOS 11.4 | iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017) | Intel Core i7 @ 4.2 GHZ | 32 GB 2400 MHz DDR4 | Radeon Pro 580 8192 MB | E-M1markIII, PEN-F.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

Hoogo wrote:Und wo das grad so auffällt: Farbton/Sätttigung mit der Option "Einfärben" verhält sich bei Änderungen an der Helligkeit unerwartet.
"Unerwartet" ist recht subjektiv. Persönlich bin ich auch nicht glücklich mit dem Verhalten der Helligkeit, aber es ist weitgehend kompatibel mit Photoshop. Bei Werten kleiner 0 wird der Weißpunkt abgedunkelt, bei Werten größer 0 der Schwarzpunkt aufgehellt.

Nachtrag: Ich habe jetzt erst den "Hintergrund entrauschen"-Thread gelesen, auf den du dich beziehst. Beim Einfärben arbeitet PhotoLine im Lab-Modus, weil das für das klassische Einfärben (z.B. Sepiaeffekt) schönere, kontrastreichere Ergebnisse liefert. Photoshop schreibt in seinem "Farbton-/Sättigung"-Dialog zwar was von Lab-Helligkeit, verwendet aber recht offensichtlich die HIS-Helligkeit. Das erklärt die Unterschiede.
Ich kann das PhotoLine-Verhalten jetzt auch recht schlecht nachträglich auf HIS umbauen. Zum einen denke ich, dass die HIS-Ergebnisse im Normalfall schlechter sind, zum anderen würden dadurch vorhandene Aktionen nicht mehr richtig funktionieren.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Ich habe gerade PL mit einem frischen UserSettings-Ordner gestartet: dann ist das Arbeitsebenen-Panel ganz am rechten Rand des Bildschirms und kaum zu finden. (Wo ich gerade dabei bin: Ich weiß auch nicht, ob "Textstile" standardmäßig an sein muss.)

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Hoogo »

OldRadioGuy wrote:Olympus cameras, including this one, are known for bumping up the vibrance a bit, but do you believe an Olympus camera user would actually prefer the first dull-looking rendition.
I really like the first version more. The version of DXO seems to clip in the yellows and other bright areas, where all details are lost.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Hoogo wrote:Und wo das grad so auffällt: Farbton/Sätttigung mit der Option "Einfärben" verhält sich bei Änderungen an der Helligkeit unerwartet.
Martin Huber wrote: Photoshop schreibt in seinem "Farbton-/Sättigung"-Dialog zwar was von Lab-Helligkeit, verwendet aber recht offensichtlich die HIS-Helligkeit. Das erklärt die Unterschiede.
Ich glaube gar nicht, dass Lab vs. HIS das Hauptproblem ist – meiner Meinung nach wirkt der Helligkeitsregler in PS auf die Helligkeit vor der Farbumsetzung, bei PL danach. Man kann das Verhalten von PS bekommen, indem man vor die Einfärben-Aktion noch eine Farbton/Sättigung-Aktion setzt, bei der man die Helligkeit regelt. Wenn ich mich richtig erinnere, wird in dem Video die Helligkeit für die unterschiedlichen Farben unterschiedlich eingestellt, das würde dafür sprechen, dass PS auch Lab verwendet. Ich schau gleich noch mal im Video nach. EDIT: nein, bei PS wird die Helligkeit immer auf -50 gesetzt, das spricht eher für HIS :mrgreen:

Ehrlich gesagt gefällt mir die Variante besser, bei der die Helligkeit vor der Farbumsetzung passiert … gerade bei der Sepia-Umsetzung, wo man durch Erhöhen der Helligkeit dann die Schatten in dunkelsepia statt dunkelgrau bekommt, und beim Abdunkeln in den Lichtern einen Sepiaton und kein Hellgrau.
Ich kann das PhotoLine-Verhalten jetzt auch recht schlecht nachträglich auf HIS umbauen. Zum einen denke ich, dass die HIS-Ergebnisse im Normalfall schlechter sind, zum anderen würden dadurch vorhandene Aktionen nicht mehr richtig funktionieren.
Auch wenn es eine inkompatible Änderung ist: ich glaube, die Wirkung des Helligkeitsreglers könnte man ändern – ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass jemand tatsächlich den Helligkeitsregler beim Einfärben auf einen deutlich anderen Wert als 0 gesetzt hat. Bei kleineren Änderungen fällt der Unterschied auch nicht so stark auf. (Perfekt rückwärtskompatibel wäre man, wenn man die bisherigen "Colorize"-Ebenen durch "Colorize mit Helligkeit 0" + "Hue/Saturation" mit alter Helligkeitseinstellung ersetzen würde, aber ich glaube, der Aufwand lohnt nicht.)

L.G.

Burkhard.
Last edited by bkh on Fri 17 May 2013 11:13, edited 1 time in total.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

OldRadioGuy wrote:Rendering of Olympus ORF raw files unacceptable.

Here's a test shot, Olympus OM-5, E-M5 M43, ORF raw file, default rendering in 17.90b9:

(... PhotoLine screenshot removed …)
I think, you are showing the wrong histogram here. It seems to be the histogram of the linear, unmodified background layer.

Is there a link to download the original raw file?

Martin