Neue Testversion 17.90b9

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
Martin Huber wrote: Photoshop schreibt in seinem "Farbton-/Sättigung"-Dialog zwar was von Lab-Helligkeit, verwendet aber recht offensichtlich die HIS-Helligkeit. Das erklärt die Unterschiede.
Ich glaube gar nicht, dass Lab vs. HIS das Hauptproblem ist – meiner Meinung nach wirkt der Helligkeitsregler in PS auf die Helligkeit vor der Farbumsetzung, bei PL danach. Man kann das Verhalten von PS bekommen, indem man vor die Einfärben-Aktion noch eine Farbton/Sättigung-Aktion setzt, bei der man die Helligkeit regelt.
Ja, das funktioniert, weil PhotoLine im Nicht-Einfärben-Modus auch in HIS arbeitet.
bkh wrote:Wenn ich mich richtig erinnere, wird in dem Video die Helligkeit für die unterschiedlichen Farben unterschiedlich eingestellt, das würde dafür sprechen, dass PS auch Lab verwendet. Ich schau gleich noch mal im Video nach.
Wenn ich in Photoshop die Sättigung auf 0 setze, dann bekomme ich ein Bild, das identisch zur HIS-Helligkeit ist.
bkh wrote:Ehrlich gesagt gefällt mir die PS-Variante besser … gerade bei der Sepia-Umsetzung, wo man durch Erhöhen der Helligkeit dann die Schatten in dunkelsepia statt dunkelgrau bekommt, und beim Abdunkeln in den Lichtern einen Sepiaton und kein Hellgrau.
Wenn man die Helligkeit verändert, magst du recht haben. Wenn ich aber die Helligkeit auf 0 lasse, dann ist die Helligkeit der HIS-/Photoshop-Lösung beim Einfärben vor allem in den Gelb-/Grün-Bereichen ziemlich falsch.
bkh wrote:
Ich kann das PhotoLine-Verhalten jetzt auch recht schlecht nachträglich auf HIS umbauen. Zum einen denke ich, dass die HIS-Ergebnisse im Normalfall schlechter sind, zum anderen würden dadurch vorhandene Aktionen nicht mehr richtig funktionieren.
Auch wenn es eine inkompatible Änderung ist: ich glaube, die Wirkung des Helligkeitsreglers könnte man ändern – ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass jemand tatsächlich den Helligkeitsregler beim Einfärben auf einen deutlich anderen Wert als 0 gesetzt hat.
Wenn ich das Helligkeitsverhalten ändern würde, müsste die Funktion intern mit HIS statt mit Lab arbeiten, und damit hätte ich eine komplett andere Ausgangshelligkeit.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3927
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Hoogo »

In der Histogrammkorrektur kann man Ober- und Untergrenze entweder mit den kleinen Pfeilen unter dem Histogramm oder direkt durch Anfassen der Grenzen im Histogramm verändern. Beide verändern sich auch synchron, außer in Graubildern, dort sind nur die Pfeile unter dem Histogramm aktiv.

Bei Arbeitsebenen, die als Child an einer normalen Ebene hängen, gibt es das Attribut "Weiche Kante". Es tut zur Zeit nichts, aber da Wünsche ja unendlich sind KÖNNTE es vielleicht als Weichzeichner auf die Maske der Einstellebene wirken und gleich als Slider im Adjustment panel erscheinen ;)
--------------------
Und zur Helligkeit bei Farbton/Sättigung: Wenn man die mal ganz radikal auf -100 oder 100 setzt, dann gibt es Solarisationseffekte.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
bkh wrote:Wenn ich mich richtig erinnere, wird in dem Video die Helligkeit für die unterschiedlichen Farben unterschiedlich eingestellt, das würde dafür sprechen, dass PS auch Lab verwendet. Ich schau gleich noch mal im Video nach.
Wenn ich in Photoshop die Sättigung auf 0 setze, dann bekomme ich ein Bild, das identisch zur HIS-Helligkeit ist.
Ja, passt, im Video wird auch immer der Wert -50 verwendet.
bkh wrote:Ehrlich gesagt gefällt mir die PS-Variante besser … gerade bei der Sepia-Umsetzung, wo man durch Erhöhen der Helligkeit dann die Schatten in dunkelsepia statt dunkelgrau bekommt, und beim Abdunkeln in den Lichtern einen Sepiaton und kein Hellgrau.
Wenn man die Helligkeit verändert, magst du recht haben. Wenn ich aber die Helligkeit auf 0 lasse, dann ist die Helligkeit der HIS-/Photoshop-Lösung beim Einfärben vor allem in den Gelb-/Grün-Bereichen ziemlich falsch.[/quote]
Ich meinte auch nur den Helligkeitsregler, die Lab-Umsetzung in PL ist mit Sicherheit schöner, auf die will ich auf keinen Fall verzichten.
bkh wrote: Auch wenn es eine inkompatible Änderung ist: ich glaube, die Wirkung des Helligkeitsreglers könnte man ändern – ich kann mir gerade nicht vorstellen, dass jemand tatsächlich den Helligkeitsregler beim Einfärben auf einen deutlich anderen Wert als 0 gesetzt hat.
Wenn ich das Helligkeitsverhalten ändern würde, müsste die Funktion intern mit HIS statt mit Lab arbeiten, und damit hätte ich eine komplett andere Ausgangshelligkeit.
[/quote]
Ich verstehe das Problem immer noch nicht. Der Helligkeitsregler muss doch nicht unbedingt in HIS arbeiten, sondern kann doch genauso gut auf den Eingangs-L-Kanal wirken (a und b werden ja eh weggeworfen). Also das Verhalten, wie wenn ich die erste Farbton-Sättigungs-Ebene im Modus "Einfärben" auf Sättigung 0 stelle und deren Helligkeitsregler benutze und dann zum Einfärben eine Einfärben-Ebene mit Helligkeit 0 nehme.

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Hoogo wrote: Und zur Helligkeit bei Farbton/Sättigung: Wenn man die mal ganz radikal auf -100 oder 100 setzt, dann gibt es Solarisationseffekte.
Hast du mal 'ne Beispiel-PLD? Ich kann das hier bei meinem Beispielbild nicht reproduzieren.

L.G.

Burkhard.
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4028
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Gerhard Huber »

Hoogo wrote:In der Histogrammkorrektur kann man Ober- und Untergrenze entweder mit den kleinen Pfeilen unter dem Histogramm oder direkt durch Anfassen der Grenzen im Histogramm verändern. Beide verändern sich auch synchron, außer in Graubildern, dort sind nur die Pfeile unter dem Histogramm aktiv.
das kann ich hier nicht nachvollziehen. Hast du ein flaches Bild mit nur einer Grauebene, ohne Alpha?

Gerhard
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3927
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Hoogo »

bkh wrote:
Hoogo wrote: Und zur Helligkeit bei Farbton/Sättigung: Wenn man die mal ganz radikal auf -100 oder 100 setzt, dann gibt es Solarisationseffekte.
Hast du mal 'ne Beispiel-PLD? Ich kann das hier bei meinem Beispielbild nicht reproduzieren.
Liegt evtl. daran, daß schwarze und Weiße Stellen nicht eingefärbt werden können.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3927
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Hoogo »

Gerhard Huber wrote:
Hoogo wrote:In der Histogrammkorrektur kann man Ober- und Untergrenze entweder mit den kleinen Pfeilen unter dem Histogramm oder direkt durch Anfassen der Grenzen im Histogramm verändern. Beide verändern sich auch synchron, außer in Graubildern, dort sind nur die Pfeile unter dem Histogramm aktiv.
das kann ich hier nicht nachvollziehen. Hast du ein flaches Bild mit nur einer Grauebene, ohne Alpha?
Nicht mehr nachvollziehbar, ohne Neustart... Ich habe noch in Erinnerung, daß der Button für den Graukanal oben nicht gedrückt, sondern ausgegraut war.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Hoogo wrote:
bkh wrote:
Hoogo wrote: Und zur Helligkeit bei Farbton/Sättigung: Wenn man die mal ganz radikal auf -100 oder 100 setzt, dann gibt es Solarisationseffekte.
Hast du mal 'ne Beispiel-PLD? Ich kann das hier bei meinem Beispielbild nicht reproduzieren.
Liegt evtl. daran, daß schwarze und Weiße Stellen nicht eingefärbt werden können.
OK, das sehe ich auch, mir war nicht klar, dass du im Modus "Einfärben" bist. Das Ganze ist m. E. ein Farbmanagement-Problem. Man kann das schon im Farbwähler sehen – wenn man im Lab-Modus L auf 100 (Maximum) stellt, dann ist – je nach a- oder b-Wert das Ergebnis nicht weiß. Genau das passiert bei deinem Beispiel mit den mittleren Farbtönen – dort wird der L-Wert auf 100 gesetzt, und trotzdem bleiben sie farbig. Es handelt sich natürlich um out-of-Gamut-Farben. Liegt (hier unter OS X) nicht an PL, sondern OS X macht das genauso. Wenn man den Rechner benutzt, wird sRGB (1,0,0) auf Lab (54,81,70) abgebildet, und die aufgehellte Version ist Lab(100,81,70) oder sRGB (1.61, 0.7, 0.48). Angezeigt wird sowas wie sRGB (1, 0.7, 0.5) (Monitorfarbe auf sRGB zurückgerechnet), also erfolgt einfach clipping in sRGB.

Das Problem verschwindet übrigens auch, wenn man die Lab-Helligkeit vor dem Einfärben regelt statt hinterher.

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by bkh »

Hoogo wrote:Bei Arbeitsebenen, die als Child an einer normalen Ebene hängen, gibt es das Attribut "Weiche Kante". Es tut zur Zeit nichts, aber da Wünsche ja unendlich sind KÖNNTE es vielleicht als Weichzeichner auf die Maske der Einstellebene wirken und gleich als Slider im Adjustment panel erscheinen.
Bei mir wirkt die weiche Kante, sobald ich die Arbeitsebene gleichzeitig als Ebenenmaske benutze, und zwar, wenn ich das richtig sehe, nur bei der Ebenenmaske und nicht bei der Arbeit. Warum das Attribut auch bei ausgeschaltetem Clipping nun bei Arbeitsebenen erscheint (und zwar nicht nur bei den Kind-Arbeitsebenen!) weiß ich nicht – entweder ein bug oder vielleicht "work in progress"?

L.G.

Burkhard.
User avatar
OldRadioGuy
Mitglied
Posts: 412
Joined: Fri 24 Apr 2009 19:09
Location: Austin, Texas, USA

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by OldRadioGuy »

Martin Huber wrote: I think, you are showing the wrong histogram here. It seems to be the histogram of the linear, unmodified background layer.

Is there a link to download the original raw file?

Martin
I just sent you a link to the original raw file.

You are right about the histogram. So, here is the rendered image with the correct histogram superimposed.
PhotoLine_Rendering_Small.jpg
For additional comparison, here's the image as rendered by Olympus' own Olympus Viewer 3.
OlympusViewer_Rendering_Small.jpg
Bob
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 23.xx | DxO PhotoLab 5 | ON1 Photo RAW 2022 | Various Third-Party Plugins | macOS 11.4 | iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017) | Intel Core i7 @ 4.2 GHZ | 32 GB 2400 MHz DDR4 | Radeon Pro 580 8192 MB | E-M1markIII, PEN-F.
User avatar
OldRadioGuy
Mitglied
Posts: 412
Joined: Fri 24 Apr 2009 19:09
Location: Austin, Texas, USA

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by OldRadioGuy »

OldRadioGuy wrote:
You are right about the histogram...

For additional comparison,...
Curious, I used this same ORF file for renderings from 11 applications. Some were close to that of PL. You can see them at my blog entry:

http://alongwayfromcallahancounty.wordp ... ng-of-raw/

Bob
PhotoLine 23.xx | DxO PhotoLab 5 | ON1 Photo RAW 2022 | Various Third-Party Plugins | macOS 11.4 | iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017) | Intel Core i7 @ 4.2 GHZ | 32 GB 2400 MHz DDR4 | Radeon Pro 580 8192 MB | E-M1markIII, PEN-F.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

OldRadioGuy wrote:You are right about the histogram. So, here is the rendered image with the correct histogram superimposed.

PhotoLine_Rendering_Small.jpg
If I import the raw file, it looks different to your result - less brownish. Did you turn off the "Automatic Color Correction"-option in the Raw settings?

Usually you can get nice colorful images by 2 small adjustments after importing. Both adjustments are in the Curves-section of the adjustment layer:
- Set the contrast to 60%. This makes the colors more saturated. Values higher then 60% saturate them even more.
- Adjust the brightness by modifying the sum curve to your personal preference.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
Hoogo wrote:Bei Arbeitsebenen, die als Child an einer normalen Ebene hängen, gibt es das Attribut "Weiche Kante". Es tut zur Zeit nichts, aber da Wünsche ja unendlich sind KÖNNTE es vielleicht als Weichzeichner auf die Maske der Einstellebene wirken und gleich als Slider im Adjustment panel erscheinen.
Bei mir wirkt die weiche Kante, sobald ich die Arbeitsebene gleichzeitig als Ebenenmaske benutze, und zwar, wenn ich das richtig sehe, nur bei der Ebenenmaske und nicht bei der Arbeit. Warum das Attribut auch bei ausgeschaltetem Clipping nun bei Arbeitsebenen erscheint (und zwar nicht nur bei den Kind-Arbeitsebenen!) weiß ich nicht – entweder ein bug oder vielleicht "work in progress"?
Eigentlich war ich der Ansicht, ich hätte die Unterstützung des weichen Randes auch bei Arbeitsebenen eingebaut, aber offensichtlich funktioniert es zumindest bei Bildern nicht richtig. Ich werde mir das ansehen.

Martin
User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 872
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Stricker »

Martin Huber wrote:Did you turn off the "Automatic Color Correction"-option in the Raw settings?
Im Digitalkamerarohdaten Import scheint die Automatische Farbkorrektur nicht zu funktioniern, bei mi tut sich da jedenfalls nichts. Ich finde es außerdem verwirrend, dass es in den Attributen ConvertToRGB heißt.

LG Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b9

Post by Martin Huber »

Martin Stricker wrote:Im Digitalkamerarohdaten Import scheint die Automatische Farbkorrektur nicht zu funktioniern,
Bei meinem ersten Test hatte ich gerade auch das Problem. Jetzt kann ich es aber nicht mehr reproduzieren :-(
Martin Stricker wrote:bei mi tut sich da jedenfalls nichts. Ich finde es außerdem verwirrend, dass es in den Attributen ConvertToRGB heißt.
Das ist nur in der Betaversion zu Testzwecken, daher ist die Bezeichnung nicht lokalisiert.

Martin