Neue Testversion 17.90b10

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
franky68
Mitglied
Posts: 133
Joined: Thu 15 Dec 2011 00:24

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by franky68 »

Martin Huber wrote:
ellhel wrote:(Ich hätte aber auch nichts gegen eine Lösung, bei der man z. B. die Alt-Taste drücken muss, um Tabs aus den Panels oder angedockte Dialoge abzureißen.)
Da man bei anderen Programmen auch keine Zusatztaste drücken muss, bin ich nicht dafür.
Naja, sonst kümmert Ihr Euch auch nicht übermässig darum, wie es in anderen Programmen ist ;)

Ich hatte das auch irgendwo schonmal vorgeschlagen. Es wäre schön, wenn man zum An-/Abdocken eine Taste drücken müsste. Das ist eine Aktion, die man nicht soo oft macht. Wenn man einen Dialog verschiebt, will man ihn meist auch nur verschieben und nicht andocken. Sollte man das wirklich wollen, ist das Drücken einer Taste nicht zuviel verlangt. Das würde deutlich weniger Arbeit machen als ständig wieder die Dialoge so umzudocken wie man es möchte, weil sie wieder irrtümlich aus- oder "eingeschnappt" sind.

Eine Sperrfunktion würde natürlich auch gehen, allerdings sollte dann das Verschieben von freien Dialogen und Grössenänderung erlaubt bleiben und dies nur das verschieben von angedockten Dialogen sowie das an- und abdocken betreffen.

LG
Frank
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

franky68 wrote:Naja, sonst kümmert Ihr Euch auch nicht übermässig darum, wie es in anderen Programmen ist ;)
Das ist eine sehr gewagte Behauptung. Wir kümmern uns sehr darum, wie es in anderen Programmen ist. Das Problem ist nur, dass sich PhotoLine nur bedingt mit anderen Programmen vergleichen lässt.
Wo es aber sinnvoll ist und ins Konzept passt, versuchen wir, eine ähnliche Bedienung einzubauen.
franky68 wrote:Ich hatte das auch irgendwo schonmal vorgeschlagen. Es wäre schön, wenn man zum An-/Abdocken eine Taste drücken müsste. Das ist eine Aktion, die man nicht soo oft macht.
Ich gebe dir in der Beziehung recht, dass man das nicht so oft macht. Daher wäre eine zusätzliche Taste akzeptabel. Das Problem dabei ist nur, dass kaum ein Anwender auf die Idee kommen wird, da eine Taste zu drücken. Wie soll er auch darauf kommen, wenn es in allen Programmen anders ist und man nirgends das Tastenkürzel sieht?
Wir habe in der Vergangenheit relativ viel Aufwand reingesteckt, um "unsichtbare" Optionen durch Zusatztasten sichtbar zu machen, weil die meisten Anwender selbst mit Standardtasten, die bei allen Programmen gleich sind, Probleme haben.
franky68 wrote:Eine Sperrfunktion würde natürlich auch gehen, allerdings sollte dann das Verschieben von freien Dialogen und Grössenänderung erlaubt bleiben und dies nur das verschieben von angedockten Dialogen sowie das an- und abdocken betreffen.
Eine Sperrfunktion, die man als Anwender sieht, halte ich für die bessere Lösung.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
bkh wrote:und auch die Kanalwarnungen bzgl. des Proof-Farbraums anzuzeigen?
Du meinst "Extreme Werte markieren"?
Genau.
Martin Huber wrote:Da gibt es zum einen das Problem, dass ein Bild im Proof-Farbraum momentan gar nicht existiert.
Das ist natürlich ein Problem. War nur eine Idee, um auf einfache Weise sowas wie Gamut-Warnungen zu realisieren.
Martin Huber wrote: Zum anderen ist das auch nur bedingt sinnvoll. Du wolltest in einem anderen Beitrag damit Gamut-Warnungen simulieren. Wenn aber die Wiedergabeart "Perzeptiv" ist, dann gibt es per Definition keine Farben außerhalb des Ziel-Gamuts.
Bei "perzeptiv" stellt sich das Problem ja nicht, aber ich benutze den Proof-Modus öfter, um die Konvertierung nach sRGB zu simulieren, und bei den einfachen Matrixprofilen gibt es ein richtiges "perzeptiv" ja nicht. Bei Bildern mit nur einer Ebene mache ich das im Moment mit der Vorschau von "Mit Farbprofil konvertieren …), das geht eigentlich bei Fotos ziemlich gut.
Martin Huber wrote:Und bei "Relativ farbmetrisch" bekämst du womöglich etliche falsche Warnungen.
Fände ich nicht so problematisch, das wäre ja analog zum Verhalten von "Extremwerte markieren". Damit sehe ich auch kein Clipping, sondern erst mal nur "Gefahrenbereiche". Bzw. wenn ich an einem Regler drehe, sehe ich durch die Zunahme der Extrembereiche, wo ich Information verliere.

Für Grafiken, wo man oft gesättigte Farben hat, sind "Extremwerte markieren" bzw. die "Gamut-Warnungen" natürlich nicht geeignet.

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Kleiner Bug in der Histogrammkorrektur: wenn ich bei einer weißen Ebene (RGB, 8 bit) per Histogrammkorrektur den Tonwertumfang auf 0 … 254 setze, dann bleibt der Wert auf 255. Bei 16 bit und in der 17.53 tritt der Fehler nicht auf.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Kleiner Bug in der Histogrammkorrektur: wenn ich bei einer weißen Ebene (RGB, 8 bit) per Histogrammkorrektur den Tonwertumfang auf 0 … 254 setze, dann bleibt der Wert auf 255.
Das Problem kann ich hier bei mir nicht reproduzieren. Bei mir haben danach alle Pixel den Wert (254;254;254).
Ist das bei dir beliebig reproduzierbar?

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Hoogo »

Martin Huber wrote:Eine Sperrfunktion, die man als Anwender sieht, halte ich für die bessere Lösung.
Wie wäre es mit einem Menüpunkt "Lock Docking" oder "Lock Panel Layout"mit Häkchen im Menü "View > Dialog Layout"? Persönlich bin ich immer nur von versehentlichem Andocken an der oberen Leiste betroffen, was dann einen kompletten Andockbereich mit der Breite der geöffneten Panels erzeugt. Oder die zugeklappten Panels von waagerecht auf senkrecht umschaltet, was dann wirklich nur kompliziert wieder auf normal zurückgestellt werden kann.

Die Anordnung anbei kommt meinen Vorstellungen am nächsten: Braucht geschlossen wenig Raum und doch leicht zu öffnen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Was meinst du mit "Sperrfunktion"? Etwas in der Form eines Menüeintrags "Dialoganordnung fixieren" und dann können keine Dialoge mehr verschoben werden? Sollen Größenänderungen erlaubt bleiben?
Ja genau. Ein Menüeintrag fürs fixieren. "Größe ändern" würde ich erlauben.
Nochmal zur Sache. Ich arbeite mit einigen eingeklappten Dialoggruppen die ich nur bei Bedarf kurz öffne und gleich wieder schliesse. Beispielsweise die Gruppe "Dokumente/Seite".
Wenn ich dann "hektisch" zuklicke und die Maus schon auf dem Weg ins Bearbeitungsfenster ist habe ich "plötzlich" einen Dialog mitgenomen. (Vielleicht bin ich da einfach nur etwas grobmotorisch :lol:)

Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
franky68
Mitglied
Posts: 133
Joined: Thu 15 Dec 2011 00:24

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by franky68 »

Martin Huber wrote: Ich gebe dir in der Beziehung recht, dass man das nicht so oft macht. Daher wäre eine zusätzliche Taste akzeptabel. Das Problem dabei ist nur, dass kaum ein Anwender auf die Idee kommen wird, da eine Taste zu drücken. Wie soll er auch darauf kommen, wenn es in allen Programmen anders ist und man nirgends das Tastenkürzel sieht?
Könnte man nicht (wie bei anderen Funktionen auch) hier die Statuszeile nutzen. Wenn ich einen Dialog verschiebe steht hier nur "Drücken sie F1, um Hilfe zu erhalten.".
Martin Huber wrote: Eine Sperrfunktion, die man als Anwender sieht, halte ich für die bessere Lösung.
Das würde es dem unbedarften Anwender sichtbarer machen. Schneller wäre die Taste. Was besser ist, ist wohl Geschmackssache. Mir ist es letztlich egal, es wäre nur schön, wenn man ungewolltes (un-)docking irgendwie verhindern könnte.

LG
Frank
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
bkh wrote:Kleiner Bug in der Histogrammkorrektur: wenn ich bei einer weißen Ebene (RGB, 8 bit) per Histogrammkorrektur den Tonwertumfang auf 0 … 254 setze, dann bleibt der Wert auf 255.
Das Problem kann ich hier bei mir nicht reproduzieren. Bei mir haben danach alle Pixel den Wert (254;254;254).
Ist das bei dir beliebig reproduzierbar?
Ich habe eben nochmal probiert: wenn ich den Zahlenwert 254 in das Textfeld eingebe, funktioniert's, wenn ich den Schieber im modalen Dialog auf 254 stelle, tritt der Fehler auf. Ich sehe gerade, wenn ich 254 am Schiebegregler einstelle und auf "float" stelle, bekomme ich 0,997. Wenn ich den Endwert auf 254,1 stelle, dann bekomme ich als Ergebnis auch 255. Letzteres übrigens auch mit der 17.53.

L.G.

Burkhard.
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Nochmal zu den Dialogen.
Evtl. könnte man auch einen zusätzlichen Button in der Titelleiste der Dialoge einbauen (um ein Häckchen zu setzen) , der beim drüberfahren mit der Maus signalisiert, das etwas "gesperrt "ist.

Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3917
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Hoogo »

ellhel wrote:Evtl. könnte man auch einen zusätzlichen Button in der Titelleiste der Dialoge einbauen (um ein Häckchen zu setzen) , der beim drüberfahren mit der Maus signalisiert, das etwas "gesperrt "ist.
Da sind doch schon so viele.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

Hoogo wrote:
ellhel wrote:Evtl. könnte man auch einen zusätzlichen Button in der Titelleiste der Dialoge einbauen (um ein Häckchen zu setzen) , der beim drüberfahren mit der Maus signalisiert, das etwas "gesperrt "ist.
Da sind doch schon so viele.
Das sehe ich auch so. Ich denke, ein Eintrag im Menü und im Kontextmenü ist die beste Lösung.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
bkh wrote:Kleiner Bug in der Histogrammkorrektur:
Wenn ich den Endwert auf 254,1 stelle, dann bekomme ich als Ergebnis auch 255.
Ja, so ist das Problem reproduzierbar. Ich sehe mir das an.

Martin
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Martin Huber wrote: Das sehe ich auch so. Ich denke, ein Eintrag im Menü und im Kontextmenü ist die beste Lösung.

Martin
Kann ich gut mit leben. Sehe gerade das die Arbeitsebene "Farbänderung" ein eigenes Icon erhalten hat. Super :wink:

Gruß
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Hallo,

wenn man mit dem neuen "Ansicht drehen-Werkzeug" die Arbeitsfläche gedreht hat, erscheint die Drehung im Lupendialog nur im Modus "Dokument".
Im Modus "Auswahl" und "Ebene" erscheint alles gerade ausgerichtet. Ist das so gewollt.

Hab auch gerade bemerkt, das nach dem ersten Einsatz des "Ansicht drehen-Werkzeug" keine Undoschritte mehr mit aufgezeichnet werden. Hab mal ein JPEG direkt nach dem öffnen etwas gedreht, einen Pinselstrich gezogen, ein "Rückgängig" machen ist nicht möglich.
Wenn ich das ganze ohne gedrehte Arbeitsfläche mache, also die Finger vom "Ansicht drehen-Werkzeug" weglasse, funktioniert PL einwandfrei.

Gruß
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw