Neue Testversion 17.90b10

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

Hoogo wrote:Die Sache mit den Icons wollte ich auch immer mal ausprobieren...
Das ist durchaus praktisch.
Hoogo wrote:Aber ne fertig vorgegebene Symbolleiste dafür als Standard für Neueinsteiger wäre schon nicht schlecht, aber ist ein anderes Thema.
Das Problem ist, dass es durch den Umbau auf die tabbaren Dialoge nun 41 Hilfsdialoge gibt (wenn ich mich nicht verzählt habe). Will jemand wirklich eine solche Symbolleiste? Man sollte sich also wieder auf die wichtigsten konzentrieren. Aber was sind die wichtigsten? Und eventuell sollte man die weglassen, die sowieso offen sind. Aber bei welchen kann man davon ausgehen, dass sie sowieso offen sind?
Hoogo wrote:
Martin Huber wrote:Das verstehe ich nicht. Lineale wurden doch bisher noch gar nicht angesprochen.
In Ellhels Screenshot ist das eigentliche Bild nicht maximiert. Wäre es wie gehabt maximiert, dann würden die eingeklappten Dialoge die Lineale verdecken. Darum hab ich bei mir die Dinger ganz oben über der Programm-Titelleiste liegen.
Ah, jetzt versteh ich's.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:ich habe gerade bemerkt, das die Auswahl verspringt, sobald man zum Maskenpinsel umschaltet.
Zum nachstellen einfach eine beliebige Auswahl erstellen, und den Maskenpinsel wählen. Dann wieder zurück zu einem anderen Auswahlwerkzeug wechseln.
Bei mir wird in der aktuellen Version beim Maskenpinsel überhaupt keine sinnvolle Auswahl mehr angezeigt. Die 17.53 funktioniert aber problemlos. Ich werde mir das ansehen, bin mir aber nicht sicher, ob das dasselbe Problem wie bei dir ist.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
ellhel wrote:ich habe gerade bemerkt, das die Auswahl verspringt, sobald man zum Maskenpinsel umschaltet.
Zum nachstellen einfach eine beliebige Auswahl erstellen, und den Maskenpinsel wählen. Dann wieder zurück zu einem anderen Auswahlwerkzeug wechseln.
Bei mir wird in der aktuellen Version beim Maskenpinsel überhaupt keine sinnvolle Auswahl mehr angezeigt. Die 17.53 funktioniert aber problemlos. Ich werde mir das ansehen, bin mir aber nicht sicher, ob das dasselbe Problem wie bei dir ist.
Ich habe hier merkwürdige bunte senkrechte Streifen, die Auswahl ist aber mit etwas gutem Willen teilweise erkennbar und lässt sich auch bearbeiten – umspringen tut nichts. Die 17.53 ist auch hier ok.

L.G.

Burkhard.
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Martin Huber hat geschrieben:
Bei einem solchen Bildschirmaufbau kannst du auch einfach die Dialoge an die richtige Position schieben und dann schließen (nicht minimieren). Und dann fügst du die Icons für die Dialoge in der Symbolleiste ein. Und anstatt die minimerten Dialoge auszuklappen klickst du dann auf das Icon.
Das wäre die beste Lösung. Das einzige was mich stört, das sich die geänderte Symboleiste auch auf andere Dialoganordnungen auswirkt.
Wäre es machbar, verschiedene Symboleistenkonfigurationen für die jeweiligen Dialoganordnungen mit zu speichern ??

Noch ein Problem mit dem Kreislasso. Irgenwie ist bei mir der Kreis nicht rund (bei proportinaler Auswahl), sondern immer noch etwas "Ei-förmig".

Gruß
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Juan
Mitglied
Posts: 609
Joined: Thu 06 Oct 2011 08:08

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Juan »

Martin Huber wrote: Well, Photoshop has a "Merge Down", that merges the active layer with the previous image layer. Perhaps it should be modified to work this way.
Now that you mentioned yes, the merge with background works in the same way than merge down, it was the terminology that confuse me and I didn´t see the point until now, so what about rename it for example Merge with previous, so it has consistency even with the mask function that reads convert for previous?

Cheers
Juan
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:Das wäre die beste Lösung. Das einzige was mich stört, das sich die geänderte Symboleiste auch auf andere Dialoganordnungen auswirkt.
Wäre es machbar, verschiedene Symboleistenkonfigurationen für die jeweiligen Dialoganordnungen mit zu speichern ??
Ich sehe schon ein, dass das unter Umständen sinnvoll wäre. Aber ist das das auch immer so? Ich stelle mir das recht lästig vor, dass ich meine Symbolleisten konfiguriere, dann auf eine andere Dialoganordnung wechsele (oder sie zurücksetze) und plötzlich ist alles wieder weg.
ellhel wrote:Noch ein Problem mit dem Kreislasso. Irgenwie ist bei mir der Kreis nicht rund (bei proportinaler Auswahl), sondern immer noch etwas "Ei-förmig".
Das Kreislasso verwendet für die Proportionalität das eingestellte Seitenverhältnis. Steht da bei dir "1:1"?

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Wegen des Problems in http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=2&t=3674 (langsames Starten von PL): ich kann ein ähnliches Verhalten feststellen, wenn einige der zuletzt benutzten Dokumente auf einer externen Platte liegen: dann muss (wenn die Daten nicht mehr im Cache sind) erst mal die externe Platte starten, bevor PL fertig geladen ist und die Menüleiste erscheint. Scheint also so zu sein, dass PL auf diese Dateien zugreift (bzw. auf die entsprechenden Verzeichnisse). Ist das eigentlich wirklich notwendig? (Andererseits ist es so, dass nicht mehr vorhandene Dateien trotzdem unter den benutzten Dokumenten angezeigt werden und erst verschwinden, wenn ich versuche, die Dateien zu öffnen.)

Ich könnte mir vorstellen, dass das Problem mit Dateien in der cloud in Zukunft noch zunimmt.

L.G.

Burkhard.
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1338
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by ellhel »

Martin Huber wrote: Das Kreislasso verwendet für die Proportionalität das eingestellte Seitenverhältnis. Steht da bei dir "1:1"?

Martin
Das war's. Sorry.
Habe ich nicht dran gedacht. :oops:

Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Wegen des Problems in http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=2&t=3674 (langsames Starten von PL): ich kann ein ähnliches Verhalten feststellen, wenn einige der zuletzt benutzten Dokumente auf einer externen Platte liegen: dann muss (wenn die Daten nicht mehr im Cache sind) erst mal die externe Platte starten, bevor PL fertig geladen ist und die Menüleiste erscheint.
Was bedeutet "wenn die Daten nicht mehr im Cache sind"?
bkh wrote:Scheint also so zu sein, dass PL auf diese Dateien zugreift (bzw. auf die entsprechenden Verzeichnisse). Ist das eigentlich wirklich notwendig?
PhotoLine greift nicht mehr auf die Dateien zu, aber da Mac OS intern nicht mit Dateinamen/-pfaden arbeitet, versucht es, ein entsprechendes Mac OS-Objekt zu erzeugen. Es kann also sein, dass Mac OS da die Festplatte anwirft.
bkh wrote:(Andererseits ist es so, dass nicht mehr vorhandene Dateien trotzdem unter den benutzten Dokumenten angezeigt werden und erst verschwinden, wenn ich versuche, die Dateien zu öffnen.)
Früher haben wir nicht existierende Dateien aus den Recent Files gelöscht. Nach Beschwerden hier im Forum, weil dadurch Dateien auf externen Festplatten, die temporär nicht angeschlossen waren, entfernt wurden, habe wir das geändert.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Martin Huber wrote: Was bedeutet "wenn die Daten nicht mehr im Cache sind"?
Wenn ich PL beende, warte, bis die Festplatte herunterfährt und dann PL starte, fährt die Festplatte nicht hoch. Wahrscheinlich, weil die (Verzeichnis-)daten dann noch in irgendeinem Platten-Cache von OS X sind.
Martin Huber wrote:
bkh wrote:Scheint also so zu sein, dass PL auf diese Dateien zugreift (bzw. auf die entsprechenden Verzeichnisse). Ist das eigentlich wirklich notwendig?
PhotoLine greift nicht mehr auf die Dateien zu, aber da Mac OS intern nicht mit Dateinamen/-pfaden arbeitet, versucht es, ein entsprechendes Mac OS-Objekt zu erzeugen. Es kann also sein, dass Mac OS da die Festplatte anwirft.
Muss man denn diese Umwandlung beim PL-Start machen?
Martin Huber wrote:
bkh wrote:(Andererseits ist es so, dass nicht mehr vorhandene Dateien trotzdem unter den benutzten Dokumenten angezeigt werden und erst verschwinden, wenn ich versuche, die Dateien zu öffnen.)
Früher haben wir nicht existierende Dateien aus den Recent Files gelöscht. Nach Beschwerden hier im Forum, weil dadurch Dateien auf externen Festplatten, die temporär nicht angeschlossen waren, entfernt wurden, habe wir das geändert.
Finde ich auch völlig in Ordnung. Ich hatte mich nur gefragt, warum überhaupt auf die Dateien (bzw. Verzeichnisse) zugegriffen wird. Von mir aus müssten Dateien, die gerade offline sind, gar nicht aus der Liste verschwinden.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
Martin Huber wrote:PhotoLine greift nicht mehr auf die Dateien zu, aber da Mac OS intern nicht mit Dateinamen/-pfaden arbeitet, versucht es, ein entsprechendes Mac OS-Objekt zu erzeugen. Es kann also sein, dass Mac OS da die Festplatte anwirft.
Muss man denn diese Umwandlung beim PL-Start machen?
Praktisch ja. Ich muss diese Umwandlung machen, um den Dateinamen zu bekommen, der im Menü angezeigt wird. Mac OS macht bei der Konvertierung von Dateinamen ein paar Änderungen. So werden z.B. "/" in einem Dateinamen intern als ":" kodiert. Was da aber intern alles gemacht wird, ist nicht dokumentiert.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3927
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Hoogo »

Martin Huber wrote:Früher haben wir nicht existierende Dateien aus den Recent Files gelöscht. Nach Beschwerden hier im Forum, weil dadurch Dateien auf externen Festplatten, die temporär nicht angeschlossen waren, entfernt wurden, habe wir das geändert.
Der Image Analyzer hat da eine hübsche Lösung: Die Dateien bleiben in den Recent Files erhalten, fehlende Dateien sind aber ausgegraut. Frage wäre, ob sowas nicht auch Ursache für ein langes Scannen und einen langsamen Start sein könnte.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by bkh »

Hoogo wrote:Der Image Analyzer hat da eine hübsche Lösung: Die Dateien bleiben in den Recent Files erhalten, fehlende Dateien sind aber ausgegraut. Frage wäre, ob sowas nicht auch Ursache für ein langes Scannen und einen langsamen Start sein könnte.
Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber dann müsste PL vor jedem Aufruf des Untermenüs nachschauen, ob die Dateien inzwischen online sind … das wäre vermutlich auch ziemlich lästig.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3999
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
Hoogo wrote:Der Image Analyzer hat da eine hübsche Lösung: Die Dateien bleiben in den Recent Files erhalten, fehlende Dateien sind aber ausgegraut. Frage wäre, ob sowas nicht auch Ursache für ein langes Scannen und einen langsamen Start sein könnte.
Den Gedanken hatte ich auch schon.
Ich verstehe nicht, was das bringen soll. Um etwas auszugrauen, müsste ich zuerst wieder beim OS nachfrage, ob die Datei existiert. Und bei dieser Nachfrage wirft das OS mit Sicherheit wieder die Festplatte an.
bkh wrote:Aber dann müsste PL vor jedem Aufruf des Untermenüs nachschauen, ob die Dateien inzwischen online sind … das wäre vermutlich auch ziemlich lästig.
Ich sehe als einzige Möglichkeit, zuerst Dummyeinträge anzulegen, und dann in einem Backgroundthread die Dateien zu überprüfen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das den Aufwand wert ist.

Martin
Twindaddy
Mitglied
Posts: 195
Joined: Tue 09 Feb 2010 00:11

Re: Neue Testversion 17.90b10

Post by Twindaddy »

Martin Huber wrote:Ich sehe als einzige Möglichkeit, zuerst Dummyeinträge anzulegen, und dann in einem Backgroundthread die Dateien zu überprüfen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das den Aufwand wert ist.
Ich denke nicht. Maximal würde ich Ausgrauen, wenn der Benutzer eine solche Datei tatsächlich auswählt, aber logisch würde das dem Benutzer sicher auch nicht erscheinen ;). Und gegen lange Startzeiten würde es sicher auch nicht helfen :p. Ich finde es gut so wie es ist.