PhotoLine 18

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

PhotoLine 18

Post by ellhel »

Hallo,

sehr schön die neue Version. Und dann kommt die noch an meinem verlängerten Wochenende...super :wink: .

Eine Kleinigkeit wollte ich aber doch noch wissen, da die Hilfefunktion keine Auskunft darüber gibt. Was genau bewirkt den unter "Anzeige/Oberfläche" das ändern des Farbfelds für die "Auswahlfarbe".
Ich....ohh..stop :idea: , jetzt bemerke ich es, die gewählten Menüeinträge werden anders hervorgehoben. Ich dachte zuerst, das es sich um die Hervorhebung der Programmicons handelte.
Was bleibt ist der Wunsch die Hilfeeinträge für "Anzeige/Oberfläche" zu vervollständigen.

Noch was. Evtl. könnte man die Auswahlfarbe für die angewählte (aktive) Ebene im Ebenendialog "einstellbar" machen, oder den Unterschied zwischen gewähler/nicht gewählter Ebene etwas verstärken. Ich arbeite jetzt ganz normal ohne die dunkle Oberfläche, und empfinde den Unterschied der Markierungsfarbe als ein klein wenig zu gering. Als Workaround habe ich jetzt die dunkle Oberfläche aktiviert, und die Hintergrundfarbe auf "230" eingestellt. Jetzt ist die angewählte Ebenen schön deutlich sichtbar.

So jetzt aber genung gejammert.

LG
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Argonaut
Mitglied
Posts: 44
Joined: Sat 29 Oct 2011 13:12

Re: PhotoLine 18

Post by Argonaut »

Hi,

auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zu einem überzeugenden Release mit vielen Neuerungen. :D

Zur dunklen GUI.
ellhel wrote:Was genau bewirkt den unter "Anzeige/Oberfläche" das ändern des Farbfelds für die "Auswahlfarbe".
Ich....ohh..stop :idea: , jetzt bemerke ich es, die Menüeinträge werden anders hervorgehoben.
Ich schließe mich an. Erstens, da es im Ergebnis offensichtlich keine Färbung, sondern eine Grauverschiebung ausgewählter GUI-Komponenten bewirkt. Zweitens, weil das Ergebnis für mich (noch) nicht vorhersagbar ist. Ich fände es klasse, wenn hier wirklich Farben definierbar wären.

Ein reelleres Problem sind für mich die teilweise zu geringen Kontraste der Labels zu den Hintergründen. Mit z.B. "Hintergundfarbe=128" ist es sehr anstrengend. Ist es technisch schwierig, für Labels (wäre neu) und die "Auswahlfarbe" echte Farben zuzulassen? Damit könnte ich die GUI etwas näher am "Zenburn"-Stil orientieren, was gerade für längeres Arbeiten bei schwächerem Umgebungslicht (Herbst/Winter) sehr hilfreich ist.


Bis ich die funktionalen Neuerungen alle mal durch habe, wird es noch dauern. Aber von der Vorzüglichkeit des neuen Verzerren-Werkzeugs konnte ich mich schon in der Beta überzeugen. :D


Grüße,
Argonaut
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: PhotoLine 18

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:Was bleibt ist der Wunsch die Hilfeeinträge für "Anzeige/Oberfläche" zu vervollständigen.
Stimmt, da habe ich es tatsächlich gar nichts dazu geschrieben (wobei die EInstellungen in weiten Grenzen selbsterklärend sind).
ellhel wrote:Noch was. Evtl. könnte man die Auswahlfarbe für die angewählte (aktive) Ebene im Ebenendialog "einstellbar" machen, oder den Unterschied zwischen gewähler/nicht gewählter Ebene etwas verstärken. Ich arbeite jetzt ganz normal ohne die dunkle Oberfläche, und empfinde den Unterschied der Markierungsfarbe als ein klein wenig zu gering.
Ja, unter Windows sind angewählte Einträge, die nicht den Eingabefokus haben, recht hell. Dummerweise ist das eine der Systemfarben von Windows und kann wahrscheinlich irgendwo in den Windows-Einstellungen geändert werden.

Aber prinzipiell spricht nicht dagegen, auch im "normalen" Modus die Auswahlfarbe zu verwenden.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: PhotoLine 18

Post by Martin Huber »

Argonaut wrote:
ellhel wrote:Was genau bewirkt den unter "Anzeige/Oberfläche" das ändern des Farbfelds für die "Auswahlfarbe".
Ich....ohh..stop :idea: , jetzt bemerke ich es, die Menüeinträge werden anders hervorgehoben.
Ich schließe mich an. Erstens, da es im Ergebnis offensichtlich keine Färbung, sondern eine Grauverschiebung ausgewählter GUI-Komponenten bewirkt. Zweitens, weil das Ergebnis für mich (noch) nicht vorhersagbar ist. Ich fände es klasse, wenn hier wirklich Farben definierbar wären.
Die Auswahlfarbe kann durchaus eine bunte Farbe sein, aber sie wird nur in dem Bedienelement bunt angezeigt, das auch den Eingabefokus hat. In allen anderen Bedienelementen wird sie eingegraut.
Argonaut wrote:Ein reelleres Problem sind für mich die teilweise zu geringen Kontraste der Labels zu den Hintergründen. Mit z.B. "Hintergundfarbe=128" ist es sehr anstrengend. Ist es technisch schwierig, für Labels (wäre neu) und die "Auswahlfarbe" echte Farben zuzulassen?Damit könnte ich die GUI etwas näher am "Zenburn"-Stil orientieren
PhotoLine nimmt für die Beschriftungen immer automatisch die Farbe mit dem höchsten Kontrast, d.h. bei einer Hintergrundhelligkeit < 128 wird weiß verwendet, bei >= 128 schwarz. Durch die Verwendung von Farben würde sich der Kontrast eher reduzieren.
Das verlinkte Bild ist in der Beziehung nicht wirklich aussagekräftig, da die dort verwendete Schriftart recht groß und fett ist, und damit der Kontrast der Schriftfarbe zum Hintergrund voll zur Geltung kommt. Die Systemschriftarten unter Windows und Mac OS sind aber deutlich kleiner und auch dünner, so dass durch die Kantenglättung der Kontrast gemildert wird. Unter Windows kannst du den Effekt durch einen höheren DPI-Wert für den Monitor und/oder Einstellung einer anderen Systemschriftart angleichen, aber unter Mac OS gibt es da keine saubere Möglichkeit.

Martin
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: PhotoLine 18

Post by ellhel »

Martin Huber wrote: Ja, unter Windows sind angewählte Einträge, die nicht den Eingabefokus haben, recht hell. Dummerweise ist das eine der Systemfarben von Windows und kann wahrscheinlich irgendwo in den Windows-Einstellungen geändert werden.

Aber prinzipiell spricht nicht dagegen, auch im "normalen" Modus die Auswahlfarbe zu verwenden.
Martin
Hallo,

ich glaube das man das unter Windows8 hier ändern kann: HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Colors
Aber da laß ich die Finger von. Wenn jemand eine "sichere Lösung" hat, her damit.

Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: PhotoLine 18

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:ich glaube das man das unter Windows8 hier ändern kann: HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Colors
Das geht auch "direkt" über die Systemeinstellungen. "Direkt" steht deswegen in Anführungszeichen, weil Microsoft das in den letzten Windows-Versionen immer mehr versteckte. Aber dazu kann sicher jemand mehr sagen, der Zugriff auf eine aktuelle Windows-Version hat (ich bin hier unter Mac OS).

Martin
Argonaut
Mitglied
Posts: 44
Joined: Sat 29 Oct 2011 13:12

Re: PhotoLine 18

Post by Argonaut »

Hallo Martin,

Danke für die Erläuterungen, die mir das implementierte Verhalten nachvollziehbarer machen.
Mit dem verlinkten Zenburn-Schema code ich mittlerweile seit Jahren. Der Kontrast ist natürlich geringer, aber nach spätestens einer Stunde lerne ich dieses Farbschema jedesmal wieder zu schätzen.
Martin Huber wrote:Die Auswahlfarbe kann durchaus eine bunte Farbe sein, aber sie wird nur in dem Bedienelement bunt angezeigt, das auch den Eingabefokus hat. In allen anderen Bedienelementen wird sie eingegraut.
Stimmt, da ist ja noch das für mich n.w.v. teilweise "eigenartige" Konstrukt Fokus vs. Selektion. Bei manchen Anwendungsfällen finde ich es sinnvoll (ein Hauptfenster, mehrere gleichberechtigte Panels/Arbeitsbereiche, wie z.B. bei einem Dateimanager), bei manchen eher weniger (eigentlich nur ein Hauptarbeitsbereich, der Rest dient primär der Einstellung und Darstellung der aktuellen Konfiguration dieser "Arbeit", wie z.B. bei einer Bildbearbeitung).

Zwei schnell zusammengepfriemelte Beispiele zur Veranschaulichung, wie ich mir die Farben für selektierte und fokussierte Element grundsätzlich einstellen können würde.

Aber zunächst der bereits sehr gute IST-Zustand
V18_Standard.jpg
Und nun zwei weitere meiner möglichen Varianten (die Farben des Einstellungsdialogs habe ich nicht angepasst, für die JPG-Degradation bitte ich um Nachsicht)
Vivid.jpg
Zenburn.jpg
ABER: Im Überschwang des kreativen Enthusiasmus' vergesse ich natürlich allzu leicht, dass es sich um meine persönlichen Präferenzen und Gewohnheiten handelt. Dasselbe gilt für die Tatsache, dass ich dabei regelmäßig unterschlage, dass PL nicht nur unter Windows läuft. :wink:

Und ich wiederhole mich gerne: Das ist ein wirklich schönes Upgrade. Und da es von PL noch sehr viele Versionen geben wird, mache ich mich bezüglich der GUI-Evolution auch keine "Sorgen". :D


Grüße,
Argonaut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Juan
Mitglied
Posts: 602
Joined: Thu 06 Oct 2011 08:08

Re: PhotoLine 18

Post by Juan »

Congratulations for the new release :D

Cheers
Juan
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: PhotoLine 18

Post by ellhel »

Hallo,

Im Arbeitsebenen-Dialog sieht der Button "mit Vorgänger gruppieren" noch leicht "abgehackt" aus.

LG
Helmut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Argonaut
Mitglied
Posts: 44
Joined: Sat 29 Oct 2011 13:12

Weiße "Box" nach dem Laden mancher Dateien

Post by Argonaut »

Hallo,

beim Laden mancher Dateien wird mir reproduzierbar links oben eine weiße "Box" angezeigt, wenn das PLD-Hauptfenster maximiert ist (bei einem verkleinerten Fenster tritt es mit der selben Datei nicht auf). Irgendeine Layouting-Routine "klemmt" da wohl.
WhiteBox.png
Links oben ist so etwas wie ein Viertelkreis zu erkennen.
WhiteBox_LeftTopCircle.png
Bisher gefundene Therapien:
- "Verkleinern/Vergrößern" des Hauptfensters ("Minimieren/Maximieren" hilft nicht)
- Einblenden der Standard-Toolbar (wenn vorher ausgeblendet) bzw. Aus-/Einblenden dieser (wenn vorher eingeblendet)

Weitere Muster habe ich noch nicht identifizieren können.


Grüße,
Argonaut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: PhotoLine 18

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:Im Arbeitsebenen-Dialog sieht der Button "mit Vorgänger gruppieren" noch leicht "abgehackt" aus.
Ja, unter Windows tritt das auf. Das müssen wir anpassen.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Weiße "Box" nach dem Laden mancher Dateien

Post by Martin Huber »

Argonaut wrote:beim Laden mancher Dateien wird mir reproduzierbar links oben eine weiße "Box" angezeigt, wenn das PLD-Hauptfenster maximiert ist (bei einem verkleinerten Fenster tritt es mit der selben Datei nicht auf).
Das ist auch ein Problem unter Windows. Einfaches Vergrößern/Verkeinern (im Menü Ansicht, also die Tastenkürzel "+" und "-") sollte auch reichen, um den das weiße Rechteck loszuwerden. Wir werden uns das ansehen.

Martin
Torsten
Mitglied
Posts: 551
Joined: Mon 28 Nov 2011 09:27

Re: PhotoLine 18

Post by Torsten »

Ich habe gerade eine relativ aufwendige Retusche Arbeit in PhotoLine 18 gemacht und kann nun nur ca. 3-5 Undo Schritte vollziehen.

Zum Einsatz kam nicht die Beta sondern die offizielle Testversion, ich hoffe mal nicht das die dahingehend Einschränkungen hat. Eingestellt sind Standardmäßig nach der Installation 100 Undo Schritte. Ich habe dann um für das Web in einer bestimmten Größe zu exportieren, über Layout/Dokument/Dokument skalieren die Bildgröße verkleinert und noch etwas nachgeschärft und partiell weichgezeichnet.

Nun komme ich nicht zurück bis vor dem skalieren, das ist ärgerlich. Ich habe noch nicht versucht das zu reproduzieren, ist nur mal ein Zwischenbericht.

Passiert ist die auf Mac OS X 10.8.5 und einem Mac mini Late 2012 mit 16 GB RAM.

Bis denne Torsten

P.S. Doch ich konnte es soeben reproduzieren, es sind definitiv nur 3 Undo Schritte möglich.
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: PhotoLine 18

Post by Herbert123 »

I am encountering a bug where when I draw/paint/erase the changes are only visible after I let go of the mouse button. While drawing nothing is seen.

*edit* found out why: that particular layer I distorted with the distort tool. Would be nice if the distortion would happen in realtime while drawing/painting. I also noticed the distort tool does not work with virtual layers.
Last edited by Herbert123 on Sun 06 Oct 2013 01:41, edited 1 time in total.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: PhotoLine 18

Post by Hoogo »

Torsten wrote:Doch ich konnte es soeben reproduzieren, es sind definitiv nur 3 Undo Schritte möglich.
Undo ist auch ne Sache des Speichers. Was hast Du denn unter "Bearbeiten > Einstellungen > Arbeit > Undo" an möglichem Speicher eingetragen?
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!