Neue Testversion 18.40b6

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4000
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Neue Testversion 18.40b6

Post by Gerhard Huber »

Hallo,

es gibt wieder eine neue Testversion 18.40b6.


Windows:
www.pl32.com/beta/pl1840b6.zip


Mac OS X:
www.pl32.com/beta/plx1840b6.zip


Neues:
- Externe Programme mit relativem Programmpfad (Windows ?)
- Zusätzliche Interpolationsverfahren
- Bildübersicht: Sortieren nach Wichtigkeit möglich


diverse kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen



Gerhard Huber [Computerinsel GmbH]
support@pl32.de - www.pl32.de
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by ellhel »

Hallo,

wenn ich vier Dokumente geöffnet habe und dann unter "Menü/Fenster" die Befehle "Übereinander" oder "Nebeneinander" ausprobiere,
werden die Fenster in einem Viererraster angezeigt (siehe Bild). Ist das so gewollt bei vier Fenstern, bei drei geöffneten Bildern klappt alles bestens.
Das ist auch bei der 18.01 so. Nur mal interssehalber.

liebe Grüße
Helmut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4000
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Gerhard Huber »

ellhel wrote:wenn ich vier Dokumente geöffnet habe und dann unter "Menü/Fenster" die Befehle "Übereinander" oder "Nebeneinander" ausprobiere,
werden die Fenster in einem Viererraster angezeigt (siehe Bild). Ist das so gewollt bei vier Fenstern, bei drei geöffneten Bildern klappt alles bestens.
Diese Anordnung macht Windows. Die werden sich dabei sicherlich etwas gedacht haben.

Gerhard
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by ellhel »

:wink:...........Danke
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Herbert123 »

The guides work really well now with more complex grid layouts - many thanks!

While working with vector objects I noticed that when a virtual layer is based on a vector layer, when that virtual layer is scaled up and down, the stroke settings are not retained - meaning: they scale. Is there an option to turn that behaviour off? Keeping the original stroke width settings? Especially with vector graphics you often want to be able to scale up and down while maintaining the original stroke width. It works with the vector layer itself, but not with vector objects nested in groups or virtual copies.

It would be great to have an option to choose whether the group/virtual layer keeps the vector layers' original stroke width or not. Sometimes you do want to scale the strokes, and sometimes you do not.

In the layer styles there is already an option to scale relative to the page, group, and layer - a similar option for vector layers would be extremely helpful. Virtual layers and groups cannot be used in combination with vector layers for re-usable assets now, because the stroke widths change when scaled.

Perhaps a scale relative to the page, group, and layer option could be part of the stroke settings (like the option in layer effects)?

Also, please check the attached file, and try to scale the group "SCALE ME" - for some reason it does not work properly. After scaling it pops back to a different size.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
maxwell
Mitglied
Posts: 218
Joined: Mon 01 Jul 2013 20:53

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by maxwell »

Vielen Dank für die zusätzliche Sortiermöglichkeit. Bilder zusätzlich zur Sternebewertung auch nach ihrer Wichtigkeit (Bearbeitungspriorität) sortieren zu können, hilft bei der Bildverwaltung sehr. Leider ist mir beim Testen ein kleines Problem aufgefallen. Wurden die Bilder vorher mit Sternen bewertet und stellt man anschließend die Wichtigkeit ein, so geht die Sternebewertung verloren.

Grüße

Josef
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4000
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Gerhard Huber »

maxwell wrote:Vielen Dank für die zusätzliche Sortiermöglichkeit. Bilder zusätzlich zur Sternebewertung auch nach ihrer Wichtigkeit (Bearbeitungspriorität) sortieren zu können, hilft bei der Bildverwaltung sehr. Leider ist mir beim Testen ein kleines Problem aufgefallen. Wurden die Bilder vorher mit Sternen bewertet und stellt man anschließend die Wichtigkeit ein, so geht die Sternebewertung verloren.
Leider ist es so, dass früher die "Sternebewertung" (Rating) über die "Wichtigkeit" (Urgency) geregelt wurde. Erst seit wir die konsequente XMP-Unterstützung eingebaut haben, wurde die Trennung durchgeführt. Und beim Einbau der Sortierung nach "Wichtigkeit" ist mir nochmal eine Stelle im Quellcode aufgefallen, wo das noch nicht sauber getrennt war. Ich hoffe in der Beta 6 ist das jetzt komplett überall sauber getrennt. Leider führt es aber bei Bildern, die mit älteren Versionen gespeichert wurden zum beschriebenen Effekt.

Gerhard
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by JulianZI »

Danke, Platzhalter Inhalte werden nun nach PDF exportiert.

1) Die alten Platzhalter - erstellt aus einem Vektor mit der Aktion anbei - funktionieren aber nicht mehr so gut wie früher.
Drag&Drop eines Bildes ist nur einmal möglich.

2) Es wäre schön, wenn man das Drag&Drop verhalten von Platzhaltern so ändern würde, dass bei Drag&Drop der Platzhalter die umgebene Gruppe maximal ausfüllen würde. Dies wäre sinnvoll in Verbindung mit der Aktion Convert_to_Placement_Container.actions - man könnte dann den angezeigten Ausschnitt frei wählen und die Platzhalter würden sich fast so verhalten, wie in Fotobuch- und Layout Programmen wie PagePlus. (EDIT - sorry, hatte Platzhalter_Beschnitt.actions gemeint)

3) Hier (http://lumens.se/tychpanel/) bietet jemand ein Plugin für PS an, welches Bildebenen platziert und auch Platzhalter (Smartobjects) erzeugt. Dies wäre ein sehr interessantes Feature für PL32. Einfache Layouts sind wirklich ein grosser Markt - man sehe sich mal das Apple Programm für Fotobücher an.

4) Die Shift-taste führt im Lassotool immer noch zu einer De/Aktivierung von "Proportional" auf der anderen Seite kann man nun nicht mehr so einfach hinzuselektieren, da Shift nicht mehr ausgewertet wird, wenn die Maustaste schon gedrückt ist. Das war vorher besser.

Das beste Verhalten wäre meiner Meinung nach: Shift drückt NIE den Proportialknopf jedoch aber den "+" Knopf. Es führt aber dazu, dass solange (und nur solange) es gedrückt wird, das Seitenverhältnis der aktuellen Auswahl (Lasso) festgehalten wird. Der Proportialknopf (und nur der) stellt die gerade eingestellte Seitenverhältnis sicher. Bedienung also: (a) Beim Hinzuselektieren drückt man also erst Shift und lässt es dann los. (b) Um proportional zu selektieren zieht man erst auf und drückt dann Shift um das Seitenverhältnis beizubehalten. (c) Für ein festes Verhältnis wählt man dieses aus und drückt den Proportionalknopf.

5) Der Sinn der verschiedenen Interpolationen beim Skalieren erschließt sich mir nicht auf Anhieb. Könnte man vielleicht dazuschreiben, wieso welcher Algorithmus vorzuziehen ist. Insbesondere in "Liquid" steckt wohl wochenlange Arbeit - und es ist nur ein Punkt in einer Combobox. Eine art Wizard würde sich hier anbieten "Wollen sie ..."

6) Immer wieder stolpere ich darüber, dass man mehrere selektierte Ebenen nicht gemeinsam skalieren kann. Die Logik dafür wäre eigentlich nicht besonders komplex, jetzt muss man aber immer erst eine Gruppe bilden, was zu gravierenden Veränderungen der Darstellung führen kann, wenn die selektierten Ebenen vorher nicht in einer Folge in der Z-Order positioniert waren.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by JulianZI on Thu 30 Jan 2014 07:51, edited 5 times in total.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3911
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Hoogo »

JulianZI wrote:3) Hier (http://lumens.se/tychpanel/) bietet jemand ein Plugin für PS an, welches Bildebenen platziert und auch Platzhalter (Smartobjects) erzeugt. Dies wäre ein sehr interessantes Feature für PL32. Einfache Layouts sind wirklich ein grosser Markt - man sehe sich mal das Apple Programm für Fotobücher an.
Das Ergebnis ließe sich auch mit Vorlagendateien erreichen. Nun preisen die da ja an, daß deren Plugin viel flexibler und auch einfach in der Bedienung ist. Daß diese Sorte von Plugin nie in PL laufen wird ist wohl klar. Aber würden nicht eine Reihe von fertigen Vorlagendateien ausreichen, wie sie PL schon ewig nutzt?

"Klebrige" Hilfslinien, die angedockte Elemente mit verschieben oder skalieren, könnten das Anpassen einer Vorlage noch ein bisschen flexibler machen und wären auch woanders nützlich. Ich wäre da skeptisch, ob das nur ein Hype ist oder ob sich das Programmieren solch eines Assistenten analog zum Kalender wirklich lohnt.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by JulianZI »

Hoogo wrote:
JulianZI wrote:3) Hier (http://lumens.se/tychpanel/) bietet jemand ein Plugin für PS an, welches Bildebenen platziert und auch Platzhalter (Smartobjects) erzeugt. Dies wäre ein sehr interessantes Feature für PL32. Einfache Layouts sind wirklich ein grosser Markt - man sehe sich mal das Apple Programm für Fotobücher an.
Das Ergebnis ließe sich auch mit Vorlagendateien erreichen. Nun preisen die da ja an, daß deren Plugin viel flexibler und auch einfach in der Bedienung ist. Daß diese Sorte von Plugin nie in PL laufen wird ist wohl klar. Aber würden nicht eine Reihe von fertigen Vorlagendateien ausreichen, wie sie PL schon ewig nutzt?

"Klebrige" Hilfslinien, die angedockte Elemente mit verschieben oder skalieren, könnten das Anpassen einer Vorlage noch ein bisschen flexibler machen und wären auch woanders nützlich. Ich wäre da skeptisch, ob das nur ein Hype ist oder ob sich das Programmieren solch eines Assistenten analog zum Kalender wirklich lohnt.
Vorlagen sind gut und auch ein Steckenpferd von mir. Ich habe ja verschiedentlich Ideen gepostet um hierfür die Nutzbarkeit von PL zu erhöhen.

Das Werkzeug - ich habe allerdings nur das Video gesehen - scheint extrem simpel aufgebaut zu sein und macht gerade aufgrund dieser Einfachheit Sinn.
Der Witz ist, dass man hier nicht von einer Vorlagenseite ausgeht, sondern von einem Rahmen, vielleicht einer Gruppe.
In diesem Rahmen kann man nun vertikal oder horizontal weitere Gruppen oder Platzhalter erzeugen lassen. Hierbei werden gleiche Abstände und Ränder vom Tool vorgegeben sowie die Anzahl der Reihen und Spalten. Eine weitere Unterteilung passiert dadurch, dass eine der inneren Gruppen / Platzhalter ausgewählt wird und hier das Tool für eine erneute Unterteilung erneut aufgerufen werden kann.
Fertig ist ein professionelles Layout bei dem alle Abstände passen.
Für die Abrundung bräuchte das Tool eine Logik zur Verteilung der Ebenen, 1/2, 1/3, Goldner Schnitt ...
Technisch wohl alles nicht besonders anspruchsvoll, allerdings müsste das Tool "on the fly" Gruppen in Platzhalter und umgekehrt wandeln können. Auch muss das Problem gelöst werden, dass sich die Grösse von Platzhaltern bei Drag&Drop ändern kann. (Vgl. den Vorschlag mit Zoom sowie X, Y Offset)
Vorlagen können diese Funktion nicht bieten, da diese ja immer von einer Seite ausgehen müssen.
Ich würde eine hohe Resonanz beim Publikum/Presse auf so ein Feature erwarten, sofern es prominent herausgestellt wird und gut abgestimmt ist.

Apropos Platzhalter: Die Funktion Bildübersicht/Bildkatalog könnte selbige optional erzeugen.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Martin Huber »

JulianZI wrote:1) Die alten Platzhalter - erstellt aus einem Vektor mit der Aktion anbei - funktionieren aber nicht mehr so gut wie früher.
Drag&Drop eines Bildes ist nur einmal möglich.
Wird repariert.
JulianZI wrote:2) Es wäre schön, wenn man das Drag&Drop verhalten von Platzhaltern so ändern würde,
Redest du hier von Platzhalterebenen oder den alten Platzhaltern via Namen? Da die Convert_to_Placement_Container.actions Namens-Platzhalter anlegt, gehe ich mal von diesen aus.
JulianZI wrote:dass bei Drag&Drop der Platzhalter die umgebene Gruppe maximal ausfüllen würde.
Das verstehe ich nicht. Der Namens-Platzhalter wird durch Drag&Drop in deinem Beispiel unsichtbar geschaltet. Wieso sollte er seine Große ändern?
Und wenn du damit das durch Drag&Drop platzierte Bild meinst: Das füllt jetzt bereits den Namens-Platzhalter komplett aus (und steht ggf. über).
JulianZI wrote:4) Die Shift-taste führt im Lassotool immer noch zu einer De/Aktivierung von "Proportional" auf der anderen Seite kann man nun nicht mehr so einfach hinzuselektieren, da Shift nicht mehr ausgewertet wird, wenn die Maustaste schon gedrückt ist. Das war vorher besser.
Ich weiß nicht, was du mit "vorher" meinst, aber soweit ich das sehe, hat sich das Verhalten der Shift-Taste seit etlichen Jahren nicht geändert. Nur die Optik ist durch die Symbolleiste in den Werkzeugeinstellungen anders.
JulianZI wrote:Das beste Verhalten wäre meiner Meinung nach: Shift drückt NIE den Proportialknopf jedoch aber den "+" Knopf. Es führt aber dazu, dass solange (und nur solange) es gedrückt wird, das Seitenverhältnis der aktuellen Auswahl (Lasso) festgehalten wird. Der Proportialknopf (und nur der) stellt die gerade eingestellte Seitenverhältnis sicher.
An dieser Stelle bin ich beim letzten mal schon ausgestiegen. Das "Seitenverhältnis der aktuellen Auswahl" und das "gerade eingestellte Seitenverhältnis" sind doch immer identisch.
JulianZI wrote:Bedienung also: (a) Beim Hinzuselektieren drückt man also erst Shift und lässt es dann los. (b) Um proportional zu selektieren zieht man erst auf und drückt dann Shift um das Seitenverhältnis beizubehalten. (c) Für ein festes Verhältnis wählt man dieses aus und drückt den Proportionalknopf.
Wenn ich dich richtig verstehe, hältst du es für möglich, dass ein Anwender ein Lasso mit freiem Verhältnis aufziehen will, und dann während des Aufziehens Shift drückt, um proportional mit dem zu dem Zeitpunkt vorhandenen Seitenverhältnis weiterzumachen. Ich glaube nicht, dass viele Leute das wollen. Und ich weiß, dass ich das nicht will.
Persönlich gefällt mir das aktuelle Verhalten recht gut, da ich nie den Proportional-Schalter über die Maus einschalte. Wenn ich "proportional" will, drücke ich Shift, und wenn ich ein bestimmtes Seitenverhältnis will, stelle ich das vorher ein.

Martin
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Herbert123 »

JulianZI wrote:
5) Der Sinn der verschiedenen Interpolationen beim Skalieren erschließt sich mir nicht auf Anhieb. Könnte man vielleicht dazuschreiben, wieso welcher Algorithmus vorzuziehen ist. Insbesondere in "Liquid" steckt wohl wochenlange Arbeit - und es ist nur ein Punkt in einer Combobox. Eine art Wizard würde sich hier anbieten "Wollen sie ..."
Catmull-Rom und Mitchell-Netravali sind wunderbar für das Downsampling von Bilder - einige Vorbilder sind hier zu finden:
http://pixinsight.com/doc/docs/Interpol ... ithms.html

Ich nutze sie jetzt schon in meinen Job, und sie liefern bei weitem das beste Resultat - um einiges besser dann selbst der Adobe "Standard".
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by JulianZI »

Hallo Martin,

dank Dir für die Antwort. Bei (2) hatte ich eigentlich Platzhalter_Beschnitt.actions gemeint, also die neuen Platzhalter. Durch besagte Aktion werden die in eine Gruppe verfrachtet, mit Beschnittebene und einer weiteren Ebene welche einen Rahmen generieren könnte. Gerade in dieser Konstellation, also wenn der Platzhalter in einer Gruppe liegt, macht es Sinn, dass er sich bei Drag&Drop immer maximal vergrössert, also so gross wird, dass die Gruppe komplett ausgefüllt ist. Wenn er dann noch automatisch (in der Gruppe) selektiert wird, kann man durch verschieben den Ausschnitt wählen.

Vielleicht lässt sich dies ja einfach machen - das Verhalten wäre für die Verwendung in Vorlagen auf jeden Fall eine grosser Gewinn.

4)
Ich weiß nicht, was du mit "vorher" meinst, aber soweit ich das sehe, hat sich das Verhalten der Shift-Taste seit etlichen Jahren nicht geändert. Nur die Optik ist durch die Symbolleiste in den Werkzeugeinstellungen anders.
Shift verhält sich etwas anders, wenn die Maustaste bereits gedrückt ist. Dies mag aber nur ein Zufall sein - ich dachte etwas wäre geändert worden.
Wenn ich dich richtig verstehe, hältst du es für möglich, dass ein Anwender ein Lasso mit freiem Verhältnis aufziehen will, und dann während des Aufziehens Shift drückt, um proportional mit dem zu dem Zeitpunkt vorhandenen Seitenverhältnis weiterzumachen. Ich glaube nicht, dass viele Leute das wollen. Und ich weiß, dass ich das nicht will.
Persönlich gefällt mir das aktuelle Verhalten recht gut, da ich nie den Proportional-Schalter über die Maus einschalte. Wenn ich "proportional" will, drücke ich Shift, und wenn ich ein bestimmtes Seitenverhältnis will, stelle ich das vorher ein.
Ist natürlich ein klarer Standpunkt, und ja, es funktioniert eigentlich gut. Dennoch gibt es das Problem mit der Doppelbelegung. Shift aktiviert ja auch den PLUS Modus (dies ist, wofür ich Shift immer verwende). Da Shift aber nun auch den "Proportional Knopf" drückt, wird damit auch das eingestellte Seitenverhältnis geändert. Man hat also 1:1 eingestellt und, ohne es vielleicht zu wollen, steht dann da 1.76:1. Es ist gar nicht so einfach eine Anzahl 1:1 Rechtecke die alle zu einer Maske gehören sollen aufzuziehen (mal probieren).
Vielleicht ein Schloss Symbol neben dem Seitenverhältnis Dropdown anbringen, falls dies nicht zu umständlich zu machen ist? Bei gedrücktem Schloss würde dann das Seitenverhältnis festgehalten und, logischerweise, Proportional immer aktiviert sein (der Knopf ausgegraut).
Dass die Veränderung des Seitenverhältnisses das Lasso verändert könnte übrigens nicht immer gewünscht sein, gerade in Verbindung mit dem PLUS Modus.
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Herbert123 »

I am revisiting an old request of mine: smooth strokes. Currently, drawing with a tablet in Photoline is not an option, because the strokes look very jagged and wobbly. Even when I set my wacom mapped to one 2560x1440px screen only, and zoom in to 100%, the strokes still look quite bad. And it does not matter whether I draw with the mouse or tablet. The lines are unusable.

After testing many other applications with drawing capabilities, I have come to the conclusion that. except for Paint on Windows (and Photoline), other drawing code implements some kind of stroke interpolation to prevent these jaggies and wobbles.

Even when I use "Lazy Nezumi" to draw smooth curves in Photoline, the strokes, although nicely curved, STILL look ragged and all wobbly when drawing at any zoom factor more than 200% (meaning that even at 100% zoom the drawn lines look 'wobbly'.

Here is a comparison with Gimp (all drawing done on A4@300ppi in both applications):
http://www.estructor.biz/testje/strokes.png

Compare the strokes made with Lazy Nezumi activated in both PL and GImp: if mouse/tablet coordinate interpolation would be an issue, Gimp's "Gi" version at 25% should, I think, be looking the same as Photoline's version. But they do not. Photoline's version is horrible, and completely unusable.

With smooth strokes activated in Gimp, the lines are super smooth, even when working at 25% zoom levels on an A4@300ppi. And I did not even map the tablet to only one screen - which means Gimp creates smooth lines at 25% with almost a third less data then Photoline! Even the "Gi" version at 25% still looks on par with Photoline's 100% version.

Most people do not draw at zoomed in levels nowadays: they draw at higher zoom levels, making some form of smoothing and interpolation to ensure the quality of the strokes absolutely essential. Merely drawing pixels directly on the canvas no longer is good enough.

I am aware Photoline should not be comparing itself to dedicated drawing software like Painter or ClipStudio (Manga Studio). But currently when the user wants to draw a curved line in Photoline, it becomes somewhat impossible to attain a good quality unless we zoom in to 200%. That is a bit silly, I feel.

My request would be to please implement a "smooth stroke" option (Gimp's source code could serve as an inspiration), and changing the method of how Photoline currenly draws on the canvas, so that it can compete with the other software on the market.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4000
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 18.40b6

Post by Gerhard Huber »

Herbert123 wrote:I am revisiting an old request of mine...
You should show your brush settings in PhotoLine, too. So I can show you, what you are doing wrong.

Gerhard