Neue Testversion 18.40b11

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4000
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Neue Testversion 18.40b11

Post by Gerhard Huber »

Hallo,

es gibt wieder eine neue Testversion 18.40b11.



Windows:
www.pl32.com/beta/pl1840b11.zip

Mac OS X:
www.pl32.com/beta/plx1840b11.zip


Neues:
- Neue JPEG-Lib
- Einstellungen > Anzeige > Transparenz: Es können beide Transparenzfarben eingestellt werden
- dcraw 1.463
- PDF-Export: Zentrale Teile umgebaut: erzeugte PDFs unbedingt überprüfen
- PDF/X1a, PDF/X3
- Schmuckfarben
- Überdrucken

diverse kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen





Gerhard Huber [Computerinsel GmbH]
support@pl32.de - www.pl32.de
User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 735
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by gmhofmann »

Überdrucken? Wo und wie?

2 Transparenzfarben: Wozu? Und der Dialogtext ist abgeschnitten...
Last edited by gmhofmann on Wed 21 May 2014 09:07, edited 1 time in total.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Martin Huber »

gmhofmann wrote:Überdrucken?

Wo und wie?
Schmuckfarben werden in der Dokumentfarbliste angelegt, und Überdrucken ist in den Ebenenattributen.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by bkh »

gmhofmann wrote:2 Transparenzfarben: Wozu?
Damit man Transparenz auch in sehr hellen (weißen) Bereichen gut erkennen kann (http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=3&t=4198).

L.G.

Burkhard.
User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 1021
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Birkenwerder / Berlin

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by NoSi »

Ich habe mal ein paar PDF-Dokumente geladen und mit verschiedenen Optionen wieder als PDF exportiert. Die erzeugten Dateien sind jetzt durchweg signifikant größer als die Originale. Das wäre unschön, denn bisher waren PL-PDF-Dokumente immer erfreulich schlank.

Das war eher wahllos probiert, ich habe evtl. am Wochenende nochmal Zeit, das etwas systematischer zu tun. Gibt es was zu beachten/gezielt zu probieren?

NoSi

P.S.: "Signifikant" sind: Original 279k, die kleinste mit PL erzeugte Datei hat über 3M. Originalgröße 26k, Erlaubte Fonts einbetten, Hintergrund ersetzen als Option, Farbe unverändert: 469k. Das ist ziemlich krass. Selbst ohne Fonteinbettung, Schwellwert, Farbe unverändert wird es nicht kleiner als 132k.
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by bkh »

NoSi wrote:Ich habe mal ein paar PDF-Dokumente geladen und mit verschiedenen Optionen wieder als PDF exportiert. Die erzeugten Dateien sind jetzt durchweg signifikant größer als die Originale. Das wäre unschön, denn bisher waren PL-PDF-Dokumente immer erfreulich schlank.
Ich habe mal die letzten paar PL-Projekte probiert, die ich zur PDF-Erstellung benutzt habe, und kann keinen deutlichen Unterschied bei den Dateigrößen feststellen. (Leider weiß ich die genauen PDF-Einstellungen nicht mehr, mit denen ich jeweils abgespeichert habe.)

Das einzige ist, dass bei der Transparenzeinstellung "Continuous Transparency (PDF 1.4)" kein Text mehr erscheint (weder bei den Voreinstellungen noch im Speichern-Dialog).

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by bkh »

Ach ja, beim PDF-Speichern ist mir noch eins aufgefallen: wenn ich beim ersten Speichern die Kompressionseinstellungen verstelle (z. B. von JPEG nach ZIP-Kompression von Bildern), dann werden trotzdem beim nächsten Speichern (mit CMD-S) die Standardeinstellungen verwendet. Dasselbe passiert auch z. B. bei JPEG. Es wäre schön, wenn beim wiederholten Speichern die anfangs eingestellten Werte wieder verwendet werden würden (vielleicht lassen sich die Einstellungen sogar in die "Sidecar"-PLD übernehmen.

L.G.

Burkhard.
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Herbert123 »

Excellent: overprint and spot colour options!!! Thanks!

Btw, the German word has not been translated yet to English (Spot Color).
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 1021
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Birkenwerder / Berlin

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by NoSi »

bkh wrote:Ich habe mal die letzten paar PL-Projekte probiert, die ich zur PDF-Erstellung benutzt habe, und kann keinen deutlichen Unterschied bei den Dateigrößen feststellen.
Ich habe noch ein paar weitere Versuche gemacht. Bei Dokumenten mit hohem Vektoranteilen explodiert die Dateigröße förmlich. Woran das liegen könnte, muss ich mir noch ansehen. Bei reinen Textdokumenten ist der Unterschied ebenfalls ziemlich heftig, wenn ich die Ausgabe mit z.B. LaTeX vergleiche oder einem PDF-Drucker (LaTeX-PDF: 8kB, PL-PDF:48kB, PDF-XChange: 4kB statt Export mit Drucken aus PL erzeugt). In das gleiche Dokument ein Bild eingebunden, relativiert sich das allerdings. Da wird es mit LaTeX 212kB groß, mit meinen Standard-PDF-Einstellungen (300dpi, zip-stark, jpgmittel, unverändert, ersetzen, erlaubte einbetten) bekomme ich ein PL-PDF mit 199kB. Hier spielt PL seine Bildverarbeitungsstärken aus. Selbst PDF-XChange (ein PDF-Drucker) kann da nur knapp 10% extra rausquetschen (184kB).

Grundsätzlich entspannt mich das außerordentlich. :)

Wer selbst ein bisschen probieren will: Ich habe meine Testdateien in ein selbstentpackendes ZIP gepackt (inkl. Fontfamilie, ist Open Source, kann also definitiv eingebettet werden), dass hier (bis auf weiteres) heruntergeladen werden kann. Die Dateiendung muss noch angepasst werden (selbsterklärend).

VG
NoSi
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.
User avatar
photoken
Mitglied
Posts: 2162
Joined: Sat 28 Sep 2013 01:25

Translation needed

Post by photoken »

When editing a colour that's been saved in the Document colour list, the Color Editor needs this phrase translated:
colour editor dialog.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Ken
Yes, I think it can be eeeeeasily done....
Just take everything out on Highway 61.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Martin Huber »

NoSi wrote:Ich habe mal ein paar PDF-Dokumente geladen und mit verschiedenen Optionen wieder als PDF exportiert. Die erzeugten Dateien sind jetzt durchweg signifikant größer als die Originale. Das wäre unschön, denn bisher waren PL-PDF-Dokumente immer erfreulich schlank.

(...)

P.S.: "Signifikant" sind: Original 279k, die kleinste mit PL erzeugte Datei hat über 3M. Originalgröße 26k, Erlaubte Fonts einbetten, Hintergrund ersetzen als Option, Farbe unverändert: 469k. Das ist ziemlich krass. Selbst ohne Fonteinbettung, Schwellwert, Farbe unverändert wird es nicht kleiner als 132k.
Solange der PDF-Farbraum auf einem der auch bisher vorhandenen Modi steht, sollte sich die Dateigröße nicht ändern. Nur in den Farbraum-Modi "PDF/X1a" und "PDF/X3" wird die Datei größer, weil die beiden vorschreiben, dass die PDF-Datei eine Ausgabebedingung (Output Intent) definiert, und das macht PhotoLine, indem es das aktuelle CMYK-Profil einbettet.

3 MB als Mindestgröße kommt mir aber auch in dem Fall sehr groß vor. Wenn ich "ISO Coated v2 300% (ECI)" als CMYK-Profil verwende, wird bei mir die Datei um 1,4 MB größer. Hast du die Textkompression ausgeschaltet?

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Das einzige ist, dass bei der Transparenzeinstellung "Continuous Transparency (PDF 1.4)" kein Text mehr erscheint (weder bei den Voreinstellungen noch im Speichern-Dialog).
Ja, in der englischen Version ist das so. Ich werde mir das ansehen.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Martin Huber »

NoSi wrote:Wer selbst ein bisschen probieren will: Ich habe meine Testdateien in ein selbstentpackendes ZIP gepackt (inkl. Fontfamilie, ist Open Source, kann also definitiv eingebettet werden), dass hier (bis auf weiteres) heruntergeladen werden kann. Die Dateiendung muss noch angepasst werden (selbsterklärend).
Die Datei kann ich leider unter Mac OS nicht entpacken. Ein einfaches ZIP wäre problemloser.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Translation needed

Post by Martin Huber »

photoken wrote:When editing a colour that's been saved in the Document colour list, the Color Editor needs this phrase translated
The missing translations in the Color Editor and in the Preferences (new transparency settings) will be fixed.

Martin
Ralf
Mitglied
Posts: 94
Joined: Thu 24 Jan 2008 13:49

Re: Neue Testversion 18.40b11

Post by Ralf »

Martin Huber wrote:
NoSi wrote:Wer selbst ein bisschen probieren will: Ich habe meine Testdateien in ein selbstentpackendes ZIP gepackt (inkl. Fontfamilie, ist Open Source, kann also definitiv eingebettet werden), dass hier (bis auf weiteres) heruntergeladen werden kann. Die Dateiendung muss noch angepasst werden (selbsterklärend).
Die Datei kann ich leider unter Mac OS nicht entpacken. Ein einfaches ZIP wäre problemloser.
Bei der Datei handelt es sich letzten Endes um eine ZIP-Datei, die man auch bspw. mit 7zip direkt entpacken kann. Das sollte es auch für MacOS geben

Gruß,
Ralf