Neue Testversion 18.40b16

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4001
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Gerhard Huber »

Hoogo wrote:Noch ein Hinweis, der vielleicht untergegangen ist: Ich habe das Problem nie mit der 32Bit-Version gesehen!
Ich arbeite und teste daher im Regelfall unter Windows 7 und er 64-Bit-Version. Nur wenn etwas anderes gemeldet wird, wechsle ich das. Unter Windows 7 und 64-Bit hatte ich nie ein Problem und ich betreibe hier PhotoLine im Regelfall 12 Stunden am Tag.
Ich denke daher, dass das Problem "nur" unter Windows 8 auftritt. Hier habe ich "nur" 8.1 im Angebot. Hier teste ich normalerweise auch immer die 64-Bit-Version.
Ich habe gerade eben diese Version ca. 20 mal gestartet, mit und ohne Bild, mit und ohne Vollbildmodus von PhotoLine und Bild, ich kann das Problem hier nicht produzieren.
Wobei ich zu eurer Verteidigung zugebe, dass ich letzte Woche mal einen eingerückten Menüpunkt hatte. Dann habe ich den Rechner neu gestartet, weil ich das mit dem Entwicklungssystem testen wollte und seit dem habe ich keinen eingerückten Menüpunkt mehr hin bekommen.
Wann habt Ihr eure Rechner das letzte mal neu gestartet?

Gerhard
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by ellhel »

Hallo,

ich habe jetzt mal einige Starts ausgeführt (mit und ohne geöffneter Bildübersicht). Dann habe ich mal verschiedene Bilder geöffnet usw....
Habe zur Zeit keine Probleme. Das gestern war glaube ich auch einmalig.
Ich arbeite unter Win 8.1 64-bit Pro. Wenn sich was ändert melde ich das natürlich.

LG
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Hoogo »

Gerhard Huber wrote:Ich denke daher, dass das Problem "nur" unter Windows 8 auftritt. Hier habe ich "nur" 8.1 im Angebot. Hier teste ich normalerweise auch immer die 64-Bit-Version.
Nein, ich kenne das nun auch von 2 unterschiedlichen Win7/64.
Gerhard Huber wrote:Ich habe gerade eben diese Version ca. 20 mal gestartet, mit und ohne Bild, mit und ohne Vollbildmodus von PhotoLine und Bild, ich kann das Problem hier nicht produzieren.
Das hat Murphy so eingerichtet ;)
Gerhard Huber wrote:Wobei ich zu eurer Verteidigung zugebe, dass ich letzte Woche mal einen eingerückten Menüpunkt hatte. Dann habe ich den Rechner neu gestartet, weil ich das mit dem Entwicklungssystem testen wollte und seit dem habe ich keinen eingerückten Menüpunkt mehr hin bekommen.
Wann habt Ihr eure Rechner das letzte mal neu gestartet?
Beim letzten verdammten Drecks-Windowsupdate. Wobei ich bei meinen Experimenten, das Programm auf 1 Prozessorkern zu beschränken, das Windows ebenfalls neu gestartet habe, wonach das Problem sich deutlich gebessert hat.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
Torsten
Mitglied
Posts: 551
Joined: Mon 28 Nov 2011 09:27

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Torsten »

Ich revidiere und gebe auf:

Zu früh gefreut, nennt man das wohl…

Nachdem ich die Beta als erstes installiert hatte, wurde diese von OS X als Standard Application definiert und beispielsweise von CaptureOne aus angesprochen wenn ich eine Datei an PhotoLine übergeben wollte. Da nützte es auch nichts die Beta zu deinstallieren, PhotoLine in V18.02 solo laufen zu lassen und später wieder zu installieren, die Beta. Denn dann kamen wieder die Probleme vom Anfang, keine Actionen, Voreinstellungen etc.

Jetzt habe ich nur noch die 18.02 drauf, auch ein neuer Clean-Install und auch hier läuft nicht alles rund. Denn nach dem ich einen User-Settings-Ordner angelegt habe und meine Aktionen erneut händisch in Ordner gepackt habe, schreibt PhotoLine erneut eine Actions Datei ohne Endung in den User-Settings-Ordner und eine DefaultActions.actions - aber genau das sollte ja anders herum sein…

Für eine Version 19 wünsche ich mir definitiv eine saubere und ordentliche Möglichkeit der Sicherung von Einstellungen mit einem EX- und Import selbiger :)

Einen schönen Abend wünscht, Torsten
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Herbert123 »

GUI inconsistency: in the layer properties Position, Size, and Scaling values can be controlled with the <ctrl> key to slide those values up and down. However, the Angle and skew values cannot be set this way.

Also, when the user changes these values with <ctrl> the view does not update in realtime and the usefulness of the ctrl-slide method seems questionable, because it forces the user to <ctrl>-drag, then stop and check the visual result, and then start <ctrl> dragging once more.
This also affects the values in the page and document properties: they do not update in realtime when dragged with <ctrl>.

The soft edge value for clipping is also affected, as is the dpi setting. With the clipping value the user cannot even drag the value, and he/she is forced to double-click on the soft edge word first before a value change can be made. Ideally the user should be able to just start dragging that pixel value and see the mask soft edge happen in realtime, and have the checkbox checked automatically, instead of that additional modal mini-dialog.
The guides values in the Guides panel can be controlled with the <ctrl> method, but again do not update the view in realtime.

In contrast, the adjustment layer panel and layer panel values do update the view in realtime.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
User avatar
photoken
Mitglied
Posts: 2162
Joined: Sat 28 Sep 2013 01:25

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by photoken »

Herbert123 wrote:GUI inconsistency: ... values can be controlled with the <ctrl> key to slide those values up and down.
+1 for consistency.

I don't mind pausing the Ctrl+drag to see the various changes you mention, but a real-time preview for them would be nice.
Ken
Yes, I think it can be eeeeeasily done....
Just take everything out on Highway 61.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by bkh »

Torsten wrote:Nachdem ich die Beta als erstes installiert hatte, wurde diese von OS X als Standard Application definiert und beispielsweise von CaptureOne aus angesprochen wenn ich eine Datei an PhotoLine übergeben wollte.
Das ist doch bestimmt nur die Version, die der Finder als Standard nimmt, und die man in der Datei-Info-Box ändern kann?
Torsten wrote:Für eine Version 19 wünsche ich mir definitiv eine saubere und ordentliche Möglichkeit der Sicherung von Einstellungen mit einem EX- und Import selbiger :)
Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht ganz. Ich beende PL, kopiere den PhotoLine-Ordner in den Voreinstellungen bzw. ersetze den Ordner durch eine Kopie. Entsprechend für PhotoLineSettings. Wenn ich PhotoLineSettings mit den normalen PL-Einstellungen brauche, dann mache ich ebenfalls eine Kopie von ~/Library/Preferences/PhotoLine.

Braucht man wirklich verschiedene Sets von Voreinstellungen? Laden könnte man die sowieso nur mit einem kompletten Neustart von PL.

Selbst wenn ich die aktuelle PL und die Beta gleichzeitig verwende, benutze ich nur die normalen Voreinstellungen – das ist ganz problemlos, wenn ich nicht beide Versionen gleichzeitig laufen lasse – und wenn sie parallel laufen, muss man eigentlich nur wissen, dass jeweils beim Start der Version einmal die Voreinstellungen gelesen und beim Beenden einmal gespeichert werden.

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by bkh »

Torsten wrote:Nachdem ich die Beta als erstes installiert hatte, wurde diese von OS X als Standard Application definiert und beispielsweise von CaptureOne aus angesprochen wenn ich eine Datei an PhotoLine übergeben wollte.
Das ist doch bestimmt nur die Version, die der Finder als Standard nimmt, und die man in der Datei-Info-Box ändern kann?
Torsten wrote:Für eine Version 19 wünsche ich mir definitiv eine saubere und ordentliche Möglichkeit der Sicherung von Einstellungen mit einem EX- und Import selbiger :)
Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht ganz. Ich beende PL, kopiere den PhotoLine-Ordner in den Voreinstellungen bzw. ersetze den Ordner durch eine Kopie. Entsprechend für PhotoLineSettings. Wenn ich PhotoLineSettings mit den normalen PL-Einstellungen brauche, dann mache ich ebenfalls eine Kopie von ~/Library/Preferences/PhotoLine.

Braucht man wirklich verschiedene Sets von Voreinstellungen? Laden könnte man die sowieso nur mit einem kompletten Neustart von PL.

Selbst wenn ich die aktuelle PL und die Beta gleichzeitig verwende, benutze ich nur die normalen Voreinstellungen – das ist ganz problemlos, wenn ich nicht beide Versionen gleichzeitig laufen lasse – und wenn sie parallel laufen, muss man eigentlich nur wissen, dass jeweils beim Start der Version einmal die Voreinstellungen gelesen und beim Beenden einmal gespeichert werden.

L.G.

Burkhard.
Juan
Mitglied
Posts: 602
Joined: Thu 06 Oct 2011 08:08

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Juan »

Hi all,

I still have some menu entry chopped. Win7 64 PL 64 if it helps the screen res is 1920x1200
Menu.jpg
It´s really random, I wish I can find a way to replicate it.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Falaffel
Mitglied
Posts: 397
Joined: Sun 26 May 2013 12:33

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Falaffel »

Sodele,

hab das Menüproblem jetzt auch das erste Mal unter Win7 Pro 64-Bit gehabt. Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, aber ich glaub ich habe PL auf dem Rechner nie installiert, sondern von einem anderen Rechner per USB-Stick kopiert. Die Usersettings sind bei mir im Programmverzeichnis.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Grüße
Robert
Torsten
Mitglied
Posts: 551
Joined: Mon 28 Nov 2011 09:27

Re: Neue Testversion 18.40b16

Post by Torsten »

bkh wrote:
Torsten wrote:Nachdem ich die Beta als erstes installiert hatte, wurde diese von OS X als Standard Application definiert und beispielsweise von CaptureOne aus angesprochen wenn ich eine Datei an PhotoLine übergeben wollte.
Das ist doch bestimmt nur die Version, die der Finder als Standard nimmt, und die man in der Datei-Info-Box ändern kann?
Nein kann man leider nicht. Also man kann schon eine *.pld-Datei markieren und über das Informationen Fenster die Dateizuordnung ändern. Das ist aber noch lange keine Systemweite Änderung als Standard Applikation. Wie gesagt, in dem Fall hatte ich die Beta als erstes Installiert und danach die 18.02…

Das Problem hier war/ist, das Programme, welche ein Bild an PhotoLine übergeben sollen, wie z.B. Div. RAW-Converter oder Verwaltungsprogramme, dann die Version nehmen welche als Standard App definiert ist.

Wenn ich es anders herum mache, dann ist zwar das richtige Programm die Standard-App. Jedoch wird dann in der Beta einiges nicht geladen. So z.B. Sind keine Aktionen an Bord und die von der Computerinsel mitgelieferten Voreinstellungen z.B. In der Einstellungesebene Gradiation fehlen. Anbei ein Screenshot von der funktionierenden Palette.
Einstellungsebene-Gradiation.jpg
bkh wrote:
Torsten wrote:Für eine Version 19 wünsche ich mir definitiv eine saubere und ordentliche Möglichkeit der Sicherung von Einstellungen mit einem EX- und Import selbiger :)
Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht ganz. Ich beende PL, kopiere den PhotoLine-Ordner in den Voreinstellungen bzw. ersetze den Ordner durch eine Kopie. Entsprechend für PhotoLineSettings. Wenn ich PhotoLineSettings mit den normalen PL-Einstellungen brauche, dann mache ich ebenfalls eine Kopie von ~/Library/Preferences/PhotoLine.

Braucht man wirklich verschiedene Sets von Voreinstellungen? Laden könnte man die sowieso nur mit einem kompletten Neustart von PL.

Selbst wenn ich die aktuelle PL und die Beta gleichzeitig verwende, benutze ich nur die normalen Voreinstellungen – das ist ganz problemlos, wenn ich nicht beide Versionen gleichzeitig laufen lasse – und wenn sie parallel laufen, muss man eigentlich nur wissen, dass jeweils beim Start der Version einmal die Voreinstellungen gelesen und beim Beenden einmal gespeichert werden.
Mein Problem unabhängig vom Betatest ist hier eigentlich, das ich gern eine Userfreundlichere Sicherung aller Einstellungen hätte und zwar alles in einem Rutsch. Eben alle Aktionen, eigene hinzugefügte Presets, Favoriten der Bildübersicht, Anordnung der Paletten, Arbeitsbereichspresets etc. und das eben ohne das man sich mit Hilfe von Ordnern im System darum kümmern muss.

Verschiedene Sets von Voreinstellungen brauche ich nicht, aber ich würde schon gern die der jeweils aktuellen stabilen freigegebenen Version in eine Beta oder auf ein Laptop übertragen und das eben simpel und funktionierend.

Ich vermute, das Problem hier bei mir ist, das ich nach dem Einrichten des Mac, wie es empfohlen wird, ein zweites Benutzerkonto ohne Admin-Rechte angelegt habe auf welchem ich arbeite... Aber auch das müsste ja eine Software in der Lage sein zu handeln.

Es grüßt Torsten
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.