Neue Testversion 18.90b1

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Req: Color to Transparency as layer "mask"

Post by Martin Huber »

Herbert123 wrote:Ah, that makes sense - I was trying that with the adjustment layer button in the layer panel. In my opinion these little things should be consolidated across the application: I mean, if you get a child adjustment layer by clicking with <shift> on the menu item, I would expect that to also work with the adjustment layer button.
You don't get a child adjustment layer by clicking with <shift> on the menu item.
Herbert123 wrote:And yes, you are correct: it is quite odd to see that the menu filters are unavailable for vector shapes, text, and groups - they do work when the user chooses to apply adjustment layers through the layer pane. Very inconsistent.
I don't think, that the current behavior is inconsistent: You only can apply filters to image layers. That is quite consistent.

But it will become inconsistent, if we allow filters with a corresponding adjustment to any type of layer, because then some filters can be applied and others can't (those, who don't have a corresponding adjustment). This means, we would have to restructure the menu to make clear what filters can be applied to vector/text layers and what filters can't. We won't do that, because we are not able to create a menu structure that won't produce complaints.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Martin Huber »

JulianZI wrote:
Martin Huber wrote:
JulianZI wrote:- Drag&Drop könnte optional eine Platzhalter eben erstellen (Drag mit rechter Maustaste?)
Wenn du beim Drag&Drop die Zusatztasten zum Erzeugen eines Links/einer Verknüpfung drückst, sollte ein Platzhalter angelegt werden.
Ich habe Shift und Ctrl probiert - welche Taste hätte ich drücken müssen?
Alt (zumindest auf meinem alten XP-System). Das sollte dieselbe Taste sein, die auch der Explorer verwendet.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3911
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Req: Color to Transparency as layer "mask"

Post by Hoogo »

Martin Huber wrote:But it will become inconsistent, if we allow filters with a corresponding adjustment to any type of layer, because then some filters can be applied and others can't (those, who don't have a corresponding adjustment).
I agree that it might rise questions again when a filter is not available for vectors/text. But finding that some filters are available as layer and others are not rises the same question from a different pint of view, I remember "variable blur".

On the other hand the list of available adjustment layers is so long that I have to scroll, and I have to seek quite a while to find the desired one. I already prefer to use the normal filter on an image layer, create the adjustment layer that way and move it in the layer stack.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Martin Huber »

Andreas87 wrote:"Color to Transparency" zeigt mir ein generelles Problem mit der Ebenengröße bei Vektor-Ebenen.
Da die Adjustment Layers genauso groß gemacht werden wie die dazugehörige Ebene, stellt sich die Frage, wie groß eine Vektor-Ebene ist, die eine große Linienbreite benutzt. Bei denen ragt nämlich der Vektor über die Ebenengrenzen hinaus, d.h. es gibt zwei verschiedene Ebenengrößen:
Die mit dem Ebenen-Rahmen angezeigte und auch intern verwendete und die reale (mit dem Auge sichtbare). Da aber der Adjustment Layer auf das gesamte angezeigte Objekt (z.B. Free Style Stars) angewendet werden sollte, müsste wohl die reale Größe der Vektor-Ebene und nicht die interne (Rahmen-) Größe verwendet werden.

Wie seht ihr das?
Prinzipiell sehe ich das ähnlich. Die Frage ist nur, ob Ebeneneffekte (wie "Schatten außen") und Beschnittebenen/Ebenenmasken auch in Größe der Arbeitsebene einfließen.

Martin
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by bkh »

Martin Huber wrote:
Andreas87 wrote:"Color to Transparency" zeigt mir ein generelles Problem mit der Ebenengröße bei Vektor-Ebenen.
Da die Adjustment Layers genauso groß gemacht werden wie die dazugehörige Ebene, stellt sich die Frage, wie groß eine Vektor-Ebene ist, die eine große Linienbreite benutzt. Bei denen ragt nämlich der Vektor über die Ebenengrenzen hinaus, d.h. es gibt zwei verschiedene Ebenengrößen:
Die mit dem Ebenen-Rahmen angezeigte und auch intern verwendete und die reale (mit dem Auge sichtbare). Da aber der Adjustment Layer auf das gesamte angezeigte Objekt (z.B. Free Style Stars) angewendet werden sollte, müsste wohl die reale Größe der Vektor-Ebene und nicht die interne (Rahmen-) Größe verwendet werden.

Wie seht ihr das?
Prinzipiell sehe ich das ähnlich. Die Frage ist nur, ob Ebeneneffekte (wie "Schatten außen") und Beschnittebenen/Ebenenmasken auch in Größe der Arbeitsebene einfließen.
Das mit den Schatten/Glühen außen usw. ist vermutlich ein großes Problem, weil man ja dann eigentlich will, dass die Arbeitsebene nur auf den (teiltransparenten) Schatten wirkt und nicht auf den Hintergrund. Das geht wohl nur für Kind-Arbeitsebenen.

Daneben sehe ich auch die Schwierigkeit, dass man dann auch erwarten würde, dass beim Ändern von Linienbreite, Schatten, … sich die Arbeitsebene dynamisch anpasst – das ist aber wohl ziemlich unmöglich. Eine Idee, die ich dazu hatte: müssen "Arbeiten" eigentlich unbedingt an Ebenen gekoppelt sein? Mir wäre es oft lieber, wenn sie global wirken würden – wenn ich sie auf einen bestimmten Bereich einschränken will, müsste ich halt gezielt eine Ebenenmaske verwenden.

L.G.

Burkhard.
Andreas87
Mitglied
Posts: 258
Joined: Thu 20 Nov 2008 17:56

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Andreas87 »

@Burkhard: Gerade die dynamisch veränderbaren Effekte machen hier das Leben so schwer und ich habe selbst noch keine 'perfekte' Idee. Und zwar weil das Programm nicht wissen kann, für welchen Zweck ich jeweils eine Arbeitsebene anlege.

Wenn PL die Arbeitsenebene immer so groß wie das "Picture" oder die "Document Page" macht, bekommt man sehr große Dateien, und nur selten (zumindest bei mir) brauche ich in solchen Fällen eine derart große Arbeitsebene.
Eine 'mitdenkende' dynamische Größenanpassung bei Arbeitsebenen scheitert m.E. daran das PL nicht wissen kann, ob bei einer notwendigen Vergrößerung mit weiß oder schwarz aufgefüllt werden müsste. Eine Verkleinerung wäre sogar destruktiv, weil Teile unwiederbringlich gelöscht würden.
Daher scheidet für mich eine dynamische, automatische Größenanpassung aus.

Lass mich etwas Brainstorming machen:
1) Bei den Programmeinstellungen könnte man eine Option hinzufügen, ob eine Arbeitsebene immer die Größe des "Picture" oder der "Document Page" hat, oder die virtuelle Größe der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene oder die Pixelgröße der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene.
2) Im Kontextmenü der Ebene bringt man eine Funktion unter, die die Arbeitsebene beschneidet, und zwar auf die virtuelle Größe der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene oder die Pixelgröße der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene. Ein Kombinieren der Funktion mit "Fix Layer" ist vielleicht nicht so gut, weil man das Normalisieren der Skalierung auf 100% unabhängig davon machen können möchte.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Daneben sehe ich auch die Schwierigkeit, dass man dann auch erwarten würde, dass beim Ändern von Linienbreite, Schatten, … sich die Arbeitsebene dynamisch anpasst – das ist aber wohl ziemlich unmöglich.
Das wäre am leichtesten möglich, wenn Arbeiten auch als Ebeneneffekt angewendet werden könnten. Aber das würde eine komplette Restrukturierung der
Ebeneneffekte erfordern.
bkh wrote:Eine Idee, die ich dazu hatte: müssen "Arbeiten" eigentlich unbedingt an Ebenen gekoppelt sein? Mir wäre es oft lieber, wenn sie global wirken würden – wenn ich sie auf einen bestimmten Bereich einschränken will, müsste ich halt gezielt eine Ebenenmaske verwenden.
Einen kompletten Umbau der Arbeitsebenen möchte ich jetzt nicht unbedingt.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3911
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Hoogo »

Du liebe Güte, ich erinnere mich dunkel an Ideen, die ich zu meiner Anfangszeit hier mal hatte, Ebenen-Effekte und Arbeitsebenen vereinheitlichen und sowas... das ist schon fast 10 Jahre her :shock:.

Wäre eine Ebenenart "leer" im konkreten Fall eine Idee? Die hätte nur eine Farbe und immer Dokumentgröße, bis man sie in eine andere Ebenenart umwandelt.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by bkh »

Andreas87 wrote:Wenn PL die Arbeitsenebene immer so groß wie das "Picture" oder die "Document Page" macht, bekommt man sehr große Dateien, und nur selten (zumindest bei mir) brauche ich in solchen Fällen eine derart große Arbeitsebene.
Deshalb ja die Idee, die Ebene standardmäßig ganz wegzulassen – die meisten Arbeitsebenen sind bei mir nur weiß. (Wenn ich derzeit Speicherplatz sparen will, nehme ich statt der Bitmap-Ebene eine Vektorebene.)
Andreas87 wrote:Eine 'mitdenkende' dynamische Größenanpassung bei Arbeitsebenen scheitert m.E. daran das PL nicht wissen kann, ob bei einer notwendigen Vergrößerung mit weiß oder schwarz aufgefüllt werden müsste. Eine Verkleinerung wäre sogar destruktiv, weil Teile unwiederbringlich gelöscht würden.
Das allein wäre m. E. kein großes Problem – die meisten Arbeitsebenen haben ja einen einheitlichen schwarzen oder weißen Rand, so dass man mit der Farbe der Randpixel auffüllen könnte. Und automatisch verkleinern müsste man nicht unbedingt. Aber als Konzept gefällt mir so eine Automatik trotzdem nicht.
Andreas87 wrote:Lass mich etwas Brainstorming machen:
1) Bei den Programmeinstellungen könnte man eine Option hinzufügen, ob eine Arbeitsebene immer die Größe des "Picture" oder der "Document Page" hat, oder die virtuelle Größe der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene oder die Pixelgröße der darunterliegenden (oder verketteten) Ebene.
Mir wäre es bei so einer Lösung insbesondere wichtig, dass ich für "normale" Arbeitsebenen eine andere Einstellung machen könnte als für Kind-Arbeitsebenen. Evtl. wäre noch eine Zwischengröße "Größe der umgebenden Gruppe" (oder Seitengröße wenn keine Gruppe) nützlich.

Eine andere Frage in diesem Zusammenhang: wie groß soll z. B. eine Arbeitsebene "Gauss'scher Weichzeichner sein"? Ich brauche oft auch den weichgezeichneten Rand der Ebene und muss dafür die Arbeitsebene im Moment von Hand vergrößern. Es gibt aber auch den Fall, wo ich nur den Inhalt der Ebene weichzeichnen will (aber gefühlt seltener).

L.G.

Burkhard.
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by bkh »

Ich bin gerade noch auf einen kleinen Bug gestoßen: wenn ich im Bildmodus auf eine Ebene in einer Gruppe (oder eine Kindebene) den Befehl "Auf Dokumentgröße bringen" anwende, bleibt sie nicht die aktive Ebene, sondern die Hintergrundebene wird aktiv. (Im Dokumenten-Modus passiert das nicht). Im normalen Betrieb ist das nicht so tragisch, aber bei Aktionen gibt's damit Probleme. In PL 18.52 ist das Problem auch. Beispieldatei im Anhang.

L.G.

Burkhard.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Michael Roek-Ramirez
Betatester
Posts: 499
Joined: Tue 19 Nov 2002 16:16
Location: Darmstadt/Puebla/Shanghai

Re: Neue Testversion 18.90b1, Transparenz

Post by Michael Roek-Ramirez »

Hallo,

ich kann keine Transparenz mehr erzeugen!
früher: Doppelklick auf die Ebene in der Ebenenliste, Auswahl "mit Transparenz"
Heute: Unmöglich.

Sollte wohl in den Ebenenseinstellungen möglich sein, geht aber nicht.
Siehe Anlage

Gruss
Michael
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Andreas87
Mitglied
Posts: 258
Joined: Thu 20 Nov 2008 17:56

Re: Neue Testversion 18.90b1, Transparenz

Post by Andreas87 »

Michael Roek-Ramirez wrote:ich kann keine Transparenz mehr erzeugen!
früher: Doppelklick auf die Ebene in der Ebenenliste, Auswahl "mit Transparenz"
Heute: Unmöglich.
Gleich links von deinem Cursor ist eine Checkbox. EInfach darauf klicken. Funktioniert bei mir.
Michael Roek-Ramirez
Betatester
Posts: 499
Joined: Tue 19 Nov 2002 16:16
Location: Darmstadt/Puebla/Shanghai

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Michael Roek-Ramirez »

Deshalb schreib ich ja..... funktioniert hier eben nicht (Ubunti + WINE)
Siehe auch die "Beschriftung" der Checkbox.....

Gruss

Michael
Andreas87
Mitglied
Posts: 258
Joined: Thu 20 Nov 2008 17:56

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Andreas87 »

Ich bekomme dort gar keinen Tooltip angezeigt - und erst recht nicht von der Werkzeug Toolbar.
Probier mal, das Attibute-Panel zu verschieben. Vielleicht hilft das.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b1

Post by Martin Huber »

Michael Roek-Ramirez wrote:Deshalb schreib ich ja..... funktioniert hier eben nicht (Ubunti + WINE)
Wenn du da klickst, wo dein Screenshot den Mauszeiger anzeigt, funktioniert es nicht. Du musst auf den kleinen Rahmen links daneben klicken.

Ich werde das ändern, so dass auch ein Klick auf das Symbol das Häkchen setzt.
Michael Roek-Ramirez wrote:Siehe auch die "Beschriftung" der Checkbox.....
Dieses Problem tritt bei mir - wie bei Andreas - auch nicht auf.

Martin