Neue Testversion 18.90b5

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
Eurgail
Mitglied
Posts: 379
Joined: Sun 06 Jul 2014 23:02

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Eurgail »

photoken wrote:
Eurgail wrote:You can find the Ghostscript import now separately under "File -> Import -> GS-Import".
Whew! Thanks a million for that -- works like a charm! :D

How the heck did you figure that out.... :?

I still prefer the old behavior, though. Much simpler to just select an EPS file in File...Open and have PL open it. Also, the EPS file is listed in the "Open Recent" list, and if selected there the error message is generated.

I didn't figure that out: I was in contact with the developers to get the not-available-font-to-vector-functionality, so I got the information directly from them... :-)
The removal of the "old way" (I didn't notice this before =-O) is not only a consequence of the new functionality but also a late result the removal of the EPS-Support (in Version 18.02 or something), I guess. The placement of the GS-Import in the import menu is possibly a bit more circumstantial to use, but a consequent handling for an external device - , in my opinion.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Hoogo »

Vielleicht ein Button am Ende der Undo-List, um die EInstellungen zum Undo aufzurufen?
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by bkh »

Sollte man mal den Default-Wert für das Undo-RAM ein bisschen hochsetzen? Bei den heutigen Kameras mit mehr als 20 MPx passt bei 16 bit Farbtiefe bei 128 KB nicht mal mehr ein Undo-Schritt in den Speicher (vgl. http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=3&t=4411)? Ein Wert von 1 GB sollte doch eigentlich unkritisch sein, jeder Rechner heute hat doch mehr RAM, und dank virtuellem Speicher wird auch nichts unnötig blockiert.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Ein Wert von 1 GB sollte doch eigentlich unkritisch sein,
In der 32-Bit-Version ist 1 GB sehr kritisch. Und bei Rechnern mit nur 4 GB Speicher kann auch das 1 GB den Rechner schon ausbremsen, da es etliche Leute gibt, die mehrere Bilder gleichzeitig öffnen und bearbeiten.
bkh wrote:jeder Rechner heute hat doch mehr RAM, und dank virtuellem Speicher wird auch nichts unnötig blockiert.
Ich habe jetzt gerade PhotoLine so geändert, dass die 32-Bit- und die 64-Bit-Version jeweils eine eigene Größe des Undospeichers haben und den Standardwert der 64-Bit-Version auf 1 GB hochgesetzt.

Martin
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by ellhel »

Hallo,

ich habe den Wert auf "0" unbegrenzt eingestellt. Ist das als kritisch anzusehen, oder ist von dieser Einstellung generell abzuraten?
Dann ändere ich das lieber auf 1000 MB. Zur Zeit habe ich auf meinem 64-bit Win-Rechner 12 GB Ram verbaut.

Liebe Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:ich habe den Wert auf "0" unbegrenzt eingestellt. Ist das als kritisch anzusehen, oder ist von dieser Einstellung generell abzuraten?
Dann ändere ich das lieber auf 1000 MB. Zur Zeit habe ich auf meinem 64-bit Win-Rechner 12 GB Ram verbaut.
Bei einem 64-Bit-PhotoLine ist das nie wirklich kritisch, aber der Rechner kann - abhängig von der Anzahl und Größe der gleichzeitig bearbeiteten Bilder - langsamer werden, weil er Daten auf die Festplatte auslagern muss. Bei 12 GB wird das aber eher später als früher passieren.

Bei einem 32-Bit-PhotoLine sieht das anders aus. Da stehen PhotoLine insgesamt nur ca. 1.9 GB zur Verfügung. Wenn das aufgebraucht ist, bekommt PhotoLine keinen Speicher mehr zugewiesen. Im besten Fall bekommst du dann eine Fehlermeldung angezeigt (wenn der Speicher dafür noch reicht). Bei Burkhards 20 MPx-Bild von eben reichen die 1.9 GB ca. für 15 Arbeitsschritte, die das ganze Bild verändern.

Martin
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by ellhel »

Alles klar. Danke.

Liebe Grüße
Helmut
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Hoogo »

Mit dem Android-ZIP hab ich noch was interessantes gefunden, was aber schon nach 3mal ausprobieren NICHT mehr nachvollziehbar ist...

-PLD per Drag&Drop geöffnet.
-Das PDF hinzugezogen
-Gemerkt, daß das ja im gleichen Dokument abgelegt wird, was nix taugt. Strg+Z
-Dokument minimiert
-PDF wieder per Drag&Drop reingezogen
-Per Strg+Tab das PLD wieder nach vorne geholt.

Nun konnte ich in der Ebenenliste navigieren, scrollen, Gruppen öffnen, aber ich konnte keine Ebenen auswählen.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by bkh »

Bei mir wird der Wolkenfilter bei Zoomstufen unter 100% auf dem Bildschirm nicht mehr richtig skaliert. Anscheinend wird zweimal herunterskaliert, bei 50%-Ansicht sieht die linke obere Ecke also so aus, wie das Bild eigentlich bei 25%-Ansicht aussehen sollte:
cloud filter.jpg
Der Fehler tritt auch bei "frischem" PhotoLineSettings-Ordner auf (aktuelle Beta, OS X 10.9.5), aber nicht bei PL 18.52. EDIT: ich hatte die zips der alten Beta noch hier liegen: der Fehler tritt bei 18.90b2 noch nicht auf, aber bei 18.90b3. Eine Testdatei ist im Anhang.

L.G.

Burkhard.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Falaffel
Mitglied
Posts: 397
Joined: Sun 26 May 2013 12:33

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Falaffel »

Um nochmal auf die fehlerhafte Darstellung der Menüs zurückzukommen (von den Menüpunkten ist nur der Anfangsbuchstabe sichtbar). Ich habe das in letzter Zeit relativ oft bis regelmäßig. Oft sogar mehrere Menüpunkte Gleichzeitig.

In Photoline nutze ich in letzter Zeit eigentlich nur die Punkte "Ebene skalieren", "Schärfer", beide in einer Aktion kombiniert, "Kopierpinsel" und "Entfernenpinsel". Damit tritt das Problem bei mir zuverlässig auf. Vielleicht hilft das ja um das Problem weiter einzugrenzen.

Photolin nutze ich in der aktuellen Beta auf einem Windows 7 Pro 64 Bit. Das Verzeichnis "Usersettings" ist vorhanden, damit ich den Photoline-Ordner auch auf meinen USB-Stick kopieren kann.
Grüße
Robert
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by bkh »

Beim Wolkenfilter funktioniert das Verzerren nicht richtig. Mit dem Ebenenwerkzeug wird der Bildinhalt anscheinend höchstens gestreckt, Umrissverzerrung oder das Verzerren-Werkzeug scheinen gar keine Wirkung zu haben. Gerade das perspektivische Verzerren wäre bein Wolkenfilter nützlich, damit könnte man weiter entfernte Wolken "automatisch" kleiner bekommen. Der bug ist im Gegensatz zu dem von gestern auch in PL 18.52.

L.G.

Burkhard.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by Martin Huber »

bkh wrote:Beim Wolkenfilter funktioniert das Verzerren nicht richtig. Mit dem Ebenenwerkzeug wird der Bildinhalt anscheinend höchstens gestreckt, Umrissverzerrung oder das Verzerren-Werkzeug scheinen gar keine Wirkung zu haben. Gerade das perspektivische Verzerren wäre bein Wolkenfilter nützlich, damit könnte man weiter entfernte Wolken "automatisch" kleiner bekommen.
Das ist kein Fehler. Arbeitsebenen arbeiten im Seitenkoordinatensystem und bearbeiten direkt die Pixel der Seite. Sie haben keinen Ebeneninhalt, der verzerrt werden könnte. Wenn du eine Arbeitsebene also drehst oder verzerrst, veränderst du nur den Bereich der Seite, der bearbeitet wird.
Bei Arbeitsebenen, deren Parameter relativ zur Größe des bearbeiteten Bereichs sind (wie dem Wolken-Filter), kann eine Skalierung/Verzerrung der Arbeitsebene zu einer Skalierung der Arbeit führen. Das ist der Effekt, den du beobachtet hast.
bkh wrote:Der bug ist im Gegensatz zu dem von gestern auch in PL 18.52.
Den Darstellungsfehler von gestern habe ich repariert.

Martin
User avatar
photoken
Mitglied
Posts: 2162
Joined: Sat 28 Sep 2013 01:25

Re: Toolbox icons for dark UI

Post by photoken »

photoken wrote:With a dark User Interface in Black Mode, some of the Toolbox icons are hard to read -- black lines against a dark grey background:
Most of these are better in 18.90b6 -- only the Straighten tool, the Create Line tool and the Border Matting tool need work. Thanks!
Ken
Yes, I think it can be eeeeeasily done....
Just take everything out on Highway 61.
User avatar
photoken
Mitglied
Posts: 2162
Joined: Sat 28 Sep 2013 01:25

Re: Unnecessary error message

Post by photoken »

photoken wrote:When using File...Open to open a multi-page PDF file, I first get a PDF Import dialog asking how many of the pages to open. If I decide to not do the import by hitting the Cancel button, the PDF Import dialog is dismissed, but an Error box appears stating that there was a "Problem while loading" and requires hitting its "OK" button to dismiss it.

That error message is superfluous in that case.
Works great in 18.90b6. Thanks again!
Ken
Yes, I think it can be eeeeeasily done....
Just take everything out on Highway 61.
User avatar
photoken
Mitglied
Posts: 2162
Joined: Sat 28 Sep 2013 01:25

Re: Neue Testversion 18.90b5

Post by photoken »

photoken wrote:
Eurgail wrote:You can find the Ghostscript import now separately under "File -> Import -> GS-Import".
I still prefer the old behavior, though. Much simpler to just select an EPS file in File...Open and have PL open it. Also, the EPS file is listed in the "Open Recent" list, and if selected there the error message is generated.
Thanks for bringing back the "old behavior" for opening EPS files -- works great, and selecting the file again from the "Open Recent" menu item also simply opens it. The handling of EPS files is very smooth, now.
Ken
Yes, I think it can be eeeeeasily done....
Just take everything out on Highway 61.