Weichheit von Pinseln in PL

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 867
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Stricker »

Da ich in letzter Zeit sehr viel mit Retuschearbeiten zu tun habe, hat sich für mich ein neues Problem mit der Weichheit von Pinseln in PL ergeben.

Zur Erläuterung habe ich ein PLD mit 3 Ebenen erstellt. Die oberste Ebene zeigt das Verhalten des PL-Pinsels, darunter der PS-Pinsel und die unterste Ebene wurde mit dem Pinsel in AffinityPhoto erstellt.

Hier der Link zur PLD-Datei https://dl.dropboxusercontent.com/u/471 ... chheit.pld

1. Es sind jeweils acht Pinselstriche mit 7% Deckkraft die sich teilweise überdecken zu sehen. Beim PL-Pinsel sieht man deutlich die Stellen an denen die Striche sich überdecken. Die PS-Version ist sehr viel weicher und übergangsloser und auch bei AP sind die Überschneidungen weniger auffällig, wenn auch nicht so gut wie in PS.
2. Um in PL einen weichen Pinselstrich zu erzeugen benötigt man eine Kurve. Außerdem beeinflusst die Schrittweite die Weichheit des Pinsels. Das führt aber dazu, dass die Größenanzeige des Pinsels stark vom tatsächlichen Pinselstrich abweicht, was wiederum genaues arbeiten erschwert.
3. Bei sehr feinen arbeiten ist es störend, dass der Pfeilcursor sichtbar ist, das gilt auch für den Kopierpinsel.

Um die Pinselstriche weicher zu bekommen habe ich bei der Retusche bereits versucht mit dem Gaußschen Weichzeichner die Übergänge zu kaschieren. Das geht auch, allerdings nur bei gleicher Pinselstärke und Härte, ist also kaum praktikabel da man in der Regel ständig die Pinselgröße variiert.
Es wäre schön wenn man das Problem beheben könnte. Außerdem wird bei AP die Pinselfarbe direkt im Pinsel als Vorschau angezeigt, das wäre doch auch in PL möglich, beim Kopierpinsel geht es ja schon. :mrgreen:

LG Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3942
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Huber »

Martin Stricker wrote:1. Es sind jeweils acht Pinselstriche mit 7% Deckkraft die sich teilweise überdecken zu sehen. Beim PL-Pinsel sieht man deutlich die Stellen an denen die Striche sich überdecken. Die PS-Version ist sehr viel weicher und übergangsloser und auch bei AP sind die Überschneidungen weniger auffällig, wenn auch nicht so gut wie in PS.
Ja, bei geringen Intensitäten verlieren die weichen Pinsel ihre "Weichheit". Das sollte in der nächsten Beta besser gehen.
Martin Stricker wrote:2. Um in PL einen weichen Pinselstrich zu erzeugen benötigt man eine Kurve.
Die Standardkurve der Pinsel in PhotoLine erzeugt eine Weichheit, die praktisch identisch zu Photoshop ist.
Martin Stricker wrote:Außerdem beeinflusst die Schrittweite die Weichheit des Pinsels.
Das ist aber zwangsläufig und in anderen Programmen nicht anders.
Martin Stricker wrote:Das führt aber dazu, dass die Größenanzeige des Pinsels stark vom tatsächlichen Pinselstrich abweicht, was wiederum genaues arbeiten erschwert.
Der Hauptunterschied zwischen PhotoLine und Photoshop ist hier, dass man bei Photoshop nicht die wirkliche Pinselgröße angibt, sondern die Größe für die 10%-Grenze des Pinsels. Diese liegt bei einem komplett weichen Pinsel ca. bei 61% der wirklichen Pinselgröße. Wenn du also in Photoshop einen weichen Pinsel mit einem Durchmesser von 100 Pixel erzeugst, erhältst du in Wirklichkeit einen Pinsel mit einem Durchmesser von 164 Pixeln.
Alle Angaben und die Anzeige des des Umrisses beziehen sich auf diesen reduzierten Durchmesser.

Die Pinselschrittweite in in Photoshop standardmäßig 25%, das entspricht (durch die unterschiedliche Behandlung der Pinselgröße) in PhotoLine in etwa einer Schrittweite von 15%. Die Standardschrittweite in PhotoLine ist aber 10%. Pinselstriche erscheinen in PhotoLine daher immer etwas härter.
Martin Stricker wrote:3. Bei sehr feinen arbeiten ist es störend, dass der Pfeilcursor sichtbar ist, das gilt auch für den Kopierpinsel.
Ich habe hier bei mir für die Malwerkzeuge in den Einstellungen die präzisen Mauszeiger aktiviert. Dann erscheint anstelle des Pfeils ein kleines Fadenkreuz, das ich persönlich nicht störend empfinde.
Martin Stricker wrote:Außerdem wird bei AP die Pinselfarbe direkt im Pinsel als Vorschau angezeigt, das wäre doch auch in PL möglich, beim Kopierpinsel geht es ja schon. :mrgreen:
Persönlich finde ich bereits beim Kopierpinsel die Vorschau etwas störend, aber da erfüllt sie einen wirklichen Zweck: Die Quelle passend fürs Ziel zu platzieren. Dieser Zweck fehlt mir bei den Malfunktionen.

Aber schreibe deine letzten beiden Punkte doch in "Verbesserungsvorschläge & Wünsche". Wenn es ein paar Zustimmungen (und keine Einsprüche) gibt, können wir das schon einbauen.

Martin
User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 867
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Stricker »

Martin Huber wrote: Ja, bei geringen Intensitäten verlieren die weichen Pinsel ihre "Weichheit". Das sollte in der nächsten Beta besser gehen.
Danke, das ist für mich sehr hilfreich.
Martin Huber wrote: Die Standardkurve der Pinsel in PhotoLine erzeugt eine Weichheit, die praktisch identisch zu Photoshop ist.
Die Weichheit ist ok, irritierend empfinde ich aber den starken Größenunterschied wenn man mit dem Pinsel eine Linie zieht oder nur einen Punkt mit einem klick erzeugt. Das erscheint mir in PS geringer zu sein. Nachstehend ein Beispiel, oben PS unten PL
strich-punkt.jpg
Ok, habe soeben die Schrittweite auf 15% erhöht, da ist der Größenunterschied geringer.

Martin Huber wrote: Der Hauptunterschied zwischen PhotoLine und Photoshop ist hier, dass man bei Photoshop nicht die wirkliche Pinselgröße angibt, sondern die Größe für die 10%-Grenze des Pinsels.
Das ist die Standardeinstellung in PS, läßt sich aber ändern, hab gerade in CS4 nachgeschaut. :D Die 10%-Grenze scheint mir aber praktischer zu sein, aber danke für die Erklärung. Eine Lösung, ohne den PS-Weg einzuschlagen wäre eine Vorschau der Füllfarbe inklusive der eingestellten Transparenz. Da könnte man die Größe des Pinsels und dessen Auswirkung besser einschätzen.
Martin Stricker wrote: Ich habe hier bei mir für die Malwerkzeuge in den Einstellungen die präzisen Mauszeiger aktiviert. Dann erscheint anstelle des Pfeils ein kleines Fadenkreuz, das ich persönlich nicht störend empfinde.
So unterschiedlich ist das Empfinden, mich stört auch das Fadenkreuz.
Martin Stricker wrote: Persönlich finde ich bereits beim Kopierpinsel die Vorschau etwas störend, aber da erfüllt sie einen wirklichen Zweck: Die Quelle passend fürs Ziel zu platzieren. Dieser Zweck fehlt mir bei den Malfunktionen.
Man muss sich den Kopierinhalt ja nicht anzeigen lassen wenn es einem stört. Der Zweck wäre beim Pinsel der gleiche + den oben genannten. In meinem Fall eine genau Positionierung des Pinsels bei sehr feinen Retuschearbeiten.
Martin Stricker wrote: Aber schreibe deine letzten beiden Punkte doch in "Verbesserungsvorschläge & Wünsche". Wenn es ein paar Zustimmungen (und keine Einsprüche) gibt, können wir das schon einbauen.

Überleg ich mir noch. :wink:

LG Martin
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3942
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Huber »

Martin Stricker wrote:
Martin Huber wrote: Die Standardkurve der Pinsel in PhotoLine erzeugt eine Weichheit, die praktisch identisch zu Photoshop ist.
Die Weichheit ist ok, irritierend empfinde ich aber den starken Größenunterschied wenn man mit dem Pinsel eine Linie zieht oder nur einen Punkt mit einem klick erzeugt.
Das mit dem Klickpunkt wundert mich. Ich habe das gerade eben nochmal verglichen (mit einem sehr großen Pinsel) und die Unterschiede zwischen PhotoLine und Photoshop waren (auf 8 Bit bezogen) <= 2.

Martin
User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 867
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Stricker »

Martin Huber wrote: Das mit dem Klickpunkt wundert mich. Ich habe das gerade eben nochmal verglichen (mit einem sehr großen Pinsel) und die Unterschiede zwischen PhotoLine und Photoshop waren (auf 8 Bit bezogen) <= 2.
Vielleicht liegt es an der Pinselkurve, bin mir nicht sicher welches die Standardkurve ist.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3942
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Weichheit von Pinseln in PL

Post by Martin Huber »

Martin Stricker wrote:Vielleicht liegt es an der Pinselkurve, bin mir nicht sicher welches die Standardkurve ist.
Die weichen Pinsel in der Pinselliste haben alle die Standardkurve.
Ich glaube aber, dass es eher an der Pinselgröße liegt.

Martin