Platzhalterebenen und RAW-Dateien

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 215
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Platzhalterebenen und RAW-Dateien

Post by Christopher »

Hallo zusammen,

hier wird ja ganz viel über die Platzhalterebenen und die möglichkeit damit RAW-Dateien zu entwickeln geschrieben.
Ist das schon mal irgendwo erklärt worden, wie hier vorzugehen ist, ich habe leider nichts gefunden.
Zur Zeit verwende ich Capture One Pro 9 als RAW-Konverter, würde dies aber evtl. gerne in Photoline erledigen.
Kann mir bitte mel jemand erklären wir hier genau vorzugehen ist, idealer weise schritt für schritt, da ich mit der RAW-Entwicklung in Photoline etwas auf "Kriegsfuß" stehe, was aber sicherlich mein Problem und nicht dies von Photoline ist.

Vielen Dank für die Unterstützung
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3942
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Platzhalterebenen und RAW-Dateien

Post by Martin Huber »

Christopher wrote:hier wird ja ganz viel über die Platzhalterebenen und die möglichkeit damit RAW-Dateien zu entwickeln geschrieben.
Ist das schon mal irgendwo erklärt worden, wie hier vorzugehen ist, ich habe leider nichts gefunden.
Da ist kein großer Unterschied zum "normalen" Öffnen von Raw-Dateien in PhotoLine. Der einzige Unterschied ist, dass du die Raw-Datei über "Öffnen als Platzhalter..." öffnen musst. Wenn du den Menübefehl aus der Bildübersicht heraus aufrufst, wird die dort selektiert Datei geöffnet.
Christopher wrote:Kann mir bitte mel jemand erklären wir hier genau vorzugehen ist, idealer weise schritt für schritt, da ich mit der RAW-Entwicklung in Photoline etwas auf "Kriegsfuß" stehe, was aber sicherlich mein Problem und nicht dies von Photoline ist.
Bei der Raw-Nachbearbeitung bin ich nicht der Experte.
Grundsätzlich sollten die Raw-Dateien bereits nach dem Öffnen eine gute Qualität haben. Das Ergebnis kann man dann mit den PhotoLine-Bordmitteln nachbessern. Dazu wird bereits beim Öffnen eine Arbeitsebene angelegt, die wichtigsten Korrekturarbeiten enthält: Histogramm, Gradation, ...

Martin