Kommandozeile Photoline

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Kommandozeile Photoline

Post by JulianZI »

Ich habe früher PhotoLine gerne mittels Kommandozeile gestartet.
Mein Lightroom plugin viewtopic.php?f=7&t=2097&p=28410&hilit=Lightroom#p28410 konnte zusätzlich noch eine Aktion mitgeben. So konnte man das Bild verkleinern, einen Rahmen anlegen etc.

Ich verwende Lightroom nicht mehr, und möchte gerne eine Anbindung für eine andere Software bauen.

Aber ich finde nun keine Dokumentation mehr ob das noch geht oder vielleicht sogar erweitert wurde. Ich denke seit irgendwann ging die Kommandozeile auch unter OSX?

Scripten wollte ich nicht, da Photoline sich nach der Bearbeitung wieder schließen soll und ich nichts mit .NET bzw. COM machen wollte.

Grüsse,
Julian
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Kommandozeile Photoline

Post by bkh »

Schau mal hier: http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.ph ... rbar#p1821

Bei macOS funktioniert am einfachsten

Code: Select all

open -n -a PhotoLine --args -convert infile outfile [action]
infile und outfile müssen vollständige Pfadnamen sein.

L.G.

Burkhard
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Kommandozeile Photoline

Post by JulianZI »

Danke schön, den alten post habe ich nicht mehr gefunden.

Es funktioniert auch wenn man die pfadnamen schön brav in "" stellt.

Eigentlich eine tolle Funktion die in der doku anscheinend vergessen wurde.

Was ich jetzt schön fände wie man aus der PhotoLine installation eine Liste der verfügbaren Aktion bekommen könnet. Leider ist die Aktionen Datei binär und nicht XML, sonst könnte man das schön auslesen und evtl. sogar ergänzen. Das wäre meines Erachtens besser, weil leichter implementierbar, als scripten.

Grüsse,
Julian
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Kommandozeile Photoline

Post by JulianZI »

Weil ich gerade versuche dies hier zu kapieren: (Hochachtung für die viele Arbeit die da drin steckt)
http://www.russellcottrell.com/photo/Ph ... oolkit.htm

Die Aktionen sollten im XML format gespeichert werden. Mit der binären Form kann man wirklich nur schwer was anfangen und dies behindert die Entwicklung sowohl von Skripten, Interfaces aber wohl auch die Entwickler selber.

Auch die Werte der Einstellungsebenen sollten im XML Format gespeichert werden. Damit könnte man Einstellungsebenen (z.b. die von RAW) leicht ablegen, presets machen etc. Hat man einmal die Struktur gelegt, ist später alles einfach.

Wenn man es ganz richtig machen will: XMP Format - da gibt's auch eine leistungsfähige Bibliothek von Adobe (XMP Toolkit)

Es wäre damit möglich einer RAW Einstellungen beizulegen, einfach als sidecar Datei. Viel Ändern muss man am Programm nicht, nur eben die Einstellungebenen in eine XMP Datei schreiben.
Last edited by JulianZI on Thu 07 Apr 2022 08:13, edited 1 time in total.
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Kommandozeile Photoline

Post by JulianZI »

JulianZI wrote: Tue 22 Feb 2022 15:48Was ich jetzt schön fände wie man aus der PhotoLine installation eine Liste der verfügbaren Aktion bekommen könnet. Leider ist die Aktionen Datei binär und nicht XML, sonst könnte man das schön auslesen und evtl. sogar ergänzen. Das wäre meines Erachtens besser, weil leichter implementierbar, als scripten.
Ich habe jetzt die Anbindung in meiner Windowes/OSX Bildverwaltung realisiert (wer es ausprobieren will: www.fotoarray.com) - man kann dort externe Programme eintragen, auch mit Parametern. Für Windows liegt auch ein kleines externes Programm bei, welches einen solchen Aufruf für alle übergebenen Dateien weiterleiten kann. Da man es also einfach als EXE ohne parameter aufrufen kann, kann es aus vielen anderen Programmen aufgerufen werden um Aktionen in Photoline zu starten. Man kann damit z.b. Rahmen anlegen oder Wasserzeichen einfügen.
Für jede Aktion einfach das Programm (also die EXE) umbenennen und nach Doppelklick in der UI die Parameter für diese Kopie eintragen.
Ich würde gerne die Integration von Photoline noch ausbauen, insbesondere die Auswahl der möglichen Aktionen und Kompressionsparameter wäre schon. Aber im Moment weiss ich nicht wie.