Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Moderator: Hoogo

akeller
Mitglied
Posts: 1000
Joined: Fri 03 Apr 2009 19:10

Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by akeller » Thu 09 Apr 2009 19:55

*
Last edited by akeller on Thu 28 Oct 2010 19:31, edited 1 time in total.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by Hoogo » Thu 09 Apr 2009 21:41

akeller wrote:1. Verändern der Werkzeuggröße (Pinsel, Stift usw.) mittels Shortcut (PS: "[" und "]" wobei "[" und "]" nicht gehen, da die Taste "altgr" zur Zeit als Strg-Alt interpretiert wird.)
Geht mit den Cursor-Tasten. Und ich glaub, mit Shift+Cursor geht das schneller.

akeller
Mitglied
Posts: 1000
Joined: Fri 03 Apr 2009 19:10

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by akeller » Thu 09 Apr 2009 21:52

*
Last edited by akeller on Thu 28 Oct 2010 19:31, edited 1 time in total.

akeller
Mitglied
Posts: 1000
Joined: Fri 03 Apr 2009 19:10

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by akeller » Wed 17 Jun 2009 20:57

*
Last edited by akeller on Thu 28 Oct 2010 20:08, edited 1 time in total.

lutz
Mitglied
Posts: 376
Joined: Wed 12 Apr 2006 19:53

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by lutz » Wed 17 Jun 2009 22:32

Ich glaube das wäre ein Spezialfall für solche Zeichenwerkzeuge - nichtsdestrotz hört sich das sehr praktisch an. Besser als sich 4 verschiedene Shortcuts zu merken und auf der Tastatur zu suchen.
akeller wrote: 2. Wenn ein Sortcut mehrfach verwendet wird, sollte es möglich sein zwischen den Belegungen zu springen:

Zum Beispiel:
Einstellung: Pinsel, Stift, Kreide und Kohle mit "B"

Verwendung:
1x "B" drücken = "Pinsel"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Stift"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Kreide"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Kohle"
ein weiteres Mal "B" drücken = wieder "Pinsel"
usw....

User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3762
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by Gerhard Huber » Thu 18 Jun 2009 06:02

akeller wrote:1x "B" drücken = "Pinsel"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Stift"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Kreide"
ein weiteres Mal "B" drücken = "Kohle"
ein weiteres Mal "B" drücken = wieder "Pinsel"
usw....
Was denkt ihr über den Wunsch?
Das macht nur bei sehr wenigen Funktionen Sinn. Es ist "ungewöhnlich", weil kein anderes Programm das so macht und daher nicht intuitiv. Es macht viel Aufwand bei der Implementierung. Ich fürchte in nächster Zeit wird das nicht kommen :-(

Gerhard

SCX
Mitglied
Posts: 337
Joined: Wed 12 Nov 2008 09:34

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by SCX » Thu 18 Jun 2009 07:03

Ich habe auch PS Elements, da gibt es diese Funktion bei 11 Werkzeugen in der Werkzeugleiste. Allerdings muß ich zugeben, daß ich die nicht nutze, weil ich mir nur B für den Pinsel merken kann :oops: . Da ist es mir dann sogar schon passiert, daß der Pinsel schon aktiviert war und ich durch nochmaliges B versehentlich beim Impressionisten-Pinsel gelandet bin und mich über das merkwürdige Verhalten des Pinsels gewundert habe.

Die Größenänderung von PL mit STRG+Pfeiltaste ist ok. Die nichtlineare Vergrößerung/Verkleinerung in PSE finde ich zwar etwas praktischer, aber man darf nicht alles kopieren und so groß ist der Unterschied nicht.

akeller
Mitglied
Posts: 1000
Joined: Fri 03 Apr 2009 19:10

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by akeller » Thu 18 Jun 2009 21:53

*
Last edited by akeller on Thu 28 Oct 2010 20:08, edited 1 time in total.

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: Tastaturbelegung: Eingabehilfe/Codevervollständigung

Post by NoSi » Wed 24 Jun 2009 08:11

Hi!

Das mit dem "weiterschalten" hat mich auf eine Idee gebracht. Denn das Thema "Tastaturbelegung" schlummert zwar momentan hier im Forum, für mich ist es jedoch noch lange nicht "abgegessen" - ich ringe regelmäßig mit der Verbesserung/Vervollständigung meines "Sets", den ich - sobald leidlich komplett - hier anbieten will. Allerdings stoße ich immer wieder an die Grenze des machbaren, denn mit Shift, Alt, STRG und EINER Taste gibt es zwar scheinbar reichlich Möglichkeiten, aber ein sinnvolles Gruppieren von Befehl scheitert oder ist zumindest stark eingeschränkt. Denn wenn man es für eine Befehlsgruppe systematisch macht, ist für andere keine Raum mehr.

Wie wäre es denn mit einem Shortcut, der eine "Codevervollständigung", ähnlich wie in Programmierumgebungen öffnet, aus der man mit "weitertippen" den passenden Befehl schnell raussuchen kann? Im PSPAD kann ich z.B. eine Liste mit frei einstellbarer Befehlskette und dann einem Codeteil anlegen. In PL wäre das dann der eigentliche Befehl (aus dem XML-Set). Der Ablauf könnte sein: STRG-Leertaste, Buchstabenfolge für die Befehlsauswahl. Dabei reduziert sich die Liste der Möglichkeiten, Auswahl durch Return-Taste. Könnte zu jeder Sequenz noch ein kurzer Text (was tut der Befehl...), wäre das auch für Anfänger eine tolle Sache, um Funktionen in PL "zufällig" kennenzulernen, die sich in einigen Fällen doch recht gut im Menü verstecken.

Grüße
NoSi
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by Hoogo » Wed 24 Jun 2009 11:10

Mit Alt und danach Buchstabentasten kommt man auch schon recht weit, halt nur leider nicht in die Untermenüs hinein. Alt, W, F öffnet z.B. Farbkanäle tauschen.
Eine Syntax-vervollständigung kenne ich auch vom Propgrammieren, aber ich sehe da nicht so ganz, wie sich das auf PL übertragen lassen soll? Sowas wie eine Textbox zur Suche nach Menüpunkten? Textbox aktivieren, GR eintippen und dann z.B. Gruppieren, Gradation, Graumixer in der Liste finden? Klingt witzig...

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by NoSi » Wed 24 Jun 2009 19:31

Hoogo wrote:Mit Alt und danach Buchstabentasten kommt man auch schon recht weit, halt nur leider nicht in die Untermenüs hinein. Alt, W, F öffnet z.B. Farbkanäle tauschen.
Eine Syntax-vervollständigung kenne ich auch vom Propgrammieren, aber ich sehe da nicht so ganz, wie sich das auf PL übertragen lassen soll? Sowas wie eine Textbox zur Suche nach Menüpunkten? Textbox aktivieren, GR eintippen und dann z.B. Gruppieren, Gradation, Graumixer in der Liste finden? Klingt witzig...
So in etwa. Wenn man dann jeder Funktion noch ein beliebiges Kürzel zuordnen kann, sortieren sich z.B. alle [W]erkzeuge für [V]ektoren untereinander, wenn [WV] eingegeben wird (nicht gerade ein prickelndes Beispiel...). Damit hätte man dann eine nahezu beliebige Schachtelungstiefe bei den Buchstabencodes und es dürfte problemlos systemunabhängig laufen. Wobei es einige "Supershortcuts" nicht ersetzen kann und soll, wie z.B. STRG-X, etc. - das nur der Vollständigkeit halber. Ich sehe das als "Zusätzlich Alternativ".

Ich stelle mir einen griffigen "Mastershortcut" (STRG-Leertaste wäre gut, kollidiert z.Z. jedoch mit der "Hand", alternativ vielleicht STRG-Pfeil hoch/runter?) vor, der mit einer Hand eine Kleine Box im Programmfenster (Center) aufmacht, in der erst mal alle Befehle drin stehen, nach Kürzel sortiert. Mit jedem Buchstaben wird die Liste "schlanker" oder ich kann mit den Pfeiltasten suchen. Auswahl mit Enter und der "Schnellbefehle-Dialog" ist zu, mit ESC wird die Aktion abgeblasen.

Grüße
NoSi
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by NoSi » Wed 29 Jul 2009 12:31

Hi.

Weil das auch in einem anderen Forum gerade thematisiert wurde und es angeblich auch im neuen MS-Office sowas in der Art geben soll, häng ich meinen Kommentar aus dem anderen Forum (Textmaker 2008) mal hier rein:

Wenn ich das richtig verstehe, geht es hier gar nicht darum, dass mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Vielmehr gibt es eine "Triggersequenz" (z.B. ALT-A für "Absatzformat"), der dann weitere Tasten folgen. Das bedeutet, dass das Programm mit dem ersten Buchstaben in eine Art "Wartezustand" versetzt wird und weitere Tastenbefehle erwartet. Ist nicht wirklich schwer einzubauen aber ein Traum für Viel- und Schnellschreiber. Denn mit Tastensequenzen lassen sich Befehle gruppieren womit sich die Programmbedienung sehr effizient beschleunigen lässt.

Diese Art der Abarbeitung ist unabhängig vom Betriebssystem, man muss sich allerdings selbst darum kümmern, d.h. einfach nur die Keytabelle abfragen reicht nicht mehr. Aber es ist nicht sooo aufwändig, nach Druck einer Sondertaste (ALT und STRG in Kombinationen mit SHIFT) den Tastaturpuffer auszulesen und was daraus zu machen. Und wenn der Anwender nicht weiter weiß, drückt er einfach eine Sondertaste (ALT oder STRG oder beides) und wartet einen Augenblick. Dann kann das Programm mit einer Liste der jetzt verfügbaren Befehle weiterhelfen.

Wem die Vorstellungskraft dafür fehlt, kann sich das in der "historischen Textverarbeitung [url=http://www.tempus-word.de"]TempusWord[/url]" aus ATARI-Zeiten ansehen: Einfach installieren* und z.B. die ALT-Taste mal kurz drücken. Dann poppt nach einem Augenblick ein Dialog auf, den man mit weiteren Tasteneingaben "reduziert", oder mit den Pfeiltasten durchblättern kann. Wird eine Mehrfachsequenz (z.B. ALT-W für "Wortmanimulation) gestartet und ein weiterer Tastenbefehl erwartet, kann man den entweder direkt eingeben oder warten, bis die reduzierte Liste der noch verbliebenen Möglichkeiten erscheint. Das ist eine der Funktionen, weshalb TempusWord auch heute noch von einer eingeschworenen Gemeinde (vorwiegend "Mengenschreiber") verwendet wird.


Grüße
NoSi

* Geht alles in einen Ordner, nix in die Registry, nur unter Win, GEM-Emulator ist dabei, nicht erschrecken: Sieht ziemlich rustikal aus, ATARI-GEM wird seit über 20 Jahren nicht mehr weiterentwickelt.
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

akeller
Mitglied
Posts: 1000
Joined: Fri 03 Apr 2009 19:10

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by akeller » Sun 02 Aug 2009 23:41

*
Last edited by akeller on Thu 28 Oct 2010 20:12, edited 1 time in total.

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by NoSi » Mon 03 Aug 2009 11:54

akeller wrote:Schnüff .. :( Norbert,
das ist wirklich schon lange her.
Aber GEM war wirklich toll, warum sich das nicht durchgesetzt hat?
Weil Atari Mist gebaut hat. Wenn man Geräte verspricht, die man nicht liefern kann, dann kostet das Reputation. Und wenn man sich dann noch Geldmäßig verzockt, dann war´s das einfach.

Grüße
NoSi
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 687
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Re: Tastaturbelegung: Werkzeuggrößen / Mehrfachbelegung

Post by gmhofmann » Mon 03 Aug 2009 12:30

GEM und TOS waren so gut, dass wir alle froh waren, sie endlich durch MagiX ersetzen zu können :evil: