RAW-Editor Farbsättingungsregler

Moderator: Hoogo

harry mudd
Mitglied
Posts: 11
Joined: Mon 30 Mar 2009 17:05

RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by harry mudd » Tue 14 Apr 2009 19:09

dem RAW-Editor würde ein Farbsättingungsregler ganz gut tun

SCX
Mitglied
Posts: 337
Joined: Wed 12 Nov 2008 09:34

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by SCX » Tue 14 Apr 2009 20:17

Die Regler für die Farbkorrektur erhöht doch die Sättigung der Farben.

harry mudd
Mitglied
Posts: 11
Joined: Mon 30 Mar 2009 17:05

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by harry mudd » Tue 14 Apr 2009 20:30

ich möchte sie aber verringern :wink:

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 855
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by Martin Stricker » Tue 14 Apr 2009 21:03

harry mudd wrote:ich möchte sie aber verringern :wink:
Wähle mal Bearbeiten/Einstellungen/Datei und klicke dort mit gedrückter Shift-Taste auf den Eintrag RAW. Jetzt erhältst du die erweiterten Einstellungen für den RAW-Import. In diesem Einstellungsdialog findest du den Eintrag "Convert RGB", ich vermute der ist bei dir aktiv. Wenn ja, dann nimm bei "Convert RGB" das Häckchen raus. Wenn du jetzt eine Rawdatei importierst dürften die Farben deutlich weniger gesättigt sein. Du kannst dann bei bedarf die Sättigung erhöhen, noch sinnvoller ist es aber ein passendes Eingangsfarbprofil zu verwenden und später in den gewünschten Zielfarbraum zu konvertieren.

LG Martin

User avatar
pictureartwork
Mitglied
Posts: 105
Joined: Wed 21 Feb 2007 14:36
Location: Hildesheim

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by pictureartwork » Tue 14 Apr 2009 23:19

Ups... das ist aber gut versteckt ;)

Was heißt Scale Colors?

harry mudd
Mitglied
Posts: 11
Joined: Mon 30 Mar 2009 17:05

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by harry mudd » Tue 14 Apr 2009 23:33

wenn ich diese versteckten Switches (Convert RGB u.a.) verändere, nmmt die Sättigung nur geringfügig ab. Einige Bilder (CR2 aus 20D) sind dann immer noch zu gesättigt.

SCX
Mitglied
Posts: 337
Joined: Wed 12 Nov 2008 09:34

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by SCX » Wed 15 Apr 2009 06:58

Und der RAW-Konverter von Canon? Der soll doch recht gut sein für ein kostenloses Programm. Da könntest Du voreinstellen und als TIF zwischenspeichern.

Letztendlich bleibt noch die Möglichkeit, die Sättigung in PhotoLine gleich nach dem Import vorzunehmen. Wenn man ein 16bit-Bild erzeugt, sollten sich die Qualitätsverluste doch eigentlich in Grenzen halten.

oliver1974
Mitglied
Posts: 226
Joined: Tue 29 Jan 2008 15:50

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by oliver1974 » Wed 15 Apr 2009 07:17

SCX wrote:Und der RAW-Konverter von Canon? Der soll doch recht gut sein für ein kostenloses Programm. Da könntest Du voreinstellen und als TIF zwischenspeichern.
Na ja... ich benutze auch andere RAW-Konverter als Photoline (in meinen Fall RawTherapee, wo das mit der Sättigung (und vieles mehr) natürlich geht.. aber
eigentlich hätte ich auch schon sowas erwartet, dass der Raw-Editor sowas hat... Ich weiß es momentan gar nicht mal mehr, wie der jetzt im Detail aussieht, da er seit der Version 15.04 ohnehin für DNGs "broken" ist, sprich, nicht mehr funktioniert.
Letztendlich bleibt noch die Möglichkeit, die Sättigung in PhotoLine gleich nach dem Import vorzunehmen. Wenn man ein 16bit-Bild erzeugt, sollten sich die Qualitätsverluste doch eigentlich in Grenzen halten.
Weitergehende Sättigungskorrekturen mache ich natürlich auch in Photoline, alleine schon weil halt in einem RAW-Editor in der Regel keine Masken zur Verfügung stehen.. aber man will ja unter Umständen nur gezielt einzelne Bereiche sättigen/entsättigen.

Inwiefern da Qualitätsunterschiede sind, wäre wirklich mal was für Experimente dahingehend... schließlich soll ja darin eine der großen Vorteile
vom RAW-Workflow liegen, und man bekommt ja vorgebetet, alle Farb- und Helligkeitskorrekturen zumindest im groben VOR der "Entwicklung" des
RAW-Files zu machen... Wäre da nicht ein Unterschied zu 16-bit TIF, so könnten die Kameras ja anstatt RAW gleich 16-Bit TIF aufnehmen.. oder was
vergleichbares wie PNG. Früher gabs auch mal Kameras, die haben tatsächlich TIFs auf Wunsch auf die Karte geschrieben, ist aber schon etwas her
meines Wissens.

Zumindest nach meinen bisherigen Wissenstand würde ich eine "grobe" Sättigungseinstellung bereits im Zuge der RAW-Entwicklung machen.

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 855
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by Martin Stricker » Wed 15 Apr 2009 07:22

harry mudd wrote:wenn ich diese versteckten Switches (Convert RGB u.a.) verändere
Außer Convert RGB solltest du nix verändern.
harry mudd wrote:, nmmt die Sättigung nur geringfügig ab. Einige Bilder (CR2 aus 20D) sind dann immer noch zu gesättigt.
Dazu erstmal ein paar Fragen:
Hast du deinen Monitor kalibriert/profiliert? Wenn ja, hast du in der Farbverwaltung unter Bildschirm das Monitorprofil eingetragen? Welches Farbprofil hast du in der Farbverwaltung unter Standard/RGB eingetragen? Im Digitalkamerarohdaten-Import gibt es unter dem Reiter Allgemein die Möglichkeit ein Farbprofil auszuwählen, ist das bei dir aktiv? Wenn ja, welches Farbprofil verwendest du?

LG Martin

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 855
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by Martin Stricker » Wed 15 Apr 2009 07:27

pictureartwork wrote:Ups... das ist aber gut versteckt ;)
Das ist wohl so um die PL-User nicht zu überfordern. :wink:
pictureartwork wrote:Was heißt Scale Colors?

Weiß ich auch nicht.

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 855
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by Martin Stricker » Wed 15 Apr 2009 07:32

oliver1974 wrote: Zumindest nach meinen bisherigen Wissenstand würde ich eine "grobe" Sättigungseinstellung bereits im Zuge der RAW-Entwicklung machen.
Gerade wenns um das entsättigen geht denke ich nicht, dass man einen sichtbaren Qualitätsverlust hat wenn man in 16-Bit arbeitet und vermutlich auch nicht in 8-Bit. Und das was unsichtbar ist zählt für mich nicht, weil nicht relevant, da wird es dann nämlich langsam mystisch.

LG Martin

oliver1974
Mitglied
Posts: 226
Joined: Tue 29 Jan 2008 15:50

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by oliver1974 » Wed 15 Apr 2009 07:40

Jaja.. mit dem "mystischen" haben die Fotografen es ja manchmal. Da werden ja manchmal auch Unschärfen gesehen, die gar nicht da sind und deswegen 3x Objektive getauscht... :mrgreen:

Nein, ernsthaft jetzt: Ich muss mal die nächsten Tage einen Vergleich machen mit ein paar Bildern, wo ich z.B. die Belichtung nachträglich "hochziehe", einmal aus einem JPG, einem TIF und einem RAW. Mal sehen ob und wann der Vorteil RAW zu Tage tritt... :D Wobei das ja auch noch immer vom RAW-Programm abhängt. Kompliziert, kompliziert....

harry mudd
Mitglied
Posts: 11
Joined: Mon 30 Mar 2009 17:05

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by harry mudd » Wed 15 Apr 2009 08:32

system ist kalibriert und Arbeitsfarbraum ist durchgängig Adobe RGB.
Andere RAW Konverter stellen default-mäßig die Bilder nicht so gesättigt dar wie PL und selbst wenn - sie haben einen Sättigungsregler.
Im Übrigen finde ich den RAW-Konverter garnicht so schlecht und ich kann damit sehr gut arbeiten. Von der Entwicklungsqualität ist er IMHO LR/ACR ebenbürtig. Es fehlt nut der Sättigungsregler...

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by Hoogo » Wed 15 Apr 2009 09:08

Also ich bin mit dem "simplen" Importer zufrieden, der nur so die nötigen Parameter enthält um aus einem Raw ein Bild zu machen. Die "richtigen" Raw-Konverter haben zwar immer noch eine ganze Palette von nützlichen Reglern verfügbar, aber das wäre imho eine andere Baustelle... Richtung Massenbildbearbeitung und so :wink:

oliver1974
Mitglied
Posts: 226
Joined: Tue 29 Jan 2008 15:50

Re: RAW-Editor Farbsättingungsregler

Post by oliver1974 » Wed 15 Apr 2009 09:20

Nun gut, aber gerade einen Sättigungsregler hätte ich bei einem "simplen" Raw-Editor erwartet... Das hielt ich bisher für "Grundlagen" was RAW-Processing angeht.. kann mich aber auch täuschen und das ganze ist intern sehr aufwendig, wer weiß....

Oder man hat sich damals wirklich gedacht: "Weitergehende Arbeiten an der Sättigung können eh in PL gemacht werden, vorausgesetzt die Ausgabe-Datei aus dem RAW-Processing ist hochwertig genug" und hat sich das damals gespart...