PLD Format als Sidecar

Moderator: Hoogo

JulianZI
Mitglied
Posts: 711
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

PLD Format als Sidecar

Post by JulianZI » Sun 28 Jun 2009 11:36

Wäre es nicht nützlich, wenn PL32 beim Öffnen eine JPEGs eine PLD mit dem selben Namen öffnen würde, wenn diese "daneben" gespeichert wäre.

Man könnte dann die Bilder mit einem vernünftigen Browser (oder Picassa) sichten, beim Doppelklick würden aber die "ROH" Daten geöffnet und bearbeitet.

Beim Speichern müsste natürlich das JPEG UND das PLD gespeichert werden. Evtl könnte man das PLD dann *.JPEG.PLD nennen, um die "Sidecar" Eigenschaft zu markieren.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: PLD Format als Sidecar

Post by Hoogo » Sun 28 Jun 2009 23:53

In den PLDs steckt schon ein kleines Jpg als Vorschau, und mein wirklich altes ThumsPlus kann das auch anzeigen, wenn auch mit absurden Abmessungen. Daraus schliesse ich enfach mal, daß das ThumbsPlus die PLDs "versehentlich" anzeigt, weil es das eingebettete jpg in der Datei erkennt. Das sollte anderen Betrachern auch nicht unmöglich sein.

Und was ist, wenn man mit einem Fremdprogramm das Jpg verschiebt, umbenennt oder bearbeitet? Mir wär das ein bisschen zu unsicher...

User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3749
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: PLD Format als Sidecar

Post by Gerhard Huber » Mon 29 Jun 2009 05:29

Ich sehe das wie Hoogo.
Wir haben in den PLDs ziemlich weit vorne ein JPEG-Vorschaubild eingelagert. Für Bildverwaltungsprogramme sollte es nicht schwierig sein in den ersten 1000 Bytes nach einem JPEG-Header zu suchen und das Bild zu finden.

Gerhard

SCX
Mitglied
Posts: 337
Joined: Wed 12 Nov 2008 09:34

Re: PLD Format als Sidecar

Post by SCX » Mon 29 Jun 2009 07:10

Ich hatte noch keinen Bildbetrachter/Verwalter, der dieses Vorschaubild in der Übersicht anzeigen kann. Spaßeshalber habe ich mal ein PLD in PSD umbenannt. ACDSee kann immer noch nichts damit anfangen, selbst wenn ich die Datei anwähle. XNView zeigt kein Thumb in der Ordneransicht an, obwohl es das bei den "normalen" PSD tut. Wenn ich auf die Datei klicke, wird aber zumindest ein Vorschaubild angezeigt. Das macht das Programm aber auch mit nicht umbenannten PLD-Dateien. Liegt vermutlich daran, daß PLD nicht als Bildformat angesehen wird. Damit muß man wohl leben, wenn man ein weniger bekanntes Programm benutzt. Ich mache das auch so, daß ich neben dem PLD noch ein JPG speichere.

Der Vorschlag von JulianZI wäre ja eigentlich nur eine Art automatik. Wenn JPG mit Namen xxx geöffnet wird, schau nach, ob daneben ein PLD mit dem selben Namen xxx vorhanden ist und lade stattdessen dieses. Und beim Speichern wäre dann eine Option, neben dem PLD auch gleich ein JPG unter dem selben Namen zu speichern vorhanden. Zumindest das fände ich auf jeden Fall praktisch, allerdings mit Warnung, daß bereits ein JPG existiert. Oder noch besser generell, daß man mehrere Formate gleichzeitig speichern kann. ACDSee kann das zum Beispiel.

Wenn mit einem Fremdprogramm dieses JPG gelöscht, umbenannt, oder verschoben werden würde, wäre das kein Problem. Problematisch wäre es, wenn das JPG verändert werden würde. Bei mir ist das so, daß ich auch die Stichworte in dieses JPG speichere, weil ich die IPTC-Felder verwende und nicht die Datenbankfelder von ACDSee (damit könnte man Stichworte zu allen Dateiformaten vergeben). Die wären dann wohl weg mit diesem System.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: PLD Format als Sidecar

Post by Hoogo » Mon 29 Jun 2009 09:26

Ich hab da letztens ein sehr spannendes Tool gefunden, Jpeg-Snoop. Das hat explizit die Funktion, in einer beliebigen Datei nach dem Jpg-Header zu suchen, das findet auch die Thumbnails in den PLDs (und spuckt noch interessante Infos drüber aus)

JulianZI
Mitglied
Posts: 711
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: PLD Format als Sidecar

Post by JulianZI » Mon 29 Jun 2009 09:47

SCX wrote:Wenn mit einem Fremdprogramm dieses JPG gelöscht, umbenannt, oder verschoben werden würde, wäre das kein Problem. Problematisch wäre es, wenn das JPG verändert werden würde.
Diesen Fall könnte Photoline leicht abfangen durch den Vergleich der Datums stempel. Diese sollten idealerweise für die JPEG und das "sidecar" identisch sein. Das Archivflag (A) könnte man ausserdem nutzen, um zu erkennen, dass das JPEG verändert wurde und damit eigenständig geworden ist.

Natürlich wird es vorkommen, dass jemand das JPEG in, z.b. ACDSee geringfügig ändert (crop/drehung) - das ist dann auch ok. Man könnte es trotzdem nach Nachfrage laden ("Statt diesem JPEG die PL32 Quelle laden? Ja/Nein")

Es wäre möglich dem Windows Explorer PL32 thumbnails beizubringen. Dafür muss man eine entsprechende DLL ins System einbinden. Manche Dateimanager verwenden diese DLL dann auch. Allerdings denke ich hier nicht so sehr an thumbnails, eher an richtig grosse bilder, so wie z.b. Lightroom sie anzeigt (mind 1200*800 pixel).

Eine andere Idee wäre ein neues PLD Format welches sich als Photoshop ausgibt (Hybrid). Die PLD Daten wären also an eine Photoshop Datei angehängt, welche selber aber im wesentlich nur aus einem Vorschaubild besteht. Das klingt gefährlich (man darf die Datei nicht in Photoshop berabeiten, sonst verliert man alles) - wäre aber praktisch. Denn Lightroom könnte eine PSD Datei aus dem RAW schreiben, diese kann man dann in PL32 bearbeiten und dann wieder als PSD schreiben. Hier aber dann in dem Hybrid Format. Prinzipiell könnte man hier auch das TIFF format einsetzen. Nachteil aber: PSD und TIFF wird wesentlich weniger gut unterstützt als JPEG und taugt auch nicht als übergabe Format zu Belichtern. Daher wäre dies eigentlich kein richtiger mehrwert und im Prinzip kann man ja bereits jetzt recht gut mit PSD in PL32 arbeiten. Daher lieber JPEG + Sidecar.

Vielleicht könnte man einigen Bildverwaltungen die PLD Datei auch als RAW unterschieben, dann würde sie nicht angezeigt, aber mit der JPEG daneben verwaltet. Könnte praktisch sein.

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: PLD Format als Sidecar

Post by NoSi » Mon 29 Jun 2009 15:14

Hi.

Ich verwende den EF Commander als Dateimanager. Der stellt bei mir PLD als Thumbnails dar. Dann noch ein Edit draufgelegt und alles ist gut.

Grüße
Nosi
Last edited by NoSi on Tue 30 Jun 2009 07:19, edited 1 time in total.
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

SCX
Mitglied
Posts: 337
Joined: Wed 12 Nov 2008 09:34

Re: PLD Format als Sidecar

Post by SCX » Mon 29 Jun 2009 19:59

JulianZI wrote: Natürlich wird es vorkommen, dass jemand das JPEG in, z.b. ACDSee geringfügig ändert (crop/drehung) - das ist dann auch ok. Man könnte es trotzdem nach Nachfrage laden ("Statt diesem JPEG die PL32 Quelle laden? Ja/Nein")
Schlimmer wäre es wie gesagt mit mühsam vergebenen Stichwörtern, die bei einem erneuten Speichern dann mit einer Version ohne Stichwörter überschrieben werden würde.

Wie macht ihr das eigentlich? Speichert Ihr viel im PLD-Format? Ich mache das nur bei aufwendigen Sachen, das sind nicht soviele.

User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 684
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Re: PLD Format als Sidecar

Post by gmhofmann » Tue 30 Jun 2009 06:58

Ich speichere nur die Projekte im PLD-Format, die ich weiterhin zu bearbeiten gedenke (wegen der Ebenen).
Wenn was final fertig ist, geht es als JPG raus und gut is...

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 984
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Braunschweig

Re: PLD Format als Sidecar

Post by NoSi » Tue 30 Jun 2009 07:30

gmhofmann wrote:Ich speichere nur die Projekte im PLD-Format, die ich weiterhin zu bearbeiten gedenke (wegen der Ebenen).
Wenn was final fertig ist, geht es als JPG raus und gut is...
Hi

Mach ich ähnlich. Allerdings hebe ich manches sogar mehrfach auf, damit ich Zwischenschritte habe, falls ich dahin zurück muss. Da ich PL als "Werkzeug" für Kundenaufträge benutze, hat sich schon eine recht ansehnliche Menge an PLDs angesammelt. Da der Commander (s.o.) die als Vorschau zeigt, behindert mich das nicht. Platz ist ebenfalls kein Thema, da PLDs zumindest bei mir häufig signifikant kleiner sind als PSD und dann noch eine bessere Bildqualität (wg. Erhalt der Originalauflösung) haben, ist das für mich so gesehen ein ziemlich perfektes Format. @Gerhard: Schade, dass es nicht dokumentiert ist, dann könnten sich da andere Dranhängen… ;)

Grüße
NoSi
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.