Tonwerte und Farbsättigung

Moderator: Hoogo

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Tonwerte und Farbsättigung

Post by Hening » Sun 28 Mar 2010 20:20

Hallo!

Adobe Camera Raw und Photoshop ändern erklärtermaßen bei Änderungen der Tonwertkurve gleichzeitig die Farbsättigung, und zwar so wie Film es tat. Weil die meisten es so gewohnt sind und gern so haben wollen.

Wie verhält PhotoLine sich in dieser Hinsicht?

Man kann das in PS ja umgehen indem man 2 Einstellungsebenen erstellt, Tonwertkurrektur im Luminosity Modus, und Sättigung. Aber bei einem Versuch kriege ich ein Bild des ColorCheckers, mit meinem Kameraprofil in Raw Developer entwickelt, nicht besser hin als in ACR oder in PS, jedenfalls nicht alle Felder gleichzeitig. (Im visuellen Vergleich zu dem synthetischen Color Checker von Bruce Lindbloom, brucelindbloom.com.)

Ein Versuch mit PhotoLine führt (visuell) zum selben Ergebnis. Auch das Tonability plug-in von Tindemans, (http://21stcenturyshoebox.com/tools/tonability.html), als plug-in in PL angewendet, macht keinen sichtbaren Unterschied. Auch macht es gar keinen Unterschied, wie ich den Hue-Saturation-Lock Schieber einstelle. Dies bezieht sich auf den RGB-Modus im plug-in - in den andern Varianten sind die Ergebnisse rein psychodelisch.

Gern hätte ich daher eine Lösung, die von sich aus einfach nur versucht die Farben so naturgetreu wie möglich darzustellen ohne Schönfärberei. M.a.W die das tut, was ich manuell mit der Kombination von 2 Einstellungsebenen in PS nicht ganz hinkriege. Ich glaube das wäre eine Marktlücke - für eine Minderheit die nicht nur "schöne" Bilder will...

Gäbe es hierzu eine Möglichkeit in PhotoLine?

?? - Hening.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3860
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Tonwerte und Farbsättigung

Post by Hoogo » Sun 28 Mar 2010 23:20

Ich würde sagen, die Gradationskurve ist ein einfaches, "ehrliches" Werkzeug. was es an den Zahlen verdreht, lässt sich einfach nachrechnen, die Kurven sind einfach eine Art von Tabelle, mit der jedem Zahlenwert ein anderer Zahlenwert zugeordnet wird. Mehr tut das Ding eigentlich nicht. Das lässt imho wenig Raum für irgendwelche Ideen zum Schutz von Farbe.

Ich entscheide mich normalerweise nur, ob ich Änderungen an Sättigung und Farbe hinnehmen mag oder ob ich nach Farbe/Helligkeit steuern möchte. Im einen Fall nehme ich die RGB-Kurve, im anderen Fall stelle ich die Kurve auf Lab um.

"Naturgetreu" ist ein extrem dehnbarer Begriff, aber zur Simulation z.B. einer längeren Belichtung mit der Kamera dürfte die ganz normale RGB-Kurve korrekt sein.

Ich denke, das Bild einer Farbtafel wird man nicht mit einer einzigen Kurve hinbekommen.

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Re: Tonwerte und Farbsättigung

Post by Hening » Mon 29 Mar 2010 03:06

Danke für Deine schnelle Antwort.
"aber zur Simulation z.B. einer längeren Belichtung mit der Kamera dürfte die ganz normale RGB-Kurve korrekt sein."
- well, vielleicht ist das ja die Lösung, mehr meine ich ja nicht mit "naturgetreu".
Gut Licht! - Hening.