Photoline schon wieder in der c´t

Moderator: Hoogo

User avatar
NoSi
Betatester
Posts: 988
Joined: Mon 07 Jan 2008 19:52
Location: Birkenwerder / Berlin

Photoline schon wieder in der c´t

Post by NoSi » Tue 19 Nov 2013 09:44

Weil hier so manches Mal die Sorge umgeht, Photoline erführe keine angemessene Würdigung in der c´t, erlaube ich mir ein Zitat aus Nr. 25, Seite 177, zweiter Absatz:
Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung stützt sich auf Photoshop, lässt sich aber auch auf PhotoLine, Gimp, Paint Shop Pro und sogar Photoshop Elements übertragen.
Man beachte die Reihenfolge in der Aufzählung. Im dazugehörenden Artikel („Filmkorn vom Feinsten“) wird auf vier Seiten erläutert, wie man einem Bild eine Körnung („wie früher mit Film“) verpasst. Wer es eilig hat, kann das in PL mit zwei Schritten erreichen:

1. Ebene - Ebenenart konvertieren -> Graubild
2. Filter - Qualität - Körnung -> ein bisschen probieren bis es gefällt

Ist womöglich im Resultat nicht ganz so ausgebufft wie im Artikel beschrieben, allerdings geht das mit flinken Fingern in unter 10 Sekunden und den meisten Betrachtern wird der Unterschied kaum auffallen. Um auf das Zitat zurück zu kommen, wäre daher womöglich richtiger:

«Was in Photoline fix erledigt werden kann, lässt sich — mit ein wenig Geduld und Aufwand — auch in Photoshop erreichen.»

Aber sooo weit sind die Redakteure von der c´t dann doch noch nicht. ;)

Nachtrag: Mit Werkzeug - Gradation kann ggf. das Graubild in der Stimmung noch ein wenig aufgepeppt werden, womit sich das Resultat weiter beeinflussen lässt.
Screencasts zu Photoline: http://www.buoa.de • Win 10x64 / PL64, immer und ausschließlich die aktuellste Beta-Version.

User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 693
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by gmhofmann » Tue 19 Nov 2013 10:10

Ich glaube, dass die c't die einzige Zeitschrift in Deutschland ist, die PhotoLine regelmäßig erwähnt, testet und auch positiv darstellt...

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by LightsOn » Wed 20 Nov 2013 19:36

gmhofmann wrote:Ich glaube, dass die c't die einzige Zeitschrift in Deutschland ist, die PhotoLine regelmäßig erwähnt, testet und auch positiv darstellt...
... und das wird bis auf weiteres auch so bleiben!

Im deutschsprachigen Raum bleiben nur zwei Fachbereiche für entsprechende Zeitschriften über, nämlich für Graphik und Foto, da mit dem Thema EBV allein inzwischen kein Geschäft mehr zu machen ist. Computermagazine legen ihren Schwerpunkt in der Regel immer auf die technischen Aspekte bei diversen Anwendungen, die nötigen Ambitionen zur Bildverarbeitung fehlen hingegen völlig. Was heute bei Redakteuren zählt, sind Funktionalität und Produktivität für den ambitionierten Anwender, der Zeit sparen möchte und nicht etwa bloß Gadgets, die als Blickfang herhalten sollen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hierbei eher zweitrangig.

Die Funktionalität von PL ist unbestritten sehr umfangreich, dennoch müßte sie jedesmal der jeweiligen Zielgruppe bei den Leseren in individuell angepaßter Weise neu präsentiert werden, je nachdem wo der größte gemeinsame Nutzwert für die angesprochene Zielgruppe liegt. Bei internationalen Fachmagazinen ist die Angelegenheit noch wesentlich sensibler, da der Konkurrenzdruck durch ein entsprechend großes Angebot an Zeitschriften deutlich höher wird. Es genügt daher nicht nur die einzelnen Redakteure auf PL aufmerksam zu machen, hier wäre eine professionelle Präsentation mit umfangreichem Informationsmaterial unter Berücksichtigung der jeweiligen Zielgruppe notwendig. Alles andere wäre daher weder werbewirksam, noch in ausreichender Weise informativ.

Ashcraaft
Mitglied
Posts: 478
Joined: Fri 26 Nov 2010 10:39
Location: Kempen

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by Ashcraaft » Thu 21 Nov 2013 17:00

Photoline ist und war in den Mac-Fachzeitschriften (welche gibt es da eigentlich überhaupt noch?!) auf jeden Fall ebenfalls schon immer unterrepräsentiert. Wenn es eine Linux-Version gäbe würde diese im dortigen Umfeld sicherlich gut aufgenommen da ich denke, dass das Programm zur Mentalität der Anwender passen würde.
Bitte besuche & teile PhotoLine auf folgenden Seiten:
PhotoLine bei Facebook | YouTube

Danke, Sascha Ballweg
(Photoline-Nutzung: Mac OS-X & Windows 7)

User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 693
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by gmhofmann » Thu 21 Nov 2013 18:50

PhotoLine ist in den Mac-Zeitschriften "Mac Life" und "Mac Easy" regelmäßig drin, da ich dort schreibe :mrgreen:
Macwelt weiß ich nicht und die Mac & i ist ein Ableger der c't.

Ashcraaft
Mitglied
Posts: 478
Joined: Fri 26 Nov 2010 10:39
Location: Kempen

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by Ashcraaft » Fri 22 Nov 2013 09:35

gmhofmann wrote:PhotoLine ist in den Mac-Zeitschriften "Mac Life" und "Mac Easy" regelmäßig drin, da ich dort schreibe :mrgreen:
Macwelt weiß ich nicht und die Mac & i ist ein Ableger der c't.
Die Mac Life hatte ich lange im Abo. Das Abo habe ich nach mehrfacher Warnung an die Redaktion dann aber irgendwann gekündigt, weil es ganz am Ende einen Artikel gab, der grundlegende Dinge der Computerwelt erklärte (z.B. DPI, oder TFT oder das Prinzip eines Netzwerks). Dieser Artikel fing über Jahre hinweg immer mit der gleichen Subheadline an, die auch mal eben 1/3 der Seite einnahm.
Und ich Idiot hab diese Subhead über Jahre jedesmal zumindest angelesen nur um dann festzustellen, dass es wieder der selbe Aufguss ist … Jahrelang! :shock:

Aber da Du dort über PL schreibst soll das für mich zumindest ein Anlass sein, dem Magazin mal wieder eine Chance zu geben. Gibt es diesen Japanologen Mathias Jaap (oder so ähnlich) noch? :D
Bitte besuche & teile PhotoLine auf folgenden Seiten:
PhotoLine bei Facebook | YouTube

Danke, Sascha Ballweg
(Photoline-Nutzung: Mac OS-X & Windows 7)

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: Photoline schon wieder in der c´t

Post by LightsOn » Fri 22 Nov 2013 18:41

Ashcraaft wrote:Wenn es eine Linux-Version gäbe würde diese im dortigen Umfeld sicherlich gut aufgenommen da ich denke, dass das Programm zur Mentalität der Anwender passen würde.
Shareware hat bei Linux seit jeher einen schweren Stand, was vor allem am inzwischen recht umfangreichen Angebot an freier Software liegt. Zwar kann PL alles mögliche was Gimp noch lange nicht kann, bei Programmen wie Inkscape und KRITA liegen die Dinge allerdings nicht mehr so einfach. Wobei bei den beiden erstgenannten der Entwicklungsfortschritt als lähmend langsam zu bezeichnen wäre, an KRITA wird allerdings zurzeit intensiv gearbeitet. Ob sich der Aufwand für eine native Anwendung in Linux für die Computerinsel lohnt ist fraglich, PL 18.01 sollte zumindest über Wine 1.6.1 lauffähig sein, vielleicht hat das bereits jemand so installiert. :idea: