Lens Correction

Moderator: Hoogo

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 217
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Lens Correction

Post by der_fotograf » Wed 23 Oct 2019 17:28

Yup, unglaublich, ich habe seite heute die neueste Version...

Natürlich habe ich gleich die »Lens Correction« getestet — sieht gut aus, bis auf einen kleinen Fehler:

Die Schrift unter macOS Catalina ist noch nicht ganz perfekt in den Feldern zentriert. Kann an der Systemschrift liegen, ich habe das auch mit anderen Programmen.

Das Vorschaubild ist recht klein, erst wenn ich z.B. Chromatic Aberration auswähle und wieder zurückgehe zum ersten Tab, ist das Bild gross und füllt den Vorschaubereich aus.

Nun zu meiner Frage: Wäre es möglich, dort ein Gitter einzublenden, so wie »früher« bei PTLens von epaper press (Tom Niemann)? Ein Gitter (eventuell sogar mit wählbaren Rasterweiten) wäre vor allem bei Stadtansichten, Architektur und Interior Fotos sehr hilfreich.

Im Voraus schon mal herzlichen Dank!
--------------------------------------------
Hobbyists discuss new camera features.
Photographers discuss new software.
Masters talk about light.

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 217
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Lens Correction

Post by der_fotograf » Wed 30 Oct 2019 15:32

Update

Mit einer Anleitung von Herrn Huber habe ich folgenden Ablauf erstellt:

Foto öffnen
Hintergrundebene duplizieren
Ein Gitter über das gesamte Foto aufziehen
Gittereinstellungen entsprechend dem Seitenverhältnis wählen, z.B. für 3:2 100 Zeilen/Lines und 150 Spalten/Columns
In der Werkzeugleiste die Füllung auf keine/transparent, die Outline z.B. auf Rot (je nach Motiv), Linienstärke darunter auf 1 px setzen (dann ist das Gitter sehr fein und man kann präziser arbeiten)
Die Ebene mit dem Duplikat auswählen
Lens Correction/Objektivkorrektur anklicken
»Aktiv« auswählen, Vignettierung deaktivieren
Das Auge unten links für die Live-Vorschau aktivieren
Die Dialogvorschau (das kleine Bildchen rechts) abschalten (Klick auf die beiden Dreiecke zwischen den Bereichen)
Kamera und Objektiv auswählen
Zum nächsten Tab »Perspektive/Perspective« und die entsprechenden Werte ändern, sodass die vertikalen Linien parallel zum Gitter laufen (die horizontalen Linen sind in den meisten Fällen unerheblich)
Mit »OK« anwenden
Die Hintergrundebene ausblenden
Das Bild mit dem entsprechenden Wert des Seitenverhältnisses beschneiden (Crop)
Die Sichtbarkeit des Gitters abschalten (sonst ist es im Bild drin!)
Speichern oder Speichern unter...

Für eventuell erforderliche Drehungen sollte man vorsichtig sein, 1° sind meist schon zu viel. Ein langsames Herantasten in 0,1° Schritten ist sinnvoller.

Das funktioniert mit Digitalfotos bis 36 MegaPixel recht gut, bei grösseren Formaten wird das System träge.

Noch was: Man kann während der Korrektur die Ansicht vergrössern oder in alle Richtungen verschieben, um zu sehen, ob die Korrektur auch am Rand korrekt ist. Soweit ich feststellen konnte ändert sich die Verarbeitungsgeschwindigkeit dadurch nicht. Mit einem 120 MegaPixel Foto sieht das jedoch anders aus, aber da arbeiten man auch schon bei der Aufnahme ganz anders...
--------------------------------------------
Hobbyists discuss new camera features.
Photographers discuss new software.
Masters talk about light.