Beta 4 und "Dynamische Animation"

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 4011
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Beta 4 und "Dynamische Animation"

Post by Gerhard Huber »

Hallo,

wir haben einigen Aufwand in die neue Funktion "Dynamische Animation" gesteckt.
Leider hat es bisher fast keine Resonanz darauf gegeben.
Besteht kein Interesse an einer Animationsfunktion? Sind alle begeistert und nutzen die Funktion bereits intensiv? Ist sie zu kompliziert und ihr wollt erst mal Musteranimationen?

Gerhard
User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 735
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Dynamische Animation

Post by gmhofmann »

An die anderen Kolleg/innen von der Beta-Front:
Schaut euch diese Funktion an, damit könnt ihr Bilder zum Leben erwecken... *ggg*
Michael Roek-Ramirez
Betatester
Posts: 499
Joined: Tue 19 Nov 2002 16:16
Location: Darmstadt/Puebla/Shanghai

Dooooooch

Post by Michael Roek-Ramirez »

Hatte aber bisher nur Zeit, mal ganz kurz reinzuschauen!

Zum Probieren noch nicht!
Muss nächste Woche nochmal ein paar Tage nach Deutschland fliegen.... es kann also noch zwei Wochen dauern!
Von Ansatz her scheint mir das schon super!


Gruss

Michael
User avatar
gmhofmann
Betatester
Posts: 735
Joined: Tue 19 Nov 2002 17:22
Location: Heilbronx, Deutschland

Post by gmhofmann »

Die Erstellung von bewegten Bildern muss auch für die Betatester erklärt werden.
Ich bekam mein Ebenen erst zum Laufen, als ich explizit nachgefragt hatte...
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Post by Martin Huber »

gmhofmann wrote:Die Erstellung von bewegten Bildern muss auch für die Betatester erklärt werden.
Ich bekam mein Ebenen erst zum Laufen, als ich explizit nachgefragt hatte...
Dieses explizite Nachfragen ist aber genau der Punkt, der uns interessiert. Ich gehe davon aus, dass 90% der Anwender nie die Doku ansehen. Also ist wichtig, wie weit jemand ohne Doku mit einer neuen Funktion kommt und ab welcher Position und warum es dann aussetzt. Darum sind nahezu alle Rückmeldungen zu neuen Funktionen für uns interessant.

Martin
Michael Roek-Ramirez
Betatester
Posts: 499
Joined: Tue 19 Nov 2002 16:16
Location: Darmstadt/Puebla/Shanghai

Zeit

Post by Michael Roek-Ramirez »

Tja, Martin und Gerhard.
Ich finde es sooo schlimm garnicht ;-)
Habe schon viel mit Time-Line-Animatoren gearbeitet.
Seit die Animation in PL zwar noch nicht erwachsen, aber bereits aus den Kinderschuhen herausgekommen ist ;-) wurde der letzte von der Festplatte geputzt.
Insofern lässt sich der PL-Editor beinahe "intuitiv" bedienen ;-)
Ich habe ihen bereits ohne sogar die mit der Ankündigung verteile Kurzinfo zum Laufen gebracht.
Dennoch: Brauche noch ein wenig Zeit, um mich des Teils anzunehmen!


Gruss
Michael
Harry
Mitglied
Posts: 113
Joined: Tue 19 Nov 2002 10:28

Anzeige

Post by Harry »

So jetzt habe ich da auch mal 'nen Blick drauf geworfen.
Vorneweg: Von Animationen bzw. spezieller Software habe ich exakt 0 Dunst.

Was mir aber so auf die Schnelle aufgefallen ist:

Wenn ich in der Ebenenspalte eine Ebene anclicke, aber eine andere in eine Spur reinziehe, bleibt die die vorher angeclickte Ebene "selektiert". Das ist bei ähnlichen Ebenen verwirrend.

Dass wenn ich eine Ebene in der Spur anclicke sich was im EbenenDialog ändert habe ich am Anfang nicht bemerkt. Und so ist es immer ein wenig unklar, was denn das für eine Ebene ist. Vielleicht würde hier ein ToolTip helfen.

Als Zahlenfetischist würde es mir natürlich gefallen, wenn ich Laufstart und -länge numerisch eingeben und überwachen könnte. Gerade wenn Ebenen in verschiedenen Spuren irgendwie synchron laufen sollen. Vielleicht wären hierzu "Hilfslinien" nicht unpraktisch, die quasi ein Ereignis über alle Spuren darstellen.

Unter jeder Ebene in einer Spur ist ein kleiner Slider. Keine Ahnung, für was der da ist. Ebenso ist es mir mit den Einträgen im Kontexmenü gegangen. Wo soll ich da wie und warum einen Drehpunkt festlegen? Aber vielleicht sagt das den Animationsprofis mehr.

Wenn die Lücke in einer Spur zu klein ist sagen wir mal 2sek dann bekomme ich da keine Ebene mehr mit einer Sekunde rein. Denn die klebt sofort links und rechts fest und ich kann nur noch die Lauflängen ändern, aber ein "Loch" will mir nicht gelingen. Kann man natürlich über eine zweite Spur lösen...

Die Vorschau ist ja fuzzelklein und läßt sich auch nicht ändern.

Den Spuren kann ich keinen Namen geben. Das könnte bei größeren Projekten hilfreich sein.

So, jetzt habe ich irgendwas gemacht und auf einmal ändert sich die Größe der Vorschau. Fragt mich jetzt nicht wie das ging.

Wenn ich die Gesamtlauflänge änder, werden alle Spuren automatisch mitverlängert. Vielleicht sollte es
da auch die Möglichkeit geben, die Einzellauflängen der Spuren beizubehalten. Also wenn ich eingestellt habe, dass ich die Ebene xyz 1 Sekunde sehen will dann soll das bei einer Sekunde bleiben.

Unter "Bilder pro Sekunde" kann ich mir nix vorstellen. Es ist doch eine Animation, und da soll sich halt dann was ändern, wenn sich was ändert. Die Einzelebenen sind ja fix. Oder hab ich da mal wieder was übersehen?

Wenn ich im Kontextmenü "irgendwelche" Sachen anclicke, dann bleibt u.U. im Slider ein kleiner Bobbel übrig. Der hat bestimmt was zu bedeuten, allerdings weiß ich nicht was.

So, das waren sie jetzt, die Ansichten eines DAUs.
;-)

Gruß
Harry H.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Anzeige

Post by Martin Huber »

Harry wrote:So jetzt habe ich da auch mal 'nen Blick drauf geworfen.
Vorneweg: Von Animationen bzw. spezieller Software habe ich exakt 0 Dunst.

Was mir aber so auf die Schnelle aufgefallen ist:
Ok, wenn ich sehe, was dir "auf die Schnelle" alles aufgefallen ist, kann ich meinen Traum, dass das Teil irgendjemand ohne Doku bedienen kann (ja, ich weiß, ich habe seltsame Träume :-), wohl aufgeben.
Harry wrote:Wenn ich in der Ebenenspalte eine Ebene anclicke, aber eine andere in eine Spur reinziehe, bleibt die die vorher angeclickte Ebene "selektiert". Das ist bei ähnlichen Ebenen verwirrend.
Ok, das habe ich geändert.
Harry wrote:Dass wenn ich eine Ebene in der Spur anclicke sich was im EbenenDialog ändert habe ich am Anfang nicht bemerkt. Und so ist es immer ein wenig unklar, was denn das für eine Ebene ist. Vielleicht würde hier ein ToolTip helfen.
Was sollte in dem Tooltip stehen? Evtl. sollte man neben dem kleinen Vorschaubild einen erläuternden Text hinschreiben, so wie im Ebenendialog?
Harry wrote:Als Zahlenfetischist würde es mir natürlich gefallen, wenn ich Laufstart und -länge numerisch eingeben und überwachen könnte. Gerade wenn Ebenen in verschiedenen Spuren irgendwie synchron laufen sollen. Vielleicht wären hierzu "Hilfslinien" nicht unpraktisch, die quasi ein Ereignis über alle Spuren darstellen.
In der nächsten Version wird es einen Eigenschaftendialog geben, in dem man die Eigenschaften einer Sequenz auch numerisch ändern kann. Außerdem wird es mit diesem Dialog dann auch möglich sein, Ebenen zu drehen.
Hilfslinien haben wir heute auch angedacht, aber ehrlich gesagt, will ich die aufgrund des Aufwands vermeiden, wenn es irgendwie geht.
Harry wrote:Unter jeder Ebene in einer Spu
r ist ein kleiner Slider. Keine Ahnung, für was der da ist.
Damit kann man sich die Lage der Ebene zum jeweiligen Zeitpunkt, der durch den Slider festgelegt ist, ansehen. Im Zusammenhang mit den ersten 3 Kontextmenüeinträgen kann man damit auch festlegen, wie eine Ebene animiert wird.
Harry wrote: Ebenso ist es mir mit den Einträgen im Kontexmenü gegangen. Wo soll ich da wie und warum einen Drehpunkt festlegen? Aber vielleicht sagt das den Animationsprofis mehr.
Der Text in der Statuszeile zu dem Menüpunkt ist, hoffe ich, relativ aussagekräftig. Natürlich ist der ganze Punkt in der aktuellen Testversion recht fragwürdig, da man Ebenen noch nicht drehen kann, und somit ein Drehpunkt nicht unbedingt sinnvoll ist.
Harry wrote:Wenn die Lücke in einer Spur zu klein ist sagen wir mal 2sek dann bekomme ich da keine Ebene mehr mit einer Sekunde rein. Denn die klebt sofort links und rechts fest und ich kann nur noch die Lauflängen ändern, aber ein "Loch" will mir nicht gelingen. Kann man natürlich über eine zweite Spur lösen...
In der neuen Version kann man das über den Eigenschaftendialog ändern. Evtl. sollten neue Sequenzen generell kleiner angelegt werden? Aber wie lange? Hat irgendjemand Vorschläge?
Harry wrote:Die Vorschau ist ja fuzzelklein und läßt sich auch nicht ändern.
Die Größe der Vorschau kann geändert werden. Momentan ist die Stelle, da der man die Maus plazieren muss, um das Ding breiter zu ziehen, evtl. etwas schwer zu finden, da die Spurenliste nicht ganz links beginnt. Aber das will ich noch ändern.
Harry wrote:Den Spuren kann ich keinen Namen geben. Das könnte bei größeren Projekten hilfreich sein.
Ob ich jemals eine solche Animation sehen werde? :-) Dieses Problem lässt sich aber evtl. über Unteranimation verlagern.
Harry wrote:So, jetzt habe ich irgendwas gemacht und auf einmal ändert sich
die Größe der Vorschau. Fragt mich jetzt nicht wie das ging.
Dieser kleine, versenkte Rahmen passt seine Größe erst an ddie Animation an, wenn zum ersten mal ein Bild angezeigt wird. Übrigens kann man den kleinen Regler unter der Vorschau auch mit der Hand verschieben, um bestimmte Animationszeitpunkte zu inspizieren.
Harry wrote:Wenn ich die Gesamtlauflänge änder, werden alle Spuren automatisch mitverlängert. Vielleicht sollte es da auch die Möglichkeit geben, die Einzellauflängen der Spuren beizubehalten. Also wenn ich eingestellt habe, dass ich die Ebene xyz 1 Sekunde sehen will dann soll das bei einer Sekunde bleiben.
Die gibt es doch. In dem Infodialog gibt es doch die Gruppe "Bestehende Animation". Da kann man wählen, ob die Animation gestreckt oder verlängert werden soll. Gibt es Vorschläge für aussagekräftgere Namen?
Harry wrote:Unter "Bilder pro Sekunde" kann ich mir nix vorstellen. Es ist doch eine Animation, und da soll sich halt dann was ändern, wenn sich was ändert. Die Einzelebenen sind ja fix. Oder hab ich da mal wieder was übersehen?
Nein, nein, so ist das nicht. Wie bei einem realem Film hast du eine bestimmte Anzahl Bilder pro Sekunde. Bei GIF lassen sich gleiche Teilbilder zusammenfassen, aber bei SWF geht das z.B. nicht. Da muss immer im festen Zeittakt ein Bild erzeugt werden, ob sich was geändert hat oder nicht. Wenn sich nichts geändert hat, benötigt die Erzeugung aber kaum Speicher.
Und wenn man eine Animation als GIF speichern will (was in der aktuellen Version nicht geht), hat die Anzahl der Bilder einen sehr großen Einfluss auf die resultierende Dateigröße.
Harry wrote:Wenn ich im Kontextmenü "irgendwelche" Sachen anclicke, dann bleibt u.U. im Slider ein kleiner Bobbel übrig. Der hat bestimmt was zu bedeuten, allerdings weiß ich nicht was.
Da wurde an dieser Position ein Zwischenpunkt angelegt. Auf diese Weise kannst du mit einer Sequ
enz eine Ebene z.B. nacheinander an verschiedene Punkte verschieben.
Harry wrote:So, das waren sie jetzt, die Ansichten eines DAUs.
Auch die sind mir willkommen :-)

Martin
Harry
Mitglied
Posts: 113
Joined: Tue 19 Nov 2002 10:28

Asche auf mein Haupt

Post by Harry »

Martin Huber wrote:
Harry wrote:Wenn ich die Gesamtlauflänge änder, werden alle Spuren automatisch mitverlängert. Vielleicht sollte es da auch die Möglichkeit geben, die Einzellauflängen der Spuren beizubehalten. Also wenn ich eingestellt habe, dass ich die Ebene xyz 1 Sekunde sehen will dann soll das bei einer Sekunde bleiben.
Die gibt es doch. In dem Infodialog gibt es doch die Gruppe "Bestehende Animation". Da kann man wählen, ob die Animation gestreckt oder verlängert werden soll. Gibt es Vorschläge für aussagekräftgere Namen?
"Mist!"
(Bernd das Brot)

Das habe ich echt übersehen.
Das kommt von "schnell-schnell".

Harry H.
Manfred
Mitglied
Posts: 5
Joined: Fri 28 May 2004 09:01

Post by Manfred »

Zwar bin ich, zumindest teilweise, hinter die Funktionsweise der Dyn.Animation gestiegen, sehe jedenfalls für mich keinerlei Bedarf. So wird es vielen gehen. Andere werden wahrscheinlich ganz wild darauf sein.
Jedoch - um wirklich ansprechende, (professionell wirkende) Ergebnisse zu erzielen muss viel Zeit investiert werden. Damit befasst sich eher der Profi und der wird für solche Aufgaben sicher nicht PL nutzen.
Ich denke, wenn das soviel programmiertechnischer Aufwand ist, kann man sich den sparen.
Ich gebe weiterhin zu bedenken, dass für eine representative Meinungsumfrage ein halbes Dutzend Betatesterlein etwas wenig sind.


Gruss :)
Manfred
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Post by Martin Huber »

Manfred wrote:Zwar bin ich, zumindest teilweise, hinter die Funktionsweise der Dyn.Animation gestiegen, sehe jedenfalls für mich keinerlei Bedarf. So wird es vielen gehen. Andere werden wahrscheinlich ganz wild darauf sein.
Jedoch - um wirklich ansprechende, (professionell wirkende) Ergebnisse zu erzielen muss viel Zeit investiert werden. Damit befasst sich eher der Profi und der wird für solche Aufgaben sicher nicht PL nutzen.
Dass die Profis PL nutzen ist sicherlich eher der Ausnahmefall (auch wenn man die meisten Profi-Animationen, die man so als Banner sieht, durchaus mit dem neuen Werkzeug machen kann).
Aber Animationen werden wirklich nicht überwiegend von Profis gemacht. Wenn du mal private Homepages ansiehst, dann wimmelt es da von Animationen. Ob diese Animationen sinnvoll sind oder nicht, darüber lässt sich streiten, aber es gibt durchaus (Privat-)Anwender, die sowas wollen.
Manfred wrote:Ich denke, wenn das soviel programmiertechnischer Aufwand ist, kann man sich den sparen.
"soviel programmiertechnischer Aufwand" ist relativ. Ich schätze den Gesamtaufwand auf ca. 1 Monat, wobei da aber manche Sachen inbegriffen sind, die wir wahrscheinlich in anderen Programmteilen wiederverwerten werden.

Warum wir dieses Tool gemacht haben, hat mehrere Gründe:
- Bei Zeitschriftentests bekommen wir regelmäßig auf dem Gebiet "Web" massive Abwertungen.
- Wir haben durchaus immer wieder Anfragen, wie man diese oder jene kleine Animation macht. In der Regel geht das auch mit den herkömmlichen Werkzeugen, aber damit ist es aufwendiger und weniger flexibel.
- Hauptgrund für mich war, dass die internen Grundlagen zum Erzeugen von Animationen bereits zur Verfügung standen (SWF- und GIF-Export, Animation von Ebenen), und ich es irgendwie schade fand, dass diese nicht weitergehend genutzt wurden. Es fehlte eigen
tlich nur eine Oberfläche.
Manfred wrote:Ich gebe weiterhin zu bedenken, dass für eine representative Meinungsumfrage ein halbes Dutzend Betatesterlein etwas wenig sind.
Wir haben durchaus mehr Betatester (es geht mehr in Richtung zwei Dutzend). Zugegebenermaßen ist aber ein großer Teil recht still.
Außerdem: wen sollen wir sonst fragen? Außer den Testern kennt die Funktion ja keiner :-)

Martin
User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 872
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Post by Martin Stricker »

Hallo,

mit Animationen kenn ich mich nicht wirklich gut aus, und es hat bei mir auch ziemlich lange gedauert bis ich die Funktionsweise der "Dynamischen Animation" so ungefähr verstanden habe.

Gut finde ich die bereits vorhandenen Animationsmöglichkeiten nach Position,Transparenz und Skalierung. Sinnvoll könnte noch Animation entlang eines Pfades sein.

An der Benutzeroberfläche sollte m.E. noch etwas gefeilt werden. Das Vorschaufenster wäre vielleicht besser unter oder über der Timeline positioniert, da es sonst ziemlich viel platz wegnimmt, besonders dann wenn man es auf eine Größe bringen möchte, in der die Animation auch gut erkannt werden kann.
Martin Huber wrote: Warum wir dieses Tool gemacht haben, hat mehrere Gründe:
- Bei Zeitschriftentests bekommen wir regelmäßig auf dem Gebiet "Web" massive Abwertungen.

Martin
Beziehen sich diese Abwertungen denn auf die Animationsmöglichkeiten?
Harry
Mitglied
Posts: 113
Joined: Tue 19 Nov 2002 10:28

Post by Harry »

Martin Stricker wrote:Sinnvoll könnte noch Animation entlang eines Pfades sein.
Das fände ich auch gut.
Mit der neuen Version kann man zwar Anfang und Ende gut eingeben, aber wenn das auf einem vorgezeichneten Pfad laufen würde, wäre das natürlich viel praktischer, weil besser editierbar und die Wege könnten schönere "Schnörkel" haben.
Martin Stricker wrote:An der Benutzeroberfläche sollte m.E. noch etwas gefeilt werden. Das Vorschaufenster wäre vielleicht besser unter oder über der Timeline positioniert, da es sonst ziemlich viel platz wegnimmt, besonders dann wenn man es auf eine Größe bringen möchte, in der die Animation auch gut erkannt werden kann.
Hier wäre wohl ein Umschalter interessant. Wenn man viele Spuren braucht ist die jetzige Ansicht besser. Hat man aber eine/wenige lange Spuren mit vielen Änderungen, dann ist das von dir vorgeschlagene Layout besser.

Harry H.
Harry
Mitglied
Posts: 113
Joined: Tue 19 Nov 2002 10:28

Zoom in Vorschau

Post by Harry »

Wenn das Dokument recht groß und der "animierte Bereich" sehr klein ist, würde sich ein Zoom der Vorschau nicht schlecht machen.
Für's erste würde vielleicht sowas wie bei den Filter "+ - 1:1" reichen.

Harry H.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3980
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Zoom in Vorschau

Post by Martin Huber »

Martin Stricker wrote:mit Animationen kenn ich mich nicht wirklich gut aus, und es hat bei mir auch ziemlich lange gedauert bis ich die Funktionsweise der "Dynamischen Animation" so ungefähr verstanden habe.

Gut finde ich die bereits vorhandenen Animationsmöglichkeiten nach Position,Transparenz und Skalierung. Sinnvoll könnte noch Animation entlang eines Pfades sein.
Das mit dem Pfad ist für später angedacht. Wobei mir momentan noch nicht klar ist, wie das von der Benutzerführung her ablaufen soll.
Martin Stricker wrote:An der Benutzeroberfläche sollte m.E. noch etwas gefeilt werden. Das Vorschaufenster wäre vielleicht besser unter oder über der Timeline positioniert, da es sonst ziemlich viel platz wegnimmt, besonders dann wenn man es auf eine Größe bringen möchte, in der die Animation auch gut erkannt werden kann.
Wie Harry schon schrieb, müsste man die Vorschau sowohl unter-/oberhalb der Spurleiste als auch wie bisher anordnen können, damit sie gleichermaßen für hohe wie auch für breite Animationen sinnvoll wäre. Man könnte aber auch ein eigenes Vorschaufenster machen (ähnlich dem Sequenzeigenschaften-Dialog), das man dann vergrößern oder verkleinern kann. Oder aber man setzt zwei Knöpfe in den Dialog, um die resultierende GIF- und SWF-Datei im Browser anzusehen. Was ist besser?
Martin Stricker wrote:
Martin Huber wrote:Warum wir dieses Tool gemacht haben, hat mehrere Gründe:
- Bei Zeitschriftentests bekommen wir regelmäßig auf dem Gebiet "Web" massive Abwertungen.

Martin
Beziehen sich diese Abwertungen denn auf die Animationsmöglichkeiten?
Ich habe jetzt keine direkte Zahlen vor mir, aber bei anderen Programmen wird in den Tests desöfteren auf das separate Animationsprogramm verwiesen.



Martin