Neue Testversion 22.40b10

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3653
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 22.40b10

Post by Martin Huber » Fri 07 Aug 2020 09:28

der_fotograf wrote:
Wed 05 Aug 2020 18:58
Ich habe Euch eine PL Datei als Beispiel gesendet. (...)
Ja, aber da war der Verlauf bereits fest ins Bild gerechnet und damit kann ich nicht mehr feststellen, mit welchen Einstellungen der Verlauf erzeugt wurde.

Kannst du mal folgendes machen:
- PhotoLine starten
- Ein Bild laden und eine Histogrammarbeitsebene erzeugen.
- Einen Verlauf in die Arbeitsebene zeichnen, der sich nicht nachbearbeiten lässt.
- PhotoLine beenden.
- Uns deine Einstellungen (~/Library/Preferences/PhotoLine/PhotoLine.xml) schicken.

Martin

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 360
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Neue Testversion 22.40b10

Post by der_fotograf » Fri 07 Aug 2020 09:55

Alles klar, habe ich Euch grade eben gesendet.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 360
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Neue Testversion 22.40b10

Post by der_fotograf » Sat 08 Aug 2020 09:07

Update:

Das Problem wurde von den Entwicklern gelöst — es war mein Fehler in den Einstellungen des Verlaufs:

---
Der Modus in den Werkzeugeinstellungen des Farbverlauf-Werkzeugs stand auf »Helligkeit/Luminanz«. Wenn Sie das auf "Normal" stellen, lässt sich der Verlauf nachbearbeiten.
Außerdem ist der Grauverlauf im Lab-Modus angelegt, aber das mag Absicht sein. Einfacher wäre es den vordefinierten Schwarz-Weiß-Verlauf zu nehmen.
---

Mit den vorgeschlagenen Einstellungen ist der Verlauf nachträglich veränderbar, d.h. ich kann ihn in eine Aktion packen und im Batch auf diverse Repro-Fotos einer Serie anwenden. Absolut super!
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg