(erledigt) WebP unterstützung

opilo
Mitglied
Posts: 3
Joined: Wed 29 Dec 2010 17:30

(erledigt) WebP unterstützung

Post by opilo » Thu 31 Jan 2013 14:42

Hallo zusammen,

wäre es möglich das Google WebP Format zu unterstützen?
Es ist unter der BSD-Lizenz, der Sourcecode ist offen.

Hier paar Informationen:
https://developers.google.com/speed/webp/
http://de.wikipedia.org/wiki/WebP

Dadurch das die neuesten Browser dieses Format beherrschen wäre es ein super Feature für Photoline ;)
Es gibt sehr wenig Bildbearbeitungs-Software die dieses Format kennen. ( Fast keine außer PS Plugin )

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: WebP unterstützung

Post by LightsOn » Thu 31 Jan 2013 15:09

Dieses Format ist so mies und unterentwickelt, daß es selbst JPEG keine echte Konkurrenz machen könnte. Daher von mir ein klares: Nein, danke! Man muß doch nicht wirklich jeden Mist mitmachen, den andere vorgeben, wenn es doch ohnehin wesentlich intelligentere Bildformate gibt, die dennoch keinen Durchsatz zeigen. :roll:
Linux Mint Debian, Core i5 3570 (4x3.40 GHz), 8 GB DDR3-1333 RAM, Nvidia GeForce GTX 660 (2048 MB);
"Tout obstacle renforce la détermination. Celui qui s'est fixé un but n'en change pas." Léonard de Vinci

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: WebP unterstützung

Post by Hoogo » Thu 31 Jan 2013 16:01

Opera Turbo hat auch eine Weile WebP-Bilder erzeugt, und ich meine, die ließen sich mit PL öffnen.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: WebP unterstützung

Post by LightsOn » Thu 31 Jan 2013 18:27

Aber mit Sicherheit nicht in Windows, auch mit Mozilla-Software gibt es keinerlei Unterstützung und das ist gut so. Ist es wirklich notwendig den bereits bestehenden Format-Dschungel noch weiter nach unten zu erweitern? Die Stoßrichtung bei Bildverarbeitungssoftware sollte doch eher in Richtung Qualität und nicht Quantität gehen. :?
Linux Mint Debian, Core i5 3570 (4x3.40 GHz), 8 GB DDR3-1333 RAM, Nvidia GeForce GTX 660 (2048 MB);
"Tout obstacle renforce la détermination. Celui qui s'est fixé un but n'en change pas." Léonard de Vinci

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: WebP unterstützung

Post by Hoogo » Thu 31 Jan 2013 19:18

Dochdoch, Opera und Photoline für Windows. Die Aktuelle Opera-Version holt sich aber offenbar das Original-jpg, wenn man ein Bild speichern will. Das Format sehe ich im Grunde als jpg mit Alphakanal, immer 8Bit. Wie es sich qualitativ schlägt und wie es mit Metadaten aussieht weiß ich nicht. Könnte aber doch ne Alternative zu HDPhoto oder Jpeg2000 sein.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: WebP unterstützung

Post by LightsOn » Thu 31 Jan 2013 20:00

Ich habe es ausprobiert, die WebP-Datei läßt sich in keinem Fall mit PL öffnen. Sie wird auch von Windows nicht als Bildformat akzeptiert und auch der Internet Explorer erkennt sie nicht. Den Opera-Browser verwende ich nicht. Als einzige Möglichkeit bleibt nur noch der Umweg über den Abruf der im Opera-Browser enthaltenen Dekodierfunktion. Das hat aber mit der Dekodierung in PL nichts zu tun, da diese ohne den Browser nicht möglich wäre!

Ist auch völlig logisch, selbst Microsoft lehnt das Format ab, außer Chrome und Opera ist seit der Markteinführung 2010 kaum jemand auf den Zug aufgesprungen und das aus gutem Grund.
Linux Mint Debian, Core i5 3570 (4x3.40 GHz), 8 GB DDR3-1333 RAM, Nvidia GeForce GTX 660 (2048 MB);
"Tout obstacle renforce la détermination. Celui qui s'est fixé un but n'en change pas." Léonard de Vinci

opilo
Mitglied
Posts: 3
Joined: Wed 29 Dec 2010 17:30

Re: WebP unterstützung

Post by opilo » Thu 31 Jan 2013 23:12

Ich denke schon das sich dieses Format durchsetzen wird.
Chrome ist zurzeit Weltweit der am meisten verwendeter Browser.
Zurzeit liefert es keine optionale Ergebnisse beim JPEG komprimieren, doch bei PNG ist es bis 25% bessere Komprimierung als mit PNGOUT, PNGCRUCH.
Der Sinn ist es die Grafiken fürs Web optimiert zu speichern, durch die nun häufige Nutzung der Smartphones/Tablets ist es schon Sinnvoll die Datenübertragung zu minimieren.

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: WebP unterstützung

Post by LightsOn » Thu 31 Jan 2013 23:53

opilo wrote:Der Sinn ist es die Grafiken fürs Web optimiert zu speichern, durch die nun häufige Nutzung der Smartphones/Tablets ist es schon Sinnvoll die Datenübertragung zu minimieren.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Smartphones und Tablet-Computer nun zum Maßstab für die Bildverarbeitung im Web werden sollten, nur weil sie geringere Datenmengen leichter verarbeiten können. Abgesehen davon könnten diese Geräte von den hohen Auflösungen ohnehin nicht profitieren und auch die bisherige Rechenleistung wäre gemessen am Dekodierungsaufwand dafür nur bedingt geeignet. Die Funkübertragung ist dabei ein ewiger Flaschenhals, der hinter den ständig steigenden Datenmengen im Web permanent hinterherhinkt. Dafür reicht vorerst auch JPEG.
Linux Mint Debian, Core i5 3570 (4x3.40 GHz), 8 GB DDR3-1333 RAM, Nvidia GeForce GTX 660 (2048 MB);
"Tout obstacle renforce la détermination. Celui qui s'est fixé un but n'en change pas." Léonard de Vinci

User avatar
toyotadesigner
Mitglied
Posts: 337
Joined: Mon 16 Jan 2012 18:23
Location: España & Germany

Re: WebP unterstützung

Post by toyotadesigner » Thu 31 Jan 2013 23:54

Der Sinn ist es die Grafiken fürs Web optimiert zu speichern, durch die nun häufige Nutzung der Smartphones/Tablets ist es schon Sinnvoll die Datenübertragung zu minimieren.
Du vergisst, dass die Netzbetreiber das nicht wollen. Je mehr Daten die Leute verbraten, desto mehr Kohle machen sie. Die wären die letzten, die sich für eine stärkere Kompression einsetzen würden.

Das ist letztlich nichts anderes als der Kampf gegen Windmühlen. Das EiPätt mit Retina-Display mit doppelter Auflösung braucht mehr Daten, um gefüttert zu werden.

Schalte besser sämtliche Werbung im Browser ab, das spart mehr als eine Kompression. Für Mac: Chrome mit Glimmerblocker, AdBlocker, DNTM.

Lass doch die Smart People mit ihren Smart Phones in die Tasche greifen. Besser als einen Standard nach unten zu drücken.
Das Schöne an Einweg-Kameras ist, dass ich mir die Modellbezeichnungen nicht merken muss.

bkh
Betatester
Posts: 3651
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: WebP unterstützung

Post by bkh » Fri 01 Feb 2013 00:18

opilo wrote:Ich denke schon das sich dieses Format durchsetzen wird.
Chrome ist zurzeit Weltweit der am meisten verwendeter Browser.
Aber wer entwickelt Websites nur für Chrome und sperrt 70 % der potentiellen Nutzer aus?

Bei PNG hat es von den Anfängen bis zu dem Zeitpunkt, wo alle namhaften Browser es unterstützten, immerhin 10 Jahre gedauert. JPEG 2000 und HD Photo/JPEG XR werden noch heute von fast keinem Browser unterstützt, obwohl sie auch besser sein sollen als JPEG. Wie sich diese Formate im Vergleich zu webp schlagen, weiß ich allerdings nicht.

Wenn es einfach ist, webp in PL einzubauen, spricht natürlich nichts dagegen, aber einen größeren Aufwand würde ich deswegen im Moment nicht betreiben …

L.G.

Burkhard.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: WebP unterstützung

Post by Hoogo » Fri 01 Feb 2013 00:30

Also ich könnte schwören, daß PL mal WebP geöffnet hat. Zur Zeit tut es das allerdings nicht...
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

User avatar
LightsOn
Mitglied
Posts: 92
Joined: Mon 26 Nov 2012 10:58

Re: WebP unterstützung

Post by LightsOn » Fri 01 Feb 2013 00:46

bkh wrote:JPEG 2000 und HD Photo/JPEG XR werden noch heute von fast keinem Browser unterstützt, obwohl sie auch besser sein sollen als JPEG. Wie sich diese Formate im Vergleich zu WebP schlagen, weiß ich allerdings nicht.
Aus rein technischer Sicht könnte es vielleicht JPEG 2000 Konkurrenz machen, allerdings nur bei hoher Kompression, wenn überhaupt. Von JPEG XR brauchen wir gleich gar nicht reden, denn gegen das hat WebP garantiert keine Chance! Hier hat Microsoft eine Menge Gehirnschmalz einfließen lassen, sodaß man wenigstens von einer Verbesserung reden kann, da die Bildqualität paßt. Wie schnell es nun auch bei Softwareherstellern und im Web Fuß fassen wird, ist allerdings eine andere Frage. Immerhin ist es heute bereits 3,5 Jahre alt und die Liste an Programmen, die es noch immer nicht integriert haben, ist lang.
Linux Mint Debian, Core i5 3570 (4x3.40 GHz), 8 GB DDR3-1333 RAM, Nvidia GeForce GTX 660 (2048 MB);
"Tout obstacle renforce la détermination. Celui qui s'est fixé un but n'en change pas." Léonard de Vinci

opilo
Mitglied
Posts: 3
Joined: Wed 29 Dec 2010 17:30

Re: WebP unterstützung

Post by opilo » Fri 01 Feb 2013 21:56

Du vergisst, dass die Netzbetreiber das nicht wollen. Je mehr Daten die Leute verbraten, desto mehr Kohle machen sie. Die wären die letzten, die sich für eine stärkere Kompression einsetzen würden.
Da hast du recht. Doch es geht nicht um die Netzbetreiber sondern um Webseiten die den Kunden schnellere Ladezeiten bieten.
Ich gehe jetzt von einem Web-Projekt aus.
Bei uns in der Firma haben wir alle Grafiken von PNG in .webp umgewandelt. Aus 20kB -> 6 kB.
Die Browser die nicht unterstützt werden, für die gibt es eine Javascript Bibliothek.

Im Grunde ist das kein großer Aufwand webp mit Photoline zu bearbeiten. Man muss nur immer in PNG konvertieren und dann zurück ;)
JPEG 2000 und HD Photo/JPEG XR werden noch heute von fast keinem Browser unterstützt, obwohl sie auch besser sein sollen als JPEG. Wie sich diese Formate im Vergleich zu WebP schlagen, weiß ich allerdings nicht.
HD Photo/JPEG XR ist für kommerzielle Zwecke nicht geeignet meiner Meinung nach.
Der Vorteil zu diesen beiden Formaten ist dass webp auch Animationen wie GIF kann.

(Habe auch mit PS Plugin probiert zu öffnen http://telegraphics.com.au/sw/product/W ... webpformat)