Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
Beefi
Mitglied
Posts: 24
Joined: Sun 10 Apr 2016 21:49

Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by Beefi » Tue 19 Apr 2016 16:21

Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin neu hier und nutze Photoline 19 seit etwa einem halben Jahr. Das Programm hat mich schwer beeindruckt und ich bin mehr als zufrieden.

Da gäbe es nur so eine Sache mit dem Farbmanagement...ich hoffe, ihr könnt mir da vielleicht weiterhelfen. :oops:
Beim Farbmanagement habe ich von Anfang an so meine Schwierigkeiten, es fiel immer sporadisch aus (ich glaube damals Version 19.30)...damit meine ich, dass ein Schwarz-Weiß-Bild auf einmal gelblich aus dem Drucker kam, als wäre von perzeptiv auf absolut colorimetrisch umgestellt worden, oder das Farbmanagement komplett deaktiviert worden. Nach Neustarts des Programms ging es dann irgendwann wieder. Jetzt jedoch (bei Version 19.50) scheint es gar nicht mehr zu funktionieren. Im Proof bekomme ich ich zwar eine Drucksimulation und ich kann auch mit Profil drucken...jedoch scheint alles nur Perzeptiv zu geschehen. Ich kann in den Farbmanagement-Einstellungen umstellen was ich will, der Proof sieht immer identisch aus, auch der Druck entspricht absolut nicht den Einstellungen.
Meine Notlösung zum Druck sieht im Moment so aus, dass ich das Farbmanagement komplett deaktiviere und das Farbmanagement des Druckers (Epson) verwende. Dabei stelle ich das Druckerprofil in Photoline noch auf den Arbeitsfarbraum und Perzeptiv (zur Sicherheit, weil diese Einstellungen bei deaktivierten Farbmanagement ja eigentlich gar nicht verfügbar sein dürften).

Durch Zufall habe ich in einem anderen Forum erfahren, dass ich nicht der einzige Nutzer bin, der das Problem hat...es muss sich um einen Fehler im Programm handeln. Ein Umschalten auf LittleCMS hilft bei mir auch nichts...die Wiedergabe sieht zwar anders aus (glatter in den Abstufungen), jedoch haben auch hier die Wiedergabeeinstellungen keine Auswirkung.


Ich hätte dabei noch eine allgemeine Frage zu dem Farbmanagement und Druck in Photoline...

Wenn ich ohne Profil drucken will, zb ein Target für Spektrofotometer oder wenn der Druckertreiber das Farbmanagement übernehmen soll, was muss ich genau einstellen? Ich kenne das von anderen Bildbearbeitungsprogrammen so, dass es einen Haken gibt "ohne Profil drucken" und fertig. In Photoline kann ich nur das komplette Farbmanagement deaktivieren und habe danach trotzdem noch alle Profil-Optionen beim Drucken...das irritiert mich ein bisschen. Muss ich mit abgeschaltetem Farbmanagement trotzdem noch darauf achten, dass hier das richtige Profil und der richtige Intent eingestellt ist? Wenn ja, was ist der richtige Intent? Ich habe probiert im Arbeitsfarbraum zu drucken und auch mit System...beides funktioniert manchmal, manchmal auch nicht. Ein User hat mir in einem anderen Forum erzählt, dass "System" einfach nur den Arbeitsfarbraum weitergibt...für mich klingt das aber eher nach "nimm das Profil, welches im Betriebssystem zugewiesen ist". Und oben drauf kommt noch hinzu, dass sich Photoline beim Drucken anders verhält, als jedes andere Windows-Programm :D Das habe ich auch schon mal hier im Forum gelesen, und das ist definitiv so. Mit jedem Programm kann ich Bilder farbgetreu drucken, indem ich im Druckertreiber das Farbmanagement aktiviere und das Profil angebe. Bei Photoline gehts nur durch Zufall mal.
Wenn ich eine Kombination gefunden habe, dass auch wirklich nur das Bild im Arbeitsfarbraum weitergegeben wird und der Drucktertreiber die Profilierung übernimmt, dann kann ich ein Bild zb dreimal ausdrucken und beim vierten Mal ist es wieder total gelb bzw einfach falsch...obwohl ich nichts verändert habe, sondern nur wiederholt gedruckt habe...irgendwas stellt sich in Photoline ständig um.
Hier im Forum wurde das mal ungefähr so erklärt, dass Photoline erkennt, ob der Drucker ein Profil erwartet oder nicht und sich automatisch umstellt. Ich denke hier liegt der Fehler...diese Erkennung funktioniert vielleicht nicht so wie sie soll. Mir wäre lieber, dass ich Photoline selbst sage, ob es jetzt mit oder ohne Profil drucken soll...und im Treiber schalte ich das Farbmanagement dann auch demenstprechend ein und aus.

Ich würde mich freuen, wenn jemand Tips hat, wie ich meine Probleme in den Griff bekommen könnte.

beiti
Mitglied
Posts: 238
Joined: Sun 16 Nov 2008 01:48

Re: Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by beiti » Tue 19 Apr 2016 20:18

Beefi wrote: Ein User hat mir in einem anderen Forum erzählt, dass "System" einfach nur den Arbeitsfarbraum weitergibt...für mich klingt das aber eher nach "nimm das Profil, welches im Betriebssystem zugewiesen ist".
:) Genau das habe ich damals im Betatester-Forum auch geschrieben. Aber auf mich hört ja keiner:
beiti wrote:Statt "System" sollte es dann eher "Vom Druckertreiber verwaltet" (oder so ähnlich) heißen. So, wie es jetzt beschriftet ist, finde ich es irreführend. (Oder ich habe irgendwas falsch verstanden.)
Von der Bedienlogik her hätte ich bei dem Begriff "System" erwartet, dass genau dasselbe passiert, wie wenn man das Monitorprofil auf "System" schaltet, d. h. PhotoLine holt sich das dem Drucker in der Farbverwaltung als "Standard" zugewiesene Profil und verwendet es dann genauso, wie wenn man das Profil direkt in PhotoLine gewählt hätte. [...]
Wenn man in PhotoLine das Monitorprofil auf "System" schaltet, überlässt PL ja auch nicht die Farbverwaltung dem Betriebssystem, sondern liest lediglich das System-Monitorprofil aus - während das Farbmanagement dann weiterhin in PhotoLine stattfindet. Von daher ist die Verhaltensweise beim Druckerprofil eine andere als beim Monitorprofil.

Beefi
Mitglied
Posts: 24
Joined: Sun 10 Apr 2016 21:49

Re: Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by Beefi » Tue 19 Apr 2016 20:26

Das ist ja lustig :mrgreen:
Ja das "System" stellt mich immer vor ein großes Rätsel...ich traue es mich nie anzuwählen, weil ich gar nicht weiß, was dann passiert. In der Hilfe steht absolut nichts darüber. Das könnte man echt ändern. Vielleicht ne Auswahl "Farbmanagement durch Photoline" und "Farbmanagement durch den Druckertreiber"...so wie man es von anderen Programmen kennt :mrgreen:

DanielPL
Mitglied
Posts: 2
Joined: Sun 30 Sep 2018 13:37

Re: Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by DanielPL » Sun 30 Sep 2018 21:36

Hallo,
gibt es mittlerweile einen Weg in Pholine 19.51 das Farbmanagement zu deaktivieren?
In Version 16 hat das Farbmanagement genau so funktioniert, wie ich es erwarte. Für den Profilchartdruck muss das Farbmanagement abgeschaltet werden. Version 19.51 verändert aber immer die RGB-Werte, auch dann, wenn FM deaktiviert wurde. Es gelingt mir nicht, die RGB Werte 1:1 an den Drucker zu senden.
Interessanter Weise macht Version 21.0 noch den gleichen Fehler. Daher frage ich mich, ob es irgendwo noch eine Einstellung gibt, die FM wirklich abschaltet.

Danke im Voraus und Grüße aus Berlin
Daniel

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3670
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by Martin Huber » Mon 01 Oct 2018 15:01

DanielPL wrote:
Sun 30 Sep 2018 21:36
gibt es mittlerweile einen Weg in Pholine 19.51 das Farbmanagement zu deaktivieren?
In Version 16 hat das Farbmanagement genau so funktioniert, wie ich es erwarte. Für den Profilchartdruck muss das Farbmanagement abgeschaltet werden. Version 19.51 verändert aber immer die RGB-Werte, auch dann, wenn FM deaktiviert wurde. Es gelingt mir nicht, die RGB Werte 1:1 an den Drucker zu senden.
Ich gehe mal davon aus, dass es um Windows geht.

Wie hier schon geschrieben, gibt es in den Einstellungen unter "Farbverwaltung > Geräte > Drucker" die Option "System", und dann nimmt PhotoLine keine Einstellungen in der Farbverwaltung des Druckers vor. Wenn du im Drucker also ICM abgeschaltet hast, bleibt es abgeschaltet. PhotoLine konvertiert aber weiterhin RGB-Daten nach sRGB, weil es das ist, was die Druckertreiber unter Windows erwarten.

Ab der Version 21.01 kannst du die die Farbverwaltung auch komplett abschalten, dann werden RGB-Daten überhaupt nicht mehr konvertiert. Das betrifft aber dann auch die Bildschirmausgabe.
DanielPL wrote:
Sun 30 Sep 2018 21:36
Interessanter Weise macht Version 21.0 noch den gleichen Fehler. Daher frage ich mich, ob es irgendwo noch eine Einstellung gibt, die FM wirklich abschaltet.
Einen Fehler konnte ich nicht feststellen. Wenn du eine Konstellation hast (Quellbild und Farbpofil-Einstellungen), mit dem man das Problem nachvollziehen kann, schaue ich mir das an.

Hast du das Problem auch mit einem PDF-Druckertreiber?

Martin

DanielPL
Mitglied
Posts: 2
Joined: Sun 30 Sep 2018 13:37

Re: Fehler und Fragen zum Farbmanagement in Photoline

Post by DanielPL » Tue 02 Oct 2018 21:37

Danke Martin, für die Antwort.
Das ist ja schade, dass PL19.5 immer die RGB Werte konvertiert. Dann ist es für einen Profilchartausdruck nicht mehr geeignet. Mit PL16 konnte man das noch machen.
Hast du das Problem auch mit einem PDF-Druckertreiber?
Dazu kann ich nichts sagen, so etwas habe ich nicht installiert.
Einen Fehler konnte ich nicht feststellen. Wenn du eine Konstellation hast (Quellbild und Farbpofil-Einstellungen), mit dem man das Problem nachvollziehen kann, schaue ich mir das an.
Der Fehler passiert noch eine Stufe vorher. Farbmanagement komplett abgeschaltet, ohne Farbprofile. Dass man bei abgeschalteten FM noch Farbprofile im Druckdialog einstellen kann, ist aus meiner Sicht auch ein Fehler(chen), aber das wurde hier auch schon diskutiert.
Die Profilchartausdrucke mit PL19 sehen jedenfalls anders aus, als mit anderen Programmen. Dementsprechend stimmen dann die daraus gemessenen Profile auch nicht mehr. Zugegeben, der Unterschied ist nicht riesig. Wenn man FM durchgängig betreibt nimmt man aber auch kleinere Fehler schnell wahr.
Wenn man mit Version 21.01 das FM zum Profilchartdruck wieder deaktivieren kann, werde ich das mal ausprobieren. Vielen Dank für den Hinweis.

Gruß - Daniel