Automaske etc. gesperrt - wieso?

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
FZiegler
Mitglied
Posts: 14
Joined: Mon 25 Apr 2016 12:33
Location: Südwesten Deutschlands

Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by FZiegler » Mon 25 Apr 2016 14:45

Liebe PhotoLine-Nutzer,

ich würde mich nach anderthalb Jahren noch immer als Anfänger in Photoline bezeichnen (nach Adobe PS-EL, Corel-Photopaint). Immer mal wieder habe ich ein Aha-Erlebnis (meist der schönen Art). Aber es gibt Dinge, da stehe ich hilflos davor:

Des öfteren kann ich mit der Automaske-/Autotransparenz-Funktion nicht arbeiten. Ich wähle sie aus, aktiviere die gewünschte Ebene, stelle die Parameter ein und will ins Bild klicken - bekomme aber nur so ein rotes Verbotszeichen angezeigt (statt Mauszeiger). Was mache ich falsch? Ob Bild- oder Dokumentenmodus, eine oder mehrere Ebenen - ich habe noch nicht verstanden, womit das Problem zu tun haben könnte. Mit der Schnellauswahl, Maskenpinsel oder Teiltransparenz ist es das gleiche.

Die Ebene, die ich gerade bearbeiten möchte, ist ein RGB-Bild 8bit (JPEG 4,8 MB) mit angekreuzter Transparenz. Sie ist verzerrt. Eine Maske besteht nicht. Ich habe sie aus einer anderen Ebene dupliziert, die ich nicht verzerrt habe - die lässt sich mit dem Werkzeug bearbeiten...

Wer hat Ideen, was ich ausprobieren könnte?

Win 7 Pro-64, PL 19.5-64

Einen ersten Gruß ins Forum.
FZiegler
Win 10-64 Pro, PhotoLine (64) 21

FZiegler
Mitglied
Posts: 14
Joined: Mon 25 Apr 2016 12:33
Location: Südwesten Deutschlands

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by FZiegler » Mon 25 Apr 2016 18:49

Wenn keiner antwortet, probiere ich halt noch etwas herum - denn aktuell brauche ich die Ergebnisse nicht nur für irgend welche Illustrationen von Arbeitsblättern, sondern für ein Buchprojekt mit festem Drucktermin.

Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit dem Verzerren zu tun: Wenn ich meine verzerrte Ebene nochmal dupliziere und in der Kopie den Haken bei "fixieren" setze, klappt es wieder mit der Automaske etc. Muss ich halt notfalls wieder von diesem Schritt aus anfangen, wenn ich an der Verzerrung nochmal etwas ändern muss (4 Fenster einer Kirche einzeln aufgenommen, jeweils unterschiedlich schräger Blickwinkel - sollen in genau gleiches Format). Wie immer: Zu wenige Einstellmöglichkeiten hat PhotoLine eher nicht.

Wahrscheinlich steht das schon irgendwo, wo ich nicht geguckt habe - wenn nicht, hätte ich die Bitte, dass man das in der Hilfe zu den AutoXY-Werkzeugen dazu schreibt, dass sie nicht auf ein verzerrtes Bitmap angewendet werden können.
Win 10-64 Pro, PhotoLine (64) 21

User avatar
frankenstein
Betatester
Posts: 315
Joined: Fri 28 May 2004 18:05
Location: Wien

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by frankenstein » Mon 25 Apr 2016 19:04

Kann es sein, dass du diese Ebene vor einer Veränderung geschützt hast? In der Ebenenliste oben bei "Schützen:" das Icon ganz rechts darf nicht ausgewählt sein.
Michael
Macbook Pro, macOS X (X = neueste Version)

FZiegler
Mitglied
Posts: 14
Joined: Mon 25 Apr 2016 12:33
Location: Südwesten Deutschlands

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by FZiegler » Mon 25 Apr 2016 19:33

Lieber Frankenstein,

"Geschützte Ebene" ist nicht mein Problem: Alle drei Schutzarten sind nicht angewählt: Transparenz, Bewegen, Auswahl. Aber selbst wenn ich die Schutzart "Auswahl" einstelle, lässt sich das Werkzeug noch benutzen ...

Sichtbar ist meine Ebene auch - sonst wäre sie tatsächlich gegen Bearbeitung gesperrt.

Nachdem ich einen "Workaround" habe, komme ich ja erst einmal zurecht - aber für weitere Hilfe bin ich noch immer dankbar.

FZiegler
Win 10-64 Pro, PhotoLine (64) 21

bkh
Betatester
Posts: 3655
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by bkh » Mon 25 Apr 2016 19:38

FZiegler wrote:Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit dem Verzerren zu tun: Wenn ich meine verzerrte Ebene nochmal dupliziere und in der Kopie den Haken bei "fixieren" setze, klappt es wieder mit der Automaske etc.
Meinst du das Verzerren-Werkzeug aus der Werkzeugleiste? Wenn das aktiv ist, bekomme ich auch das "Verbotsschild". Du kannst aber in den Ebenenattributen "Verzerren" kurzzeitig deaktivieren, die Automaske usw. verwenden und anschließend die Verzerrung wieder einschalten.
FZiegler wrote:Muss ich halt notfalls wieder von diesem Schritt aus anfangen, wenn ich an der Verzerrung nochmal etwas ändern muss (4 Fenster einer Kirche einzeln aufgenommen, jeweils unterschiedlich schräger Blickwinkel - sollen in genau gleiches Format).
Warum benutzt du für eine solche perspektivische Entzerrung eigentlich nicht die Verzerrung mit dem Ebenenwerkzeug (im erweiterten Modus)? Damit funktionieren die anderen Werkzeuge wie gewohnt.

L.G.

Burkhard.

Eurgail
Mitglied
Posts: 377
Joined: Sun 06 Jul 2014 23:02

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by Eurgail » Mon 25 Apr 2016 20:40

FZiegler wrote:Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit dem Verzerren zu tun
bkh wrote:Meinst du das Verzerren-Werkzeug aus der Werkzeugleiste? Wenn das aktiv ist, bekomme ich auch das "Verbotsschild".
Ja, stimmt, das ist so und wenn ich mich recht entsinne, wurde das mal irgendwann (schon a weng her, könnte noch zu 18er-Zeiten gewesen sein) gewünscht, dass sich das so verhält; ich glaube, im Zusammenhang mit dem Malpinsel, weil die Ergebnisse so schwer vorhersagbar waren (da hat man, glaube ich, zwar in die Originalebene (ohne Verzerrung) gemalt, aber das Endergebnis wurde angezeigt).

FZiegler
Mitglied
Posts: 14
Joined: Mon 25 Apr 2016 12:33
Location: Südwesten Deutschlands

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by FZiegler » Mon 25 Apr 2016 21:25

@bkh: Die Frage "warum benutzt du nicht einfach ..." hast du ernst gemeint, oder? :| Na toll. :? Muss man erst einmal wissen, dass es da für ein und dieselbe Sache mehrere Werkzeuge gibt. :)

@Eurgail: Also Absicht, dass man verladen wird. :? Und wahrscheinlich ist das eine Werkzeug destruktiv und das andere nicht, ja? Oooh Mann! So, wie beim Skalieren, wo ich auch erst hinterher gelernt habe, dass meine Methode destruktiv war ("Ebene skalieren"), es aber auch mit dem Ebenenwerkzeug verlustfrei ginge - ich weiß bloß nicht, wie.

Es ist immer ein Risiko, wenn man von einer anderen Bildverarbeitung kommt und denkt, man könne sich die Einsteigertutorien sparen... Aber ein bisschen scharf finde ich das hier schon - nichts für schwache Nerven. Wenn's in ein paar Jahren PhotoLine noch gibt, schreib ich mal ein Buch drüber...

Vielen Dank jedenfalls für die echt gute Hilfe!

FZiegler
Win 10-64 Pro, PhotoLine (64) 21

bkh
Betatester
Posts: 3655
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by bkh » Mon 25 Apr 2016 22:08

FZiegler wrote:@bkh: Die Frage "warum benutzt du nicht einfach ..." hast du ernst gemeint, oder? :| Na toll. :? Muss man erst einmal wissen, dass es da für ein und dieselbe Sache mehrere Werkzeuge gibt. :)
Ja, war wirklich ernst gemeint – da du seit 1 1/2 Jahren PL benutzt und offenbar ein größeres Projekt damit vorhast, dachte ich, dass dir das schon mal begegnet wäre. Das Verzerren-Werkzeug ist relativ neu und hat viel mehr Möglichkeiten (aber halt auch Einschränkungen), daher wohl die Doppelung. Jedenfalls kannst du mit dem Ebenenwerkzeug und den Anfassern der Ebene im Normalmodus durch Ziehen die Ebene skalieren und im erweiterten Modus verzerren. Es lohnt sich, mal im Handbuch nachzulesen, es stecken ziemlich viele Funktionen im Ebenenwerkzeug, die man meist am angezeigten Cursor sehen kann.

L.G.

Burkhard.

Eurgail
Mitglied
Posts: 377
Joined: Sun 06 Jul 2014 23:02

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by Eurgail » Mon 25 Apr 2016 23:08

FZiegler wrote:Und wahrscheinlich ist das eine Werkzeug destruktiv und das andere nicht, ja?
Nein, keine der Verzerrungen ist destruktiv.
FZiegler wrote:So, wie beim Skalieren, wo ich auch erst hinterher gelernt habe, dass meine Methode destruktiv war ("Ebene skalieren"), es aber auch mit dem Ebenenwerkzeug verlustfrei ginge - ich weiß bloß nicht, wie.
Aber jetzt weisst Du es, oder? Ansonsten verweise ich hier auf bkh. Im Übrigen macht der Unterschied schon auch Sinn, zum Beispiel weil man beim "Ebene skalieren" den Algorithmus einstellen kann. Auf der anderen Seite ist die nicht-destruktive Variante zwar im Algorithmus festgelegt (ich glaube Lancos3, oder?), dafür wird zum Beispiel beim Export in PDF, wenn auf die Ebene sonst nichts wirkt (Arbeitsebene oder so) auch nicht neu gerechnet, sondern das Bild mit entsprechender Vergrösserungsinformation eingebettet.
FZiegler wrote:Also Absicht, dass man verladen wird. :?
Genau, es wird halt eine Funktion nicht erlaubt, die sonst nicht sauber umgesetzt werden könnte. Kann man also so und so sehen.
Ich weiss nicht, von welcher Bildverarbeitung Du kommst, aber im Grunde ist das wie mit den Smart Objects in Photoshop, bei denen die meisten Werkzeuge auch nicht erlaubt sind. Das hat zwar andere Gründe, ist aber ähnlich irritierend. (Naja, zumindest wenn man die ganzen (in- und externen) Filter nicht eh als Fremdkörper im Ablauf wahrnimmt.)

FZiegler
Mitglied
Posts: 14
Joined: Mon 25 Apr 2016 12:33
Location: Südwesten Deutschlands

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by FZiegler » Mon 25 Apr 2016 23:48

Besten Dank an beide! Sehr nette Begrüßung jedenfalls.

Problem gelöst, Klappe zu. Ab ins Archiv! (Wenn's nach mir geht)

Das mit dem nichtdestruktiven Skalieren wüsste ich jetzt nur mit Maus und anfassen... Wo ich das mit dem Ebenenwerkzeug mit Zahlenwerten machen kann, weiß ich tatsächlich nicht. Gibt's wahrscheinlich auch nicht. Krieg ich aber inzwischen auch hin, dass ich mir Hilfslinien reproduzierbar ins Bild setze, damit ich mehrere Bilder gleich skalieren kann. Aber bei solchen Folgethemen wär's eh am besten, einen neuen Thread aufzumachen - damit andere das dann auch finden können.

FZiegler
Win 10-64 Pro, PhotoLine (64) 21

Eurgail
Mitglied
Posts: 377
Joined: Sun 06 Jul 2014 23:02

Re: Automaske etc. gesperrt - wieso?

Post by Eurgail » Tue 26 Apr 2016 01:03

FZiegler wrote:Das mit dem nichtdestruktiven Skalieren wüsste ich jetzt nur mit Maus und anfassen...
Das kann ich Dir ansonsten auch noch schnell hier erklären :-)
Zu finden ist das im Ebenenattribute-Dialog (Handbuch 4.11) an zweiter Stelle nach der Position. Dabei ist es möglich sowohl die absolute Grösse (zum Beispiel Pixel) als auch die relative (Prozent) zu ändern. Letztlich nimmt man was man braucht, die sind natürlich gekoppelt.
Darunter gibt es übrigens auch noch Drehwinkel und Scherung, die auch nicht-destruktive Grössen sind.
(Wenn die Ebene perspektivisch verzerrt wird, ändert sich das allerdings ein bisschen. Dazu mehr im Handbuch unter 6.2.1 oder einfach mal mit gedrückter Strg-Taste spielen. Und nicht vergessen: Es gibt in beiden Modi das Werkzeug auf dem Ebenenanfasser und das nach aussen daneben: zum Beispiel Skalieren/Rotation an den Ecken)