Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 204
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by Christopher » Sat 19 Aug 2017 14:07

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit Photoline 20.02 und der Beta 20.40b13
Ein Bild das ich als TIFF von Capture One an Photoline übergeben habe, wurde eine Maske erstellt und in dieser dann "Adaptives Weicher" angewendet, allerdings mit einem sehr hohen Wert in der "Größe" (255) und die "Schwelle" auf 20, damit möchte ich einen Hintergrund entfernen.
Das klappt soweit auch recht gut, allerdings dauert das Zoomen auf 100% gefühlt eine Ewigkeit ca. 8 Sekunden, ein späteres Verschieben des Bildausschnitts dauert ca. 30 Sekunden. Die CPU-Auslastung ist dann 99%, als CPU wird eine Intel i7 3770 mit 4 Kernen und 8 logischen Processoren verwendet. Als Arbeitsspeicher stehen 16 GB zur verfügung, die aber nicht mal ansatzweise ausgelastet sind.

Stelle ich den Wert von "Adaptives Weicher" Größe (<100) sind die Verzögerungen zu ertragen ca. 1 Sekunde

Es handelt sich bei dem Bild um ein Tiff mit einer Auflösung von 4928 x 3280 Punkten (16M-Pixel)

Hat hier jemand eine Idee?
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 861
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by Martin Stricker » Sun 20 Aug 2017 08:48

Hallo Christopher,

dass PL nur einen relativ kleinen Teil des verfügbaren Arbeitsspeichers nutzt habe ich auch schon festgestellt. Gerade Adaptiv Weicher ist sehr Rechenintensiv und dauert bei mir gefühlt auch eine Ewigkeit, deshalb lasse ich wo es geht das Bild flach rechnen. Das ist dann natürlich nicht mehr reversibel. Vermutlich hilft dir das jetzt auch nicht aber du hast mein Verständnis. :wink:

bkh
Betatester
Posts: 3651
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by bkh » Sun 20 Aug 2017 19:07

Das Problem ist der Algorithmus – der Rechenaufwand steigt bei Verdopplung des Radius (mindestens) um den Faktor 4. Ein großer Arbeitsspeicher hilft bei dem speziellen Algorithmus nicht, das Bild ist ja unkomprimiert nur ca. 100 MB groß und die Prozessoren anscheinend ausgelastet.

Ich nehme mal an, du arbeitest mit der Arbeitsebene. Dann rechnet PL bei jedem Zoomen den nun sichtbaren Teil des Bildes neu, und Adaptives Weichzeichnen ist extrem rechenaufwändig. Wenn der Radius entsprechend groß wird, reicht u.U. auch der 2nd level cache deiner Prozessoren nicht mehr aus und es wird noch langsamer. Probier' mal, wie lange es dauert, den Filter einmal auf das ganze Bild anzuwenden …

Bei niedrigeren Zoomstufen arbeitet PL als Vorschau mit dem verkleinerten Bild und einem entsprechend kleineren Radius, damit läuft PL natürlich dann entsprechend flüssiger (aber es ist dann auch nur eine angenäherte Vorschau).

Ich würde – ähnlich wie von Martin vorgeschlagen – einmal das fertige weichgezeichnete Bild rechnen lassen (per Ebene fixieren oder auf eine Ebene reduzieren) und dann mit dem Ergebnis weiterarbeiten. (Ggf. die Originalebene als Kopie im Bild lassen.)

L.G.

Burkhard.

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 204
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Re: Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by Christopher » Sun 20 Aug 2017 20:51

bkh wrote:
Sun 20 Aug 2017 19:07
Ich würde – ähnlich wie von Martin vorgeschlagen – einmal das fertige weichgezeichnete Bild rechnen lassen (per Ebene fixieren oder auf eine Ebene reduzieren) und dann mit dem Ergebnis weiterarbeiten. (Ggf. die Originalebene als Kopie im Bild lassen.)

L.G.

Burkhard.
Hallo Martin, hallo Burkhard,

Danke für eure Infos.
Wie funktioniert das mit "Ebene fixieren" habe dies in den Menüs nicht gefunden.
Habe die Hintergrundebene dupliziert und auch Ebene Adaptives Weicher.
Danach die duplizierte Hintergrundebene zusammen mit der Ebene Adaptives Weicher angehakt und dann "Ebene auf eine Ebene Reduzieren gewählt".
Somit ist es flotter.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

bkh
Betatester
Posts: 3651
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by bkh » Sun 20 Aug 2017 22:39

Christopher wrote:
Sun 20 Aug 2017 20:51
Wie funktioniert das mit "Ebene fixieren" habe dies in den Menüs nicht gefunden.
Steht im Ebenenmenü normalerweise direkt unter "Auf eine Ebene reduzieren". (Einfach die Arbeitsebene anwählen und Befehl ausführen, dann wird die Arbeitsebene in eine entsprechende Bildebene umgewandelt.)
Christopher wrote:
Sun 20 Aug 2017 20:51
Habe die Hintergrundebene dupliziert und auch Ebene Adaptives Weicher.
Danach die duplizierte Hintergrundebene zusammen mit der Ebene Adaptives Weicher angehakt und dann "Ebene auf eine Ebene Reduzieren gewählt".
Geht genauso, das Ergebnis ist dasselbe wie bei "Ebene fixieren". Nimm das, was du intuitiver findest.

L.G.

Burkhard.

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3671
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Adaptives Weichzeichnen Zoom extrem langsam

Post by Martin Huber » Fri 25 Aug 2017 09:59

Man kann das ganze auch weiter verlustfrei halten und die Geschwindigkeitsprobleme trotzdem umgehen:
- Ist die Arbeitsebene ein Kind der Bildebene ("Mit Vorgänger gruppieren"), wird das Ergebnis nach ca. 30 s gecachet, und ab da ist Scrollen und Zoomen wieder schnell.
- Alternativ kann man auch aus dem Bild einen Platzhalter machen ("Layout > Platzhalter > Aus Ebene erzeugen"), den Platzhalter bearbeiten ("Layout > Platzhalter > Bearbeiten") und dort dann den adaptiven Weichzeichner hinzufügen. Wenn du nun das Dokument mit dem Adaptiven Weichzeichner speicherst, wird automatisch das Hauptdokument aktualisiert.

Martin