Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hening » Sat 18 Nov 2017 22:08

Hallo!
In einem Bild habe ich eine Ebenenmaske für die Spitzlichter erstellt, um diese etwas zu dämpfen mit Hilfe einer Gradations-Kurve. Dup des HG, Ebenenmaske und Grad.Kurve befinden sich in einer Kapsel, s screen shot. Die Kapsel zeigt die erwartete Wirkung - aber, in geringerem Maße, auch dann wenn ich die Sichtbarkeit der Grad.Kurve ausschalte! Erst wenn ich auch die Sichtbarkeit der gesamten Kapsel ausschalte, verschwindet jede Wirkung.
PL 20.02, Mac OS 10.11.6.
??
Screen Shot 2017-11-18 at 20.28.47.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hoogo » Sun 19 Nov 2017 00:54

Du hast da unten ja noch ein Kurve HSV_V, die den Hintergrund verändert, während die obere Ebene vom Original abgeleitet sein wird.
Wenn Du nur die Kurve in der Gruppe abschaltest, dann wird Dir immer noch der helle Teil des ursprünglichen Bildes angezeigt.

Ist das Deine komplette Ebenenliste? Falls ja, dann würde ich die Maske nach ganz oben schieben, in eine normale Ebene umwandeln und der dann die Kurve zum Abdunkeln der Lichter zuweisen. Alles andere mit der Gruppe und so brauchst Du dann nicht.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hening » Sun 19 Nov 2017 01:54

Hallo Hoogo,

danke für Deine schnelle Antwort zu später Stunde. - Ich verstehe den ersten Absatz.
Aber wie wandele ich die Ebenenmaske in eine normale Ebene?
Im Handbuch steht unter 7.5.18
"Ebenenmaske zeigt an, ob die aktive Ebene eine Ebenenmaske (siehe Kapitel 2.8) ist. Außerdem kann eine Ebene damit auch zu einer Ebenenmaske gemacht oder der Ebenenmaskenstatus wieder aufgehoben werden. "

Aber nachdem ich die Maske ganz nach oben geschoben habe, ist das einzige zugängliche Menükommando für Ebenenmaske "Umwandeln für Vorgänger".

Und wie *ordne* ich ihr eine Grad.Kurve *zu* ohne Kapsel und ohne dass sie Ebenenmaske ist?

Was ich als Bild sehe ist das Gesamtbild transparent mit weißen Löchern entsprechend der Maske.

Erstmal Gute Nacht unter Nachtraben!
Screen Shot 2017-11-19 at 00.46.31.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3671
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Martin Huber » Sun 19 Nov 2017 10:03

Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 01:54
Aber nachdem ich die Maske ganz nach oben geschoben habe, ist das einzige zugängliche Menükommando für Ebenenmaske "Umwandeln für Vorgänger".
Wenn du eine Ebenenmaske aus ihrer Ebene herausschiebst, verliert sie ihren Ebenenmaskenstatus und wird dadurch zu einer normalen Beschnittebene.
Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 01:54
Und wie *ordne* ich ihr eine Grad.Kurve *zu* ohne Kapsel und ohne dass sie Ebenenmaske ist?
Du kannst jede Ebene zu einer Arbeitsebene machen, indem du ihr eine Arbeit zuweist. Das geht zum einen über "Ebene > Arbeitsebene ändern" und zum anderen über den Arbeitsebenen-Dialog ("Ansicht > Dialoge > Arbeitsebene") mit dem kleinen Plus-Symbol:
AddAdjustment.png
Martin
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hoogo » Sun 19 Nov 2017 11:07

Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 01:54
...Aber wie wandele ich die Ebenenmaske in eine normale Ebene?
Durch Klicks auf das Augen/Scherensymbol vor der Ebene in der Ebenenliste. Da gibt es auch Klicks mit Shift oder Strg, kann ich mir aber nicht merken. Mit rechtem Mausklick kommt ein Menü,da kann man das dann umstellen.
Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 01:54
...Und wie *ordne* ich ihr eine Grad.Kurve *zu* ohne Kapsel und ohne dass sie Ebenenmaske ist?
Die Funktion "Gradationskurve" kannst Du hinzufügen wie Martin beschrieben hat. Nun hast Du aber schon eine Kurve in einer eigenen Ebene erstellt. Ich wüsste aber keinen Weg, wie man entweder den Pixelinhalt der Ebenenmaske rüberkopieren kann, oder wie sich andersrum die Kurveneinstellungen rüberretten lassen. Könnte über Voreinstellungen gehen, aber ich glaube, Kurve neu machen ist einfacher.

Man kann das ganze auch noch ein bisschen wilder treiben. Eine Maske, die nur helle Stellen enthält, lässt sich ja per Gradationskurve machen. Und das Ergebnis wird dann per Kurve abgedunkelt.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hening » Sun 19 Nov 2017 16:25

> Du kannst jede Ebene zu einer Arbeitsebene machen, indem du ihr eine Arbeit zuweist. Das geht zum einen über "Ebene > Arbeitsebene ändern" [...]

Das ist elegant,

> Durch Klicks auf das Augen/Scherensymbol vor der Ebene in der Ebenenliste.

und das ist noch eleganter.

In beiden Fällen verbleibt aber in der Ebenenliste das Ebenensymbol eingerückt im Verhältnis zur Bildebene, zu der ich die Ebenenmaske erstellt habe. Um den neuen Status der Ebene zu sehen, finde ich es daher das Sicherste, die Ebenenmaske durch Verschieben aus dieser Konfiguration zu ändern.

Eines verwirrt mich dann immer noch: Um das Bild zu sehen, muss ich die Ebene auf "Anzeigen" stellen (Auge). Eine Ebenenmaske müsste ich auf "Beschneiden" stellen; wenn ich die auf "Anzeigen" stelle, sehe ich Auswahl/Pappe als Weiß/Schwarz. Wenn ich diese neue Arbeitsebene auf "Beschneiden" stelle, sehe ich die Pappe als Transparenz, mit weißen Löchern entsprechend der Auswahl. Ich verstehe: Jetzt ist die Ebene keine Ebenenmaske mehr, sondern eine Arbeitsebene. Aber im Symbol in der Ebenenliste ist die "Pappe" schwarz. Da die Ebenen von unten nach oben gerechnet werden, hätte ich erwartet, bei "Anzeigen" nur die Auswahl zu sehen und die "Pappe" schwarz - ??

Noch eine andere Frage taucht auf: Wenn ich zur Ebenenmaske eine Arbeitsebene 'Gradation' erstelle, sehe ich im HSV-Modus über der Kurve rechts von V noch ein 4. Symbol, das Transparenz zu bedeuten scheint. Wenn ich diesen Kanal wähle und an der Kurve ziehe, sehe ich unmittelbar nichts. Wie wäre er zu verwenden?

Einen schönen Sonntag!

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hoogo » Sun 19 Nov 2017 18:02

Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 16:25
Eines verwirrt mich dann immer noch: Um das Bild zu sehen, muss ich die Ebene auf "Anzeigen" stellen (Auge). Eine Ebenenmaske müsste ich auf "Beschneiden" stellen; wenn ich die auf "Anzeigen" stelle, sehe ich Auswahl/Pappe als Weiß/Schwarz. Wenn ich diese neue Arbeitsebene auf "Beschneiden" stelle, sehe ich die Pappe als Transparenz, mit weißen Löchern entsprechend der Auswahl. Ich verstehe: Jetzt ist die Ebene keine Ebenenmaske mehr, sondern eine Arbeitsebene. Aber im Symbol in der Ebenenliste ist die "Pappe" schwarz. Da die Ebenen von unten nach oben gerechnet werden, hätte ich erwartet, bei "Anzeigen" nur die Auswahl zu sehen und die "Pappe" schwarz - ??
In der Ebenenliste ist bei mir immer Weiss/Schwarz angesagt, egal, ob Maske, Beschnitt-Ebene oder Arbeitsebene. Find ich auch ganz gut so, ist immer leicht zu erkennen, und mit klaren Graustufen.
Arbeitsebene plus anzeigen heisst, dass die Arbeitsebene ganz normal wirkt.
Arbeitsebene plus Beschneiden wirkt bei mir wie eine normale Beschnittebene/Maske. Von der Arbeit sehe ich nichts mehr.

Du kannst übrigens die Arbeit einer Arbeitsebene über den Arbeitsebenen-Dialog oder über die Ebenen-Attribute ein-und ausschalten. Ohne irgendiene Arbeit verhält sie sich wie eine normale Bild-Ebene.
Hening wrote:
Sun 19 Nov 2017 16:25
Noch eine andere Frage taucht auf: Wenn ich zur Ebenenmaske eine Arbeitsebene 'Gradation' erstelle, sehe ich im HSV-Modus über der Kurve rechts von V noch ein 4. Symbol, das Transparenz zu bedeuten scheint. Wenn ich diesen Kanal wähle und an der Kurve ziehe, sehe ich unmittelbar nichts. Wie wäre er zu verwenden?
Bei Arbeitsebenen + Transparenz + Kurve auf die Transparenz scheint die Vorschau nicht zu funktionieren, aber nach OK sieht man das Ergebnis.

Im Zusammenhang mit normalen Bildebenen kann man Transparenz als 4. Kanal neben den 3 Farbkanälen RGB, Lab, HSV o.Ä. betrachten, wird auch Alpha-Kanal genannt. Da funktioniert auch die Vorschau, und mit der Kurve kannst Du transparente Stellen wieder hervorzaubern, oder weiche Kanten wieder schärfen und sowas.

In Deinem Zusammenhang mit Arbeitsebenen wirkt Transparenz, als ob man eine 2. Maske hätte, die zusätzlich schwärzt. KÖNNTE vielleicht nützlich sein, wenn man seine Maske nicht kaputt machen will, aber trotzdem noch ein paar Stellen mehr wegnehmen möchte. Praktisch schalte ich bei Masken aber die Transparenz ab, spart dem Rechner Arbeit.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hening » Sun 19 Nov 2017 18:54

Danke für Deine ausführliche Antwort!

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3671
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Martin Huber » Mon 20 Nov 2017 11:00

Hoogo wrote:
Sun 19 Nov 2017 11:07
(...) Ich wüsste aber keinen Weg, wie man entweder den Pixelinhalt der Ebenenmaske rüberkopieren kann, oder wie sich andersrum die Kurveneinstellungen rüberretten lassen. Könnte über Voreinstellungen gehen, aber ich glaube, Kurve neu machen ist einfacher.
In der aktuellen Version (20.51) können Arbeiten über den Arbeitsebene-Dialog kopiert und eingefügt werden. Über das Fenstermenü des Arbeitsebene-Dialogs werden alle Arbeiten kopiert, über das einer einzelnen Arbeit nur diese eine Arbeit.
CopyPasteAdjustment.png
Nachtrag: Man kann natürlich auch einzelne Kurven (wie auch Farben, ...) über das Kontextmenü eines Kurvenfeldes kopieren und einfügen.

Martin
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3671
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Martin Huber » Mon 20 Nov 2017 11:18

Hoogo wrote:
Sun 19 Nov 2017 18:02
Bei Arbeitsebenen + Transparenz + Kurve auf die Transparenz scheint die Vorschau nicht zu funktionieren, aber nach OK sieht man das Ergebnis.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe ein einfaches Bild mit Transparenz und darauf eine (vektorielle) Gradations-Arbeitsebene. Egal, ob ich die Gradations-Arbeitsebene über den modalen Dialog oder über den Arbeitsebene-Dialog bearbeite, funktioniert die Transparenz-Kurve.

Kannst du uns da ein kleines Beispieldokument schicken.

Martin

Hening
Mitglied
Posts: 617
Joined: Fri 05 Mar 2010 00:24

Re: Geheimnisvolle Wirkung einer "leeren" Kapsel

Post by Hening » Mon 20 Nov 2017 21:09

Ich habe jetzt aktualisiert von PL 20.02 auf 20.52 und es da noch mal nachgestellt. Also Ebenenmaske über einem Dup des HG. Wenn ich die Sichtbarkeit des HG ausschalte, ändern sich beim Ziehen an der Kurve die "Löcher" in der Transparenz. Wenn ich den HG wieder einschalte, sehe ich keine Veränderungen. Aber das ist vielleicht wie es sein soll.