Halos beim Schärfen vermeiden

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
bonefish
Mitglied
Posts: 114
Joined: Mon 13 Oct 2014 14:26

Halos beim Schärfen vermeiden

Post by bonefish »

Hallo,
ich schärfe mein Fotos meist mit dem Hochpass-Filter (Größe 0,6-1,1 bei 100% RGB) . Öfters tauchen Halos, ungewünschte durch die Bearbeitung entstandene Umrandungen auf. Wie kann ich die vermeiden?

Grüße bom bonefish
User avatar
russellcottrell
Mitglied
Posts: 251
Joined: Sat 26 Jul 2014 10:13
Location: California

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by russellcottrell »

Halo control is easier with unsharp masking, but it can be done with high-pass sharpening as well. I just worked out the second method described here,
http://www.russellcottrell.com/photo/Ph ... resize.htm
(about 2/3 of the way down). It is more complicated but allows for a little more control, plus probably a smaller file size (assuming png compression).
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3992
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by Hoogo »

Wenn ich mich um Halos durch Schärfen kümmere, dann mache ich es wie Russel: 2 Kopien des Schärfen-Filters in abdunkeln/aufhellen, dann mit schwarzem Pinsel die auffälligen Halos entfernen.

Es gibt das Zusammenhänge zwischen Gausschem Weichzeichner, Hochpassfilter und Schärfen.

- Ein Weichzeichner ist ein Tiefpass-Filter.
- Der Hochpass nimmt das Ergebnis des Weichzeichners und zieht es vom Original ab.
- Schärfen nimmt den Hochpass und verrechnet ihn mit dem Original (overlay).

Im Detail mögen da noch ein paar Kurven, Schwellwerte und anderes Zeug beteiligt sein, aber im Prinzip erspart Dir das Schärfen nur manuelle Schritte mit dem Weichzeichner.

Da Du den Schritt vom Hochpass zum geschärften Bild schon manuell machst, kannst Du eigentlich auch den ersten Schritt manuell machen:
- Kopie mit Gauss weichzeichnen.
- Invertieren
- Mit 50% normal auf das Original überlagern
- Evtl. eine Tonwert-Korrektur mit 25%-75%
... Das solle ziemlich genau dem Hochpass entsprechen.
- In der Praxis können negative Werte viele Schritte sparen: Ein Weichzeichner mit -100% ist wie ein Schärfen mit +100%

Was das nutzt:
Anstelle des Gausschen Weichzeichners kannst Du auch variable blur, context-blur oder einen Entrauscher Deiner Wahl probieren. Damit schärfst Du Details (und Rauschen). Halos entstehen ja meist an groben Strukturen, die von diesen Filtern nicht verändert werden.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bonefish
Mitglied
Posts: 114
Joined: Mon 13 Oct 2014 14:26

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by bonefish »

Was stelle ich beim Hochpass Schärfen am Besten ein, RGB/HIS/LAB und wo besteht der Unterschied dieser Einstellungen?
Grüße vom bonefish
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3992
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by Hoogo »

Für richtig Farbe braucht es 3 Kanäle: RGB, Lab, oder sonstwas. Und Filter behandeln jeden Kanal für sich.

Probier mal das Testbild im Anhang. Du kannst Dir da einfach jeden einzelnen Kanal wie ein Graubild ansehen, mit und ohne Filter. Jeden Kanal einzeln betrachtet macht der Scharfzeichner was sinnvolles, die Kontraste wurden wunderbar verstärkt. Aber alle Kanäle zusammen ergeben ein überraschend buntes Ergebnis. In Fotos kommt sowas in der Regel nicht so stark vor, aber normalerweise hat man doch lieber keine falschen Farben an Kanten.
Testbild.png
Wenn Du den Filter auf Lab (nur L) oder HIS (nur I) umstellst, dann bleibt die Farbe erhalten. Dann wird erst aus RGB eine Helligkeit gezogen, dann geschärft, dann wieder zurückgerechnet. Dafür verbessert sich dann aber der Kontrast nicht so sehr, wenn Farben ähnlicher "Helligkeit" nebeneinander liegen.

Im Prinzip das Gleiche kannst Du auch erreichen, indem Du die Scharfzeicher-Ebene auf Modus "Helligkeit" umstellst. Das ergibt nicht ganz das Gleiche, weil erst geschärft, dann die Helligkeit gezogen wird, persönlich gefällt mir das aber besser. Und mit dieser Methode kannst Du auch andere Filter zum Verbessern des Kontrasts ranziehen.

Und noch ein anderes Ergebnis bekommst Du, wenn die Hintergrundebene Lab ist.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bonefish
Mitglied
Posts: 114
Joined: Mon 13 Oct 2014 14:26

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by bonefish »

Hallo Hoogo,
Dein Beispiel habe ich mir angesehen. Bei der RGB Einstellung kommen gegenüber der LAB Einstellung die Farben knackiger raus. Allerdings kann ich einen wirklichen Unterschied was die Halos betrifft nicht feststellen, was ja meine ursprüngliche Frage war!
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3992
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Halos beim Schärfen vermeiden

Post by Hoogo »

bonefish wrote: Mon 08 May 2023 15:05Dein Beispiel habe ich mir angesehen. Bei der RGB Einstellung kommen gegenüber der LAB Einstellung die Farben knackiger raus. Allerdings kann ich einen wirklichen Unterschied was die Halos betrifft nicht feststellen, was ja meine ursprüngliche Frage war!
Also bei mir kommt das raus, und es ging mir um die 2. Frage, ob RGB, HIS, Lab und was die Unterschiede sind. Wenn Du alle Schritte in RGB machst, dann kannst Du farbige Halos bekommen, z.B. grüne Halos bei roten Blüten auf grauem Grund.
Ergebnisse.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!