Flaue Bilder aufpeppen

Hier können Anwender über Ihre selbst erarbeiteteten Tricks berichten

Moderator: Hoogo

Peter Heckert
Mitglied
Posts: 97
Joined: Thu 01 Sep 2005 22:40
Location: Großbottwar

Flaue Bilder aufpeppen

Post by Peter Heckert » Mon 07 Aug 2006 23:13

Hallo,

Damit hier endlich mal ein Tip erscheint ;-)

Flaue Bilder kann man aufpeppen, indem man den Kontrast erhöht, aber das weiss doch eigentlich jeder...

Diese Methode hat jedoch den Nachteil, dass Zeichnung in den hellen Bildpartien (z.B Cumuluswolken) und in den Schatten verlorengeht.
Das trifft besonders auf High-Key Bilder (Bilder mit hohen Helligkeitsunterschieden) zu.

Oft ist es besser, Filter->Schärfen->Unscharf Maskieren zu verwenden.

Grösse: 50-100,
Menge: 10%-50%
Schwelle 0% - 10%

Hierdurch wird nur der lokale Kontrast erhöht und nicht der Kontrast über alles, und das Bild wirkt brillanter und plastischer.

Der Effekt sollte sparsam und mit Bedacht verwendet werden.

Grüsse,

Peter

User avatar
Ian
Mitglied
Posts: 87
Joined: Wed 02 Nov 2005 18:29

Post by Ian » Tue 08 Aug 2006 07:41

Eine weitere Möglichkeit der Kontrasterhöhung besteht darin, die Gradationskurve in eine zarte S-Form zu bringen:

Texteingabe:

0%-0
5%-4
10%-8
15%-12
20%-17
25%-22
30%-28
35%-30
40%-40
45%-46
50%-52
55%-59
60%-65
65%-71
70%76
75%-81
80%-86
85%-90
90%-93
95%-97
100%-100

Ian

Peter Heckert
Mitglied
Posts: 97
Joined: Thu 01 Sep 2005 22:40
Location: Großbottwar

Post by Peter Heckert » Wed 09 Aug 2006 14:36

Hi Jan,

ja, das ist die Standardmethode, die man in jedem Fall auch zuerst anwenden sollte.

Allerdings, wenn man auf diese Weise den Kontrast für mittlere Helligkeit vergrössert, wird zwangsläufig der Kontrast der anderen Bereiche kleiner.

Man kann beide Methoden kombinieren:

Zuerst S-Kurve.
Dann sieht man u.U. dass die Wolken zuviel Zeichnung verloren haben.
Man kann dann mit "Farben auswählen" den Himmel und die Wolken weich selektieren und Unscharf Maskieren nur für diesen Bereich ausführen...

Am Besten wandelt man das Bild vorher nach 16 Bit um, damit möglichst wenig Information während der Bearbeitung verloren geht.

Peter

User avatar
Ian
Mitglied
Posts: 87
Joined: Wed 02 Nov 2005 18:29

Post by Ian » Wed 09 Aug 2006 15:34

Hallo Peter,

richtig. Man sollte auch, da die S-Kurve minimale Farbänderungen bewirkt, den Ebenenmodus auf Helligkeit setzen, was diesem Effekt entgegenwirkt. Ansonsten kann man durch spielen mit dem S seinen Kontrast anpassen.

Ian

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3843
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Post by Hoogo » Fri 25 Aug 2006 22:52

Ohne Farbänderung an der Gradation spielen kann man auch, indem man die Ebene vorher nach Lab wandelt.

User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3843
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Post by Hoogo » Sun 24 Sep 2006 12:32

Nochmal was zum Aufpeppen mit dem Scharfzeichner bei großem Radius und kleiner Intensität:

-Das Gleiche Ergebnis bekommt man mit dem Weichzeichner und negativer Intensität. Bringt zwar keinerlei Zusatznutzen, aber Interessant ist's allemal :wink:
-Ich hatte auf diese Weise einen Fernsehturm vor hellem Himmel aufgepeppt, wobei er einen schwach sichtbaren Heiligenschein bekommen hat. Um den zu unterdrücken hab ich die Ebene dupliziert, den Vorgang auf dieses Duplikat angewendet und als Ebenenmodus "abdunkeln" gewählt. Das mag bei anderen Motiven falsch sein, aber hier hat's geholfen.