Retusche-Frage

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
Axel
Mitglied
Posts: 2
Joined: Mon 18 Jan 2016 21:18

Retusche-Frage

Post by Axel »

Liebe Photoliner,

ich bin erst am Anfang mit der Bildbearbeitung, genauer gesagt der Retusche von Porträts, und bitte deshalb mit Blick auf meine Frage um Verständnis.

Ich würde gerne versuchen, ein unter dem folgenden Link beschriebenes Vorgehen anzuwenden, um Hauttöne zu korrigieren. Die Beschreibung für das Vorgehen in Photoshop findet sich in einem Video hier: https://fstoppers.com/bts/simple-method ... tones-7977

Da die Beschreibung nicht sonderlich deutlich ist, hat ein Anwender in den Kommentaren zum Video folgende Zusammenfassung der Arbeitsschritte in Photoshop zur Verfügung gestellt:
1. Add a Curve Layer
2. Click on the left side of the Curve Layer (this will place a white box around the curve icon)
3. **Double Click* on the Top Eye Dropper (Sample Black Point) This is key for my Photoshop CC2015 setup)
4. Color Picker will come up at this point.
4. Sample Light Color
5. Close Color Picker by clicking "OK"
6. New Message Box pop-up asking to save target color Click "No"
7. Sample Dark Color
8. Select White Mask and use Control I to invert mask from white to black.
9. Select Brush tool and set Opacity to a small number and then start painting.
Da nicht erklärt wird, was in technischer Hinsicht genau passiert, gelingt mir die Umsetzung in Photoline (noch) nicht. Könntet Ihr mir weiterhelfen?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Gruss
Axel
Last edited by Axel on Wed 20 Jan 2016 10:29, edited 1 time in total.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Retusche-Frage

Post by Hoogo »

Das ging an der strategisch interessanten Stelle schon ein bisschen hoppla-hopp. Ich glaube, die Pipette in PS macht was anderes, als ich es von einer Pipette für den Schwarzpunkt erwarten würde.

Erwartet hätte ich, dass man mit der Pipette einmal ins Bild klickt und die angeklickte Stelle schwarz wird.
Tatsächlich ist da aber eine andere Funktion zu sehen: Mit 2 Klicks werden 2 Farben ausgewählt: Ziel-Farbe und Ist-Farbe, und PS verschiebt den Schwarzpunkt so, dass die Ist-Farbe zur Ziel-Farbe wird. Ab 2:22 sieht man auch die erstellten Kurven.

Da muss ich erstmal grübeln, wie man das Gleiche elegant in PL hinbekommt.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
bkh
Betatester
Posts: 3658
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Retusche-Frage

Post by bkh »

Hoogo wrote:Das ging an der strategisch interessanten Stelle schon ein bisschen hoppla-hopp. Ich glaube, die Pipette in PS macht was anderes, als ich es von einer Pipette für den Schwarzpunkt erwarten würde.
Ja, ich glaube, es ist das, was sich Leute hier gewünscht hatten: die Farbe auswählen, die Schwarz zugewiesen wird.

Um die gleiche "Kurve" zu bekommen, kann man natürlich in PL die gewünschte Hautfarbe mit der Pipette auslesen und in der Gradation im R-, G- und B-Kanal die Anfangswerte der Linien auf die gewünschten (y-)Werte ziehen. Wie die Kurven aussehen, sieht man ja im Video bei 2:22.

Wenn's etwas schneller gehen soll:

1) gewünschte (hellere) Hautfarbe mit der Pipette als Vordergrundfarbe auswählen,

2) Layout -> Vektor -> Vektorebene einfügen (die hat dann die Hautfarbe) (man kann natürlich auch eine Bitmap-Ebene nehmen und sie füllen)

3) Bei der Vektorebene den Darstellungsmodus "Negativ Multiplizieren" wählen

4) Ebenenmaske für die Vektorebene erzeugen und invertieren (oder schwarz füllen).

5) Dann mit schwacher Intensität die Retusche in die Ebenenmaske malen

L.G.

Burkhard.
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3865
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Retusche-Frage

Post by Hoogo »

bkh wrote:
Hoogo wrote:Das ging an der strategisch interessanten Stelle schon ein bisschen hoppla-hopp. Ich glaube, die Pipette in PS macht was anderes, als ich es von einer Pipette für den Schwarzpunkt erwarten würde.
Ja, ich glaube, es ist das, was sich Leute hier gewünscht hatten: die Farbe auswählen, die Schwarz zugewiesen wird.

Um die gleiche "Kurve" zu bekommen, kann man natürlich in PL die gewünschte Hautfarbe mit der Pipette auslesen und in der Gradation im R-, G- und B-Kanal die Anfangswerte der Linien auf die gewünschten (y-)Werte ziehen. Wie die Kurven aussehen, sieht man ja im Video bei 2:22.

Wenn's etwas schneller gehen soll:

1) gewünschte (hellere) Hautfarbe mit der Pipette als Vordergrundfarbe auswählen,

2) Layout -> Vektor -> Vektorebene einfügen (die hat dann die Hautfarbe) (man kann natürlich auch eine Bitmap-Ebene nehmen und sie füllen)

3) Bei der Vektorebene den Darstellungsmodus "Negativ Multiplizieren" wählen

4) Ebenenmaske für die Vektorebene erzeugen und invertieren (oder schwarz füllen).

5) Dann mit schwacher Intensität die Retusche in die Ebenenmaske malen

L.G.

Burkhard.
Ich glaube, die Funktion im Video wandelt nicht einfach Schwarz in die Zielfarbe um, sondern die Farbe des 2. Klicks. Eine Arbeitsebene "Farbe ersetzen" statt der Kurve müsste das für diesen Zweck ähnlich gut hinbekommen. Toleranz bei beiden Farben auf 100% stellen, Pipette ohne Shift für die Quellfarbe, Pipette mit Shift für die Zielfarbe, und dann wie im Video maskieren.
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
maxwell
Mitglied
Posts: 206
Joined: Mon 01 Jul 2013 20:53

Re: Retusche-Frage

Post by maxwell »

Hi,

via Doppelklick auf das Pipettensymbol oder alternativ via "Optionen" wird wie bereits Burkhard gesagt hat, Schwarz, Weiß und Grau eine Zielfarbe zugewiesen. Zusätzlich können unter Optionen die Beschneidung der Farben eingestellt werden. Diese Möglichkeiten fehlen leider bis jetzt unter PL, aber vielleicht implementieren die Hubers es ja zukünftig!

Grüße

Josef
Axel
Mitglied
Posts: 2
Joined: Mon 18 Jan 2016 21:18

Re: Retusche-Frage

Post by Axel »

Vielen Dank, erst einmal!

Ja, ich glaube auch, dass sich die Thematik mit dem in http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=12&t=5001 angesprochenen Wunsch deckt. Ich muss nun erst einmal meine "Hausaufgaben" machen und Eure Vorgehensvorschläge durchgehen...

Axel