Arbeitsebenen mit 16Bit

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
STSatPL
Mitglied
Posts: 1
Joined: Wed 03 Feb 2016 22:49

Arbeitsebenen mit 16Bit

Post by STSatPL »

Hallo, ich scanne meine Dias mit 16Bit Farbtiefe im TIFF-Format. Wenn ich das Bild in PL bearbeite, hat die Hintergrundebene natürlich 16Bit. Jede neue Arbeitsebene, die ich anlege hat aber erst einmal nur 8 Bit. Da auf den Arbeitsebenen aber gerade die Veränderungen stattfinden, setze ich momentan manuell jede Arbeitsebene erst einmal auf 16 Bit. Das ist umständlich und man vergisst es einfach sehr schnell. Deshalb wüsste ich gerne, ob es wirklich notwendig ist.
Wenn es notwendig oder sinnvoll ist, dann wäre es eigentlich toll, wenn die Arbeitsebenen automatisch immer schon mit der Farbtiefe der Hintergrundebene (bei mir also mit 16 Bit) angelegt würden. Wenn nicht, dann wüsste ich gerne warum. Vielen Dank für alle Antworten.
Stefan
bkh
Betatester
Posts: 3658
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Arbeitsebenen mit 16Bit

Post by bkh »

Wenn die Hintergrundebene 16 bit Farbtiefe hat (bzw. im Dokumentenmodus das Dokument), dann rechnet PL überall mit 16 bit Farbtiefe, egal, welche Bittiefe die darüber liegenden Ebenen haben. Für eine Arbeitsebene mit einer normalen Maske (oder natürlich auch ganz weiß) reichen 8 bit völlig aus. Nur wenn du darin extrem weiche Verläufe haben solltest, würden sich 16 bit bei der Arbeitsebene unter Umständen lohnen, eine praktische Anwendung fällt mir dafür auf die Schnelle aber nicht ein. Wenn das Problem auftritt, kann man immer noch die Arbeitsebene auf 16 bit umschalten.

L.G.

Burkhard.