Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 203
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Christopher » Fri 14 Aug 2020 18:13

Hallo zusammen,

ich habe mich die Tage mal ein wenig mit dem Thema "dynamische Symmetrie" https://frank.tegtmeyer.net/artikel-ser ... mposition/ beschäftigt, hier hat Frank Tegtmeyer einen guten Atikel geschrieben.

Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob es möglich ist, diese Art der Hilfslinien einzublenden.
Aus meiner Sicht gibt es hier 2 Vorgehensweisen.
1. Möglichkeit, ihr Impementiert dies dynamisch für jedes Bildformat.
2. Möglichkeit, es wird eine Mögichkeit geschaffen, eine Vektorgrafik für ein entsprechendes Bildformat zu laden.

Auf dieser Seite https://frank.tegtmeyer.net/das-grundge ... symmetrie/ ganz am Ende die letzten beiden Bilder zeigen wie es aussehen soll
dynamische Symmetrie.jpg
und wie auch nicht.
dynamische Symmetrie falsch.jpg
Der Link zur WebSeite und das Bild gehören Frank Tegtmeyer, mit Ihm wurde die Verwendung hier im Forum abgeklärt.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 357
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by der_fotograf » Sat 15 Aug 2020 23:05

Nette Geschichte, aber viel mehr auch nicht, denn im Nachhinein kann man viele Daten und Linien in ein Bild hineininterpretieren, um alles technisch festnageln zu können. Meine Meinung: das hat man im Blut oder nicht, soll heissen: Wer es bereits bei der Aufnahme nicht rafft und schafft, kann es hinterher nur noch schlimmer machen.

Tavis (seinen vollständigen Namen nennt er übrigens nirgendwo auf seiner web site »IPOX studios & canon of design«) finanziert sich mit seinen dubiosen, esoterischen und luftigen Behauptungen ein schönes Leben in Hawaii. Einer wie Herr Tegtmeier ist darauf angesprungen. Schön für die Beiden, aber auch nicht mehr. Dass das ein willkürliches System ist, erkennst Du bereits daran, dass es angeblich Phi 2, Phi 3, Phi 4, Phi 5, etc. gibt, nach dem Motto: Passt eins nicht, funktioniert das nächste und ich bin mit meinem Blödsinn ein Star, die Leute (vulgo Knipsprofis) kaufen meine Bücher damit ich mein Leben in Hawaii geniessen kann.

Bisher ist von keinem bedeutenden Künstler vergangener Zeiten dokumentiert und veröffentlicht worden, nach welchen Grundsätzen sie wirklich gearbeitet haben. Das sind alles nur Mutmassungen der Moderne und somit nichts weiter als heisse Luft, die man teuer kaufen soll (CDs, Bücher, Downloads, workshops, etc.).

Ich habe diverse Auftraggeber aus der Künstlerszene, für die ich Repros und Dokumentationen erstelle, und auf jedes Bild oder jede Plastik könnte ich eins der angepriesenen »Wundergitter« legen und sagen: Schaut her, der ist ein Genie, weil er sich an mathematisch-technischen Linien orientiert hat. Jeder Künstler (auch die zitierte Fotografin Annie Leibovitz) würde sich dagegen sträuben und sich diese Art der Interpretation verbitten.

Kurz: Wenn Du den esoterischen Glauben hast, mit den Linien glücklich zu werden, ist es am sinnvollsten, sie auf Deine Mattscheibe oder das Display ätzen zu lassen (notfalls mit einem Rapidographen selber aufzeichnen). In PL möchte ich diesen ausgekochten Quatsch definitiv NICHT haben.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 203
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Christopher » Sun 16 Aug 2020 13:58

der_fotograf wrote:
Sat 15 Aug 2020 23:05
Nette Geschichte, aber viel mehr auch nicht, denn im Nachhinein kann man viele Daten und Linien in ein Bild hineininterpretieren, um alles technisch festnageln zu können. Meine Meinung: das hat man im Blut oder nicht, soll heissen: Wer es bereits bei der Aufnahme nicht rafft und schafft, kann es hinterher nur noch schlimmer machen.
Damit hast du sehr warscheinlich recht.
der_fotograf wrote:
Sat 15 Aug 2020 23:05
Tavis (seinen vollständigen Namen nennt er übrigens nirgendwo auf seiner web site »IPOX studios & canon of design«) finanziert sich mit seinen dubiosen, esoterischen und luftigen Behauptungen ein schönes Leben in Hawaii. Einer wie Herr Tegtmeier ist darauf angesprungen. Schön für die Beiden, aber auch nicht mehr. Dass das ein willkürliches System ist, erkennst Du bereits daran, dass es angeblich Phi 2, Phi 3, Phi 4, Phi 5, etc. gibt, nach dem Motto: Passt eins nicht, funktioniert das nächste und ich bin mit meinem Blödsinn ein Star, die Leute (vulgo Knipsprofis) kaufen meine Bücher damit ich mein Leben in Hawaii geniessen kann.
Bisher ist von keinem bedeutenden Künstler vergangener Zeiten dokumentiert und veröffentlicht worden, nach welchen Grundsätzen sie wirklich gearbeitet haben. Das sind alles nur Mutmassungen der Moderne und somit nichts weiter als heisse Luft, die man teuer kaufen soll (CDs, Bücher, Downloads, workshops, etc.).
Geld werde ich dafür sicher keines ausgeben.
der_fotograf wrote:
Sat 15 Aug 2020 23:05
Ich habe diverse Auftraggeber aus der Künstlerszene, für die ich Repros und Dokumentationen erstelle, und auf jedes Bild oder jede Plastik könnte ich eins der angepriesenen »Wundergitter« legen und sagen: Schaut her, der ist ein Genie, weil er sich an mathematisch-technischen Linien orientiert hat. Jeder Künstler (auch die zitierte Fotografin Annie Leibovitz) würde sich dagegen sträuben und sich diese Art der Interpretation verbitten.
Dies kann ich nicht beurteilen, da ich hier überhaupt keine Kontakte habe.
der_fotograf wrote:
Sat 15 Aug 2020 23:05
Kurz: Wenn Du den esoterischen Glauben hast, mit den Linien glücklich zu werden, ist es am sinnvollsten, sie auf Deine Mattscheibe oder das Display ätzen zu lassen (notfalls mit einem Rapidographen selber aufzeichnen). In PL möchte ich diesen ausgekochten Quatsch definitiv NICHT haben.
NEIN, mit esoterischen Glauben bin ich ganz sicher nicht unterwegs, bin ein Realist und stehe mit beiden Beinen fest auf dem Boden.

Was mir aber trotzdem gelegentlich beim Beschneiden fehlt, ist z.B.
Diagonal: Dabei wird von jeder Ecke aus eine diagonale Linie im 45°-Winkel gezogen
Dreieck: Hierbei wird das Bild diagonal geteilt. Auf die diagonalen Linien werden senkrecht zwei Linien zu den Ecken so gesetzt, dass Dreiecke entstehen.
Fibonacci/Goldene Spirale: Die Goldene Spirale ist eine speziell nach mathematischen Regeln geformte Spirale, die wie der Goldene Schnitt ein ausgewogenes Verhältnis erzeugen soll.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 357
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by der_fotograf » Mon 17 Aug 2020 19:06

Die Fibonacci-Formel kannst Du einblenden, indem Du beim Beschneiden-Werkzeug auf diesen Button klickst:

Screen Shot 2020-08-17 at 18.47.26.png
OK, das ist natürlich keine Spirale, aber immerhin ein Hilfsmittel.

Wenn Du derartige Hilfsmittel unbedingt brauchst, kann Du sie ja selber mit Vectoren konstruieren und als *.PLD speichern. Dann importierst Du das PLD in ein Bild, wenn Du es brauchst und kannst Du es frei skalieren. Besser als alles eingebaut (muss ja kostenlos sein, aber unbedingt haben wollen oder fordern — das passt nicht). Es gibt wichtigere Funktionen für PL als diese Spielerei.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 203
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Christopher » Mon 17 Aug 2020 21:09

der_fotograf wrote:
Mon 17 Aug 2020 19:06
Besser als alles eingebaut (muss ja kostenlos sein, aber unbedingt haben wollen oder fordern — das passt nicht). Es gibt wichtigere Funktionen für PL als diese Spielerei.
Sei mir nicht böse, aber dein Ton gefällt mir nicht. Ich habe nichts gefordert und will auch nicht alles haben. Es war nur ein Wunsch und wenn dieser nicht erfüllt wird, geht für mich die Welt auch nicht unter. Wenn ich es wirklich haben will, würde ich dies direkt mit den Entwicklern klären und auch mit ihnen die Kosten klären.
Für mich ist es nur ein Hobby, ich verdiene hier kein Geld.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 357
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by der_fotograf » Mon 17 Aug 2020 21:47

So etwas gefällt mir nicht:
Geld werde ich dafür sicher keines ausgeben.
Du möchtest, dass das Feature eingebaut wird, aber... siehe Deine Aussage eine Zeile höher. Das war eindeutig, ob Hobby oder nicht. Sicher, Du willst Dir nicht den Kram von Tavis kaufen, aber in PL sollte es schon drin sein? Das fällt dann einfach so vom Himmel in die Software, oder wie soll ich das verstehen?
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 203
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Christopher » Mon 17 Aug 2020 22:34

der_fotograf wrote:
Mon 17 Aug 2020 19:06
Es gibt wichtigere Funktionen für PL als diese Spielerei.
Ich habe keine Lust mich mit dir zu streiten.
Auch das was du dir wünschst, fällt nicht vom Himmel.
Außerdem wünschen darf man sich viel und was umgesetzt wird entscheiden die Entwickler.
Dass du das nicht brauchst und für überflüssige hältst hast du nun ja deutlich gemacht.
Der Tread kann gerne von den Admins geschlossen werden, für mich hat sich das erledigt.
Übrigens, von den Neuerungen der letzten Versionen verwende ich so gut wie nichts, trotzdem kaufe ich jedes Upgrade, da ich die Entwickler weiter unterstützen möchte und PL weiter am Leben halten möchte.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
Martin Stricker
Mitglied
Posts: 859
Joined: Tue 14 Oct 2003 08:19
Location: BW

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Martin Stricker » Tue 18 Aug 2020 21:20

Ich kenne PhotoLine seit ungefähr 17 Jahren und es war immer eine stärke dieses Programms und seiner Entwickler, dass auf Wünsche der Nutzer eingegangen wurde. Das ist m.E. bis heute einzigartig. Natürlich kann und wird nicht jeder Wunsch erfüllt, aber solange ein Wunsch so höflich ...
Christopher wrote:
Fri 14 Aug 2020 18:13
Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob es möglich ist, diese Art der Hilfslinien einzublenden.
...vorgetragen wird wie es Christopher getan hat, kann bestimmt niemand etwas dagegen einwenden.
Ich würde mich freuen wenn von Seiten der Entwickler dazu eine Stellungnahme käme, denn es wäre m.E. abträglich wenn ein gegenteiliger Eindruck entstünde.

LG Martin

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 357
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by der_fotograf » Tue 18 Aug 2020 22:09

Ich will mich nicht streiten, aber ich muss sagen dürfen, dass mich die ewigen Forderungen immens nerven, allen voran die von shijan.

Wie wäre es denn mal damit: Bevor jemand etwas fordert, sollte er einfach mal die Suchmaschine seiner Wahl anwerfen und sehen, wie er eine eigene Lösung erstellen kann. Das »golden ratio« gibt es als Vector- oder PNG, jedoch in vielen Fällen lausig gemacht. Man könnte so etwas auch einfach mal für sich selber entwerfen (mit den Vector Funktionen) und dann als transparente Ebene über das Bild legen. Die 20 Minuten bringen niemanden um, aber er lernt gleichzeit besser mit PL umzugehen.

Mit diesen Wunderlinen ist es genauso: Einfach selber machen, als *.PLD speichern und dann immer wieder auf das aktuelle Bild ziehen. Wo ist nun das Problem? Muss man für so einen Kinderkram gleich wieder eine neue Forderung für ein Feature stellen, das vielleicht nur 1% der PL User nutzen?

Und nein, ich habe keine Wünsche. Mit meiner Aussage, dass es wichtigere Funktionen gäbe, meinte ich die Fehlerbeseitigung in den aktuellen Versionen**. Wenn die nicht beseitigt werden, ist es mir auch egal, weil ich sie nicht brauche und sie mir nur ab und an auffallen, nur mache ich da keinen Film draus wie shijan mit seinen dämlichen Animationen.

Immer schön im Hinterkopf behalten: Je mehr Features in eine Software eingebaut werden, desto komplexer und fehleranfälliger wird es, Änderungen vorzunehmen.

** Als Beispiel das unterschiedliche Verhalten des Scrollens in Eingabefeldern, mal geht es mit Shift langsamer, mal nicht, mal sind es 5er oder 10er Schritte, etc. Es wäre sehr sinnvoll, wenn diese Eingabefelder alle identisch funktionieren würden. Oder z.B. dass ich ein Bild (image) auf ein importiertes Vector-Layer/Grafik beschneiden kann, was ich bis jetzt grundsätzlich in einer reinen Vector-Software mache, weil es in PL nicht geht. Und — hat schon jemand gelesen, dass ich das fordere? Nein? Eben, ich weiss, was ich machen muss, um mir selbst zu helfen. Das geht aber nur, wenn man es macht und eine gewisse Kreativität entwickelt. Nur durch Forderungen (oder Wünsche) wird man sich nie weiterentwickeln.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

User avatar
Gerhard Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3800
Joined: Mon 18 Nov 2002 15:30
Location: Bad Gögging

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Gerhard Huber » Wed 19 Aug 2020 07:15

der_fotograf wrote:
Tue 18 Aug 2020 22:09
Ich will mich nicht streiten, aber ich muss sagen dürfen, dass mich die ewigen Forderungen immens nerven, allen voran die von shijan.
Da hier eine Stellungnahme der Entwickler gefordert wurde, wage ich es mal.
Grundsätzlich hören wir uns Wünsche der Anwender gerne an. Solange uns die Entscheidung überlassen wird, ob wir etwas realisieren, sind wir sogar dankbar dafür.
Leider stehen die Wünsche hier im Forum zumeist einsam und wenig durchdacht im Raum.
der_fotograf wrote:
Tue 18 Aug 2020 22:09
Mit diesen Wunderlinen ist es genauso: Einfach selber machen, als *.PLD speichern und dann immer wieder auf das aktuelle Bild ziehen. Wo ist nun das Problem? Muss man für so einen Kinderkram gleich wieder eine neue Forderung für ein Feature stellen, das vielleicht nur 1% der PL User nutzen?
Ich persönlich sehe den Sinn dieser "Linien" auch nicht wirklich. Allerdings lassen sich die "Wunderlinien" eben nicht "extern" erzeugen, weil durch das Skalieren die "Zusatzlinien" nicht mehr senkrecht auf den Diagonalen stehen würden.
Da das nicht viel Aufwand ist und die Oberfläche von PhotoLine dadurch nicht unnötig überladen wird, werde ich diesen Wunsch vermutlich realisieren.
der_fotograf wrote:
Tue 18 Aug 2020 22:09
Immer schön im Hinterkopf behalten: Je mehr Features in eine Software eingebaut werden, desto komplexer und fehleranfälliger wird es, Änderungen vorzunehmen.
das sehe ich bei vielen Dingen auch so, weshalb wir nicht alles realisieren was technisch machbar wäre.
der_fotograf wrote:
Tue 18 Aug 2020 22:09
** Als Beispiel das unterschiedliche Verhalten des Scrollens in Eingabefeldern, mal geht es mit Shift langsamer, mal nicht, mal sind es 5er oder 10er Schritte, etc. Es wäre sehr sinnvoll, wenn diese Eingabefelder alle identisch funktionieren würden.
Die Umschalttaste zehntelt, die Strrg-Taste verzehnfacht das "normale" Ändern der Eingabefelder.
Der Plan war eigentlich schon, dass das in allen Feldern so ist. Das "normale" Ändern wird üblicherweise auf "sinnvolle" Werte gestellt. Wenn du da ein spezielles Feld hast, bei dem du nicht zufrieden bist, bitte melden.
der_fotograf wrote:
Tue 18 Aug 2020 22:09
Oder z.B. dass ich ein Bild (image) auf ein importiertes Vector-Layer/Grafik beschneiden kann, was ich bis jetzt grundsätzlich in einer reinen Vector-Software mache, weil es in PL nicht geht. Und — hat schon jemand gelesen, dass ich das fordere? Nein? Eben, ich weiss, was ich machen muss, um mir selbst zu helfen. Das geht aber nur, wenn man es macht und eine gewisse Kreativität entwickelt. Nur durch Forderungen (oder Wünsche) wird man sich nie weiterentwickeln.
Das verstehe ich jetzt nicht. Wenn du ein Rasterbild mit einer Vektorgrafik beschneiden möchtest, kannst du die einfach über das Rasterbild legen. Dann Vektor nach Lasso wandeln und beschneiden. Oder in eine Beschnittebene wandeln.

User avatar
Christopher
Mitglied
Posts: 203
Joined: Sat 25 May 2013 14:34
Location: Riedstadt

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by Christopher » Wed 19 Aug 2020 07:43

Guten Morgen,

der_fotograf hat mit diesem Teil seiner Aussage sicher recht.
der_fotograf wrote:
Sat 15 Aug 2020 23:05
Meine Meinung: das hat man im Blut oder nicht, soll heissen: Wer es bereits bei der Aufnahme nicht rafft und schafft, kann es hinterher nur noch schlimmer machen.
Daher möchte ich meinen Wunsch hier ausdrücklich zurück ziehen, da es im Nachgang wohl tatsächlich keinen Nutzen hat.
Gruss Christopher

IMatch zur Bilderverwaltung, Capture One und DxO PhotoLab
als RAW-Converter und PhotoLine (x64) zur Bildbearbeitung.
Es geht auch sehr gut ohne Abobe Produkte und Adobe's Abomodell.
Betriebssystem Windows 10

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 357
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Beschneiden-Werkzeug, weitere Hilfslinien eingeblenden

Post by der_fotograf » Thu 20 Aug 2020 07:39

Um es einfach zu machen, habe ich mal eine Fibonacci-Kurve konstruiert und ein *.PLD daraus erstellt. Die kann jeder als neue Ebene einfach auf ein Bild ziehen und sich dann damit beschäftigen. Die Kurve kann mit PL horizontal und vertikal gespiegelt werden, um sie einem Layout anzupassen. Sie kann auch frei skaliert werden, allerdings nur unter Beibehaltung der Proportionen, d.h. das Seitenverhältnis muss immer gleich bleiben, sonst passt es nicht mehr und die Formel verliert ihre Gültigkeit. Beim Bildformat von 3:4 oder 3:2 bleiben oben und/oder unten immer Räder, die von dem Verhältnis der irrationalen Zahl nicht abgedeckt werden. Wer es also ganz genau nehmen will, muss sein Bild entsprechend beschneiden und exakt auf das Format 1:1,618033987 bringen, damit es passt.

Dass sehr viele Mythen und falsche Auslegungen und Anwendungen damit in Verbindung gebracht werden, kann jeder hier nachlesen. Falls sich wirklich jemand dafür interessiert, kann er sich auch gern mit Euklid und der Mathematik beschäftigen, wobei ihm klar sein sollte, dass Mathematik und Kunst zwei völlig verschieden Dinge sind.

golden_ratio.pld
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg