Neue Testversion 18.40b3

Hier diskutieren die Betatester von PhotoLine untereinander und mit den Entwicklern
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Herbert123 »

I made a small demonstration video to show exactly what happens. I recorded this at 1024x768, and I had no Wacom drivers installed, so I only used the mouse to draw (note: the results are the same when I draw with the tablet). I did use Lazy Nezumi to demonstrate the difference between line quality drawn with LN disabled and enabled. Notice how LN does improve the overall line quality (because it is more controlled), but that the final result is still far from acceptable.

The canvas is A4@300ppi.

Download: http://www.estructor.biz/testje/demo.mp4 (3.5mb)

Hoogo wrote:
Herbert123 wrote:The vector settings I set to 10 and 0/1 - more than 1 for the curve, and it would introduce sharp corners in my round curves.
Sounds odd to me.
It happens when I draw smaller freehand curves on a A4@300ppi.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Martin Huber »

Herbert123 wrote:I made a small demonstration video to show exactly what happens. I recorded this at 1024x768, and I had no Wacom drivers installed, so I only used the mouse to draw
The mouse only delivers positions for the screen pixels. So if you work with a zoomed-out document (let's say 25%), a mouse location difference of 1 pixel corresponds to 4 document pixels. So if you are drawing slowly, you are getting jaggies, because you either just move horizontally or vertically.
This is a basic problem, and there is no solution for it, that is useful in all situations.
Herbert123 wrote:(note: the results are the same when I draw with the tablet).
Working with a graphic tablet should reduce the problem. I didn't find the full specs of the Intuos 1 either, but it seems to have a resolution of 2540 dpi. If you have a tablet size of 10 inches, these are 25400 distinct positions. With your screen setup (2x2540 pixels) and 25% zoom, that are approximately 1 tablet point per screen pixel.

And PhotoLine should use that additional info.

Martin
laienspieler
Mitglied
Posts: 69
Joined: Fri 10 Apr 2009 20:20

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by laienspieler »

Herbert123 wrote:I made a small demonstration video...
What are your brush settings, especially in the 'Jitter' section?
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Herbert123 »

Martin Huber wrote:
Herbert123 wrote:I made a small demonstration video to show exactly what happens. I recorded this at 1024x768, and I had no Wacom drivers installed, so I only used the mouse to draw
The mouse only delivers positions for the screen pixels. So if you work with a zoomed-out document (let's say 25%), a mouse location difference of 1 pixel corresponds to 4 document pixels. So if you are drawing slowly, you are getting jaggies, because you either just move horizontally or vertically.
This is a basic problem, and there is no solution for it, that is useful in all situations.
Herbert123 wrote:(note: the results are the same when I draw with the tablet).
Working with a graphic tablet should reduce the problem. I didn't find the full specs of the Intuos 1 either, but it seems to have a resolution of 2540 dpi. If you have a tablet size of 10 inches, these are 25400 distinct positions. With your screen setup (2x2540 pixels) and 25% zoom, that are approximately 1 tablet point per screen pixel.

And PhotoLine should use that additional info.

Martin
Hi Martin,

You are correct - it was late last night, and now that I am drawing and testing thin lines in other apps they all exhibit somewhat wavy lines depending on the zoom level when I use the mouse only. With the wacom it is much less pronounced in, for example, Clip Studio and Photoshop though. It seems they use some sort of smoothing algorithm to smooth out the biggest kinks - it would be nice if Photoline would do the same, or perhaps have an option to turn levels of smoothing on and off.

Anyway, perhaps I should just get a newer model Intuos with a larger area, and map that to the application only.

@Laienspieler: all jittering is set to 0 while testing. Just a simple line, really.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait
bkh
Betatester
Posts: 3661
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by bkh »

Gerhard Huber wrote:- Variabler Weichzeichner: Beim Weichzeichnen werden nun Masken-(Tiefen-)Unterschiede
miteinbezogen. Damit entstehen bei Objekten mit großem Tiefenunterschied keine Halos mehr.
Sieht prima aus. Ist der Filter eigentlich dadurch wesentlich langsamer geworden, oder kommt mir das nur so vor?

Was im Prinzip noch fehlt, ist die korrekte Behandlung von Vordergrundunschärfe – im Prinzip müsste man einen Maskenwert angeben, bei dem die Schärfeebene liegt. Oder eine Kurve Maskenwert (Tiefe) -> Unschärferadius.
Gerhard Huber wrote: - Gruppen mit Beschnitt: testweise werden die Grenzen des Inhalts für die Lage verwendet
Das finde ich super – Gruppen mit Beschnitt und Ebenen mit Ebenenmasken sind damit viel handlicher und lassen sich besser ausrichten.

L.G.

Burkhard.
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by JulianZI »

- Variabler Weichzeichner: Beim Weichzeichnen werden nun Masken-(Tiefen-)Unterschiede
miteinbezogen.
Habt Ihr auch ein wenig Zeit für den Bewegungsunschärfe Filter um dort nicht nur einen "hin und her" Effekt zu simulieren, sondern eine Bewegung/Verwischen in einer bestimmten Richtung? Vgl. http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=12&t=4017
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Hoogo »

JulianZI wrote:Habt Ihr auch ein wenig Zeit für den Bewegungsunschärfe Filter um dort nicht nur einen "hin und her" Effekt zu simulieren, sondern eine Bewegung/Verwischen in einer bestimmten Richtung? Vgl. http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=12&t=4017
Bist Du sicher, daß das Wischen in eine bestimmte Richtung nicht eher durch Blitz entsteht?
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by JulianZI »

Hoogo wrote:
JulianZI wrote:Habt Ihr auch ein wenig Zeit für den Bewegungsunschärfe Filter um dort nicht nur einen "hin und her" Effekt zu simulieren, sondern eine Bewegung/Verwischen in einer bestimmten Richtung? Vgl. http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=12&t=4017
Bist Du sicher, daß das Wischen in eine bestimmte Richtung nicht eher durch Blitz entsteht?
Ja, klar. Entweder Blitz oder eine Bewegung die in das Bild hineinführt und dann anhält.
Bei dem Bewegungsunschärfe Filter ist das Motiv mittig am besten zu erkennen. Es würde schon ausreichen, wenn man den Unschärfeeffekt links oder rechts wählen könnte, und nicht immer auf beiden Seiten hätte. Mit Ebenentechnik könnte man damit eine ganze Menge machen.
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Martin Huber »

bkh wrote:
Gerhard Huber wrote:- Variabler Weichzeichner: Beim Weichzeichnen werden nun Masken-(Tiefen-)Unterschiede
miteinbezogen. Damit entstehen bei Objekten mit großem Tiefenunterschied keine Halos mehr.
Sieht prima aus. Ist der Filter eigentlich dadurch wesentlich langsamer geworden, oder kommt mir das nur so vor?
Er ist sicherlich langsamer geworden. Ob es deutlich langsamer ist, kann ich nicht sagen, da ich da bisher noch keine Messungen gemacht habe.
bkh wrote:Was im Prinzip noch fehlt, ist die korrekte Behandlung von Vordergrundunschärfe – im Prinzip müsste man einen Maskenwert angeben, bei dem die Schärfeebene liegt. Oder eine Kurve Maskenwert (Tiefe) -> Unschärferadius.
Vielleicht verstehe ich da was falsch, aber die Schärfeebene liegt beim Maskenwert 0. Und über den Bias-Wert kann man den Verlauf der Filterradiusänderung verändern.

Martin
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Martin Huber »

JulianZI wrote:Bei dem Bewegungsunschärfe Filter ist das Motiv mittig am besten zu erkennen. Es würde schon ausreichen, wenn man den Unschärfeeffekt links oder rechts wählen könnte, und nicht immer auf beiden Seiten hätte.
Das funktioniert leider nicht, da trotzdem immer die Umgebungspixel miteingerechnet werden. Die Umgebungspixel mögen nur von einer Seite kommen, aber das Ergebnis wird dadurch trotzdem unscharf.

Ein solcher Wischeffekt kann nur funktionieren, wenn man ein ein freigestelltes Objekt hat (also ein Bild mit Transparenz), denn dann kann man das eigentliche Objekt mit voller Deckung ins Ergebnis einfließen lassen, wodurch es scharf bleibt.

Martin
User avatar
Hoogo
Betatester
Posts: 3914
Joined: Sun 03 Jul 2005 13:35
Location: Mülheim/Ruhr

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Hoogo »

Martin Huber wrote:Vielleicht verstehe ich da was falsch, aber die Schärfeebene liegt beim Maskenwert 0. Und über den Bias-Wert kann man den Verlauf der Filterradiusänderung verändern.
Du fokussierst mit der Kamera auf eine bestimmte Entfernung. Was in Vorder- oder Hintergrund dieser Schärfeebene liegt wird zwar auf gleiche Weise unscharf, aber es verhält sich von der Verdeckung her anders. Imho betrachtet deshalb der PS-Filter die erstellte Maske als Tiefenwert und nicht direkt als Wert für das Maß der Weichzeichnung. Hab mir den PS-Filter aber nie life angesehen.

Persönlich fänd ich eine simplere, eingeschränkte Variante des Filter als Einstellebene noch schön. Darf auch qualitativ schlechter sein, z.B. Überblenden verschiedener Gauss-Wiederholungen ;)
----------------
Herr Doktor, ich bin mir ganz sicher, ich habe Atom! /Doctor, doctor, I'm sure, I've got atoms!
JulianZI
Mitglied
Posts: 733
Joined: Tue 19 Dec 2006 19:54
Location: München

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by JulianZI »

Martin Huber wrote:
JulianZI wrote:Bei dem Bewegungsunschärfe Filter ist das Motiv mittig am besten zu erkennen. Es würde schon ausreichen, wenn man den Unschärfeeffekt links oder rechts wählen könnte, und nicht immer auf beiden Seiten hätte.
Das funktioniert leider nicht, da trotzdem immer die Umgebungspixel miteingerechnet werden. Die Umgebungspixel mögen nur von einer Seite kommen, aber das Ergebnis wird dadurch trotzdem unscharf.

Ein solcher Wischeffekt kann nur funktionieren, wenn man ein ein freigestelltes Objekt hat (also ein Bild mit Transparenz), denn dann kann man das eigentliche Objekt mit voller Deckung ins Ergebnis einfließen lassen, wodurch es scharf bleibt.
Hallo Martin
Danke für die Antwort, ich ging auch von einem freigestellten Motiv aus.
Das Motiv nach Wunsch ins Bild einblenden kann man ja über Ebenentechnik "manuell" gut. Was mich stört ist die "Bewegung" in beide Richtungen. (Das ist nicht, was das Icon für die Bewegungsunschärfe verspricht und evtl. sowieso nicht beabsichtigt?)
a.jpg
Julian
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
User avatar
ellhel
Mitglied
Posts: 1337
Joined: Wed 04 Jan 2012 03:03
Location: Reiffelbach

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by ellhel »

Hallo,

hier http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=9&t=3695 wird gerade übers "einrasten an Winkelhilfslinien" geredet.
Angeblich kann man mit der aktuellen Beta Vektorlinien als Hilfslinien zum ausrichten verwenden. Beim normalen verschieben "fängt" mein Beispielrechteck an der Vektorlinie. Aber nicht beim "drehen".
Geht das überhaupt, oder muß ich eine "spezielle" Tastenkombi drücken.
Ich habe so ziemlich alles versucht......hmmm
An Vektorlinie einrasten.jpg
Wenn das noch nicht klappen sollte wäre eine Implementierung ne´feine Sache.
Eine schöne Funktion wäre auch das "ankleben" eines Objekts an die Hilfslinie. So könnte man dann alle Objekte (die mit der Hilfslinie "virtuell verkettet" sind) auf einmal drehen oder verschieben.
Natürlich sollte man dann auch beim anklicken der entsprechenden Hilfslinie sehen, welche Objekte mit ihr verkettet sind (z. Bsp. durch kleine "Doppelpfeile" die von der Linie zum Objekt zeigen).
Mit Hilfslinie verkettet.jpg
LG
Helmut
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
PhotoLine 21 & Betas, Win-10 Pro 64-bit, ACDSee Photo Studio Ultimate 2018, Dxo Optics Pro 9, Panasonic DMC-G6
"Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen."
George Bernard Shaw
Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3950
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Martin Huber »

ellhel wrote:hier http://www.pl32.com/forum3/viewtopic.php?f=9&t=3695 wird gerade übers "einrasten an Winkelhilfslinien" geredet.
Angeblich kann man mit der aktuellen Beta Vektorlinien als Hilfslinien zum ausrichten verwenden. Beim normalen verschieben "fängt" mein Beispielrechteck an der Vektorlinie. Aber nicht beim "drehen".
Geht das überhaupt, (…)
Nein, beim Drehen wird nicht ausgerichtet.

Martin
User avatar
Herbert123
Mitglied
Posts: 2018
Joined: Sat 12 May 2012 21:38

Re: Neue Testversion 18.40b3

Post by Herbert123 »

Strange behaviour when I try to move the main group for the island graphic in this file - it transforms automatically? Try moving the main group down or sideways.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
/*---------------------------------------------*/
System: Win10 64bit - i7 920@3.6Ghz, p6t Deluxe v1, 48gb (6x8gb RipjawsX), Nvidia GTX1080 8GB, Revodrive X2 240gb, e-mu 1820, 2XSamsung SA850 (2560*1440) and 1XHP2408H 1920*1200 portrait