Effekt gesprungenes Glas

Hier diskutieren die Anwender von PhotoLine untereinander
Falaffel
Mitglied
Posts: 397
Joined: Sun 26 May 2013 12:33

Effekt gesprungenes Glas

Post by Falaffel » Tue 14 Apr 2020 11:15

Guten Morgen,

leider habe ich keinen bestehenden Effekt bzw. Filter gefunden. Ich hätte gerne bei einem Bild, dass es aussieht als wäre es eine Glasscheibe, die gesprungen ist. Quasi an einer Stelle einen Schlag bekommen hat und von da aus zu den Rändern hin realistisch gesplittert ist.
Ich habe diverse Vektorgrafiken dafür gefunden, weiß aber nicht, wie ich die in eine Bild einbaue, damit dieser Effekt entsteht.
Alternativ bin ich gerne auch für Vorschläge offen, die diesen Effekt auf andere Art und Weise simulieren.
Grüße
Robert

Martin Huber
Entwickler
Entwickler
Posts: 3671
Joined: Tue 19 Nov 2002 15:49

Re: Effekt gesprungenes Glas

Post by Martin Huber » Wed 15 Apr 2020 10:52

Schwierig zu sagen.

Die Tutorials, die ich mir angesehen habe, verwendeten eine vorgefertigte Textur oder Pinsel, um die Splitterungen zu erzeugen. Die Ebene mit dem Splittereffekt war dabei dann grundsätzlich schwarz und die Splitterungen weiß und wurde mit "Negativ mulitplizieren" über das Bild gelegt.

Wenn im gebrochenen Glas ein Loch war, wurde, um den Effekt zu verstärken, im Glasbereich das Bild noch etwas verändert. Üblicherweise wurde wieder eine Textur mit dem Bild verknüpft. Es reicht aber auch, etwas die Helligkeit zu erhöhen. Im Lochbereich bleiben die Bildfarben dagegen unverändert.

Martin

Falaffel
Mitglied
Posts: 397
Joined: Sun 26 May 2013 12:33

Re: Effekt gesprungenes Glas

Post by Falaffel » Wed 15 Apr 2020 18:04

Danke dir,

werde es mit den Tipps mal versuchen.
Grüße
Robert

User avatar
der_fotograf
Mitglied
Posts: 362
Joined: Mon 05 Dec 2016 08:33

Re: Effekt gesprungenes Glas

Post by der_fotograf » Thu 16 Apr 2020 07:48

Geh mal zu einer Glaserei und frage, ob die ein Rest- oder Bruchstück haben. Nimm zwei schwarze Kartons und eine Schutzbrille mit. Leg den Karton auf eine ebene, harte Fläche, die Scheibe darauf und dann einen Schlag mit dem Hammer. Achte darauf, dass das Licht seitlich auf die Scheibe fällt, damit die Sprünge/Risse hell aufleuchten. Mit dem zweiten Karton schattest Du die Oberfläches der Scheibe ab, damit sie nicht spiegelt. Dann machst Du ein Foto davon (muss nicht lotrecht aufgenommen werden) und legst es als Ebene über Dein Motiv. Ob die Ebene dann mit »if lighter / wenn heller« oder mit »if darker / wenn dunkler« (ich weiss nicht, wie es in der deutschen Version heisst) oder einer anderen Option kombiniert werden muss, weiss ich nicht. Einfach die Optionen testen. Vorteil: Das ist A. schneller als Bildbearbeitung, B. simpel und C. realistisch.

Sollte die Glaserei kein Reststück haben: Ein 2 mm Planglas 50 x 50 cm verkaufen sie Dir für weniger als 10 Euro.
--------------------------------------------
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiss.
— Werner Heisenberg

Falaffel
Mitglied
Posts: 397
Joined: Sun 26 May 2013 12:33

Re: Effekt gesprungenes Glas

Post by Falaffel » Thu 16 Apr 2020 13:08

Auch dir danke, muss mal schauen, wo und wie ich aktuell das Glas her bekomme.
Grüße
Robert

bkh
Betatester
Posts: 3651
Joined: Thu 26 Nov 2009 22:59

Re: Effekt gesprungenes Glas

Post by bkh » Thu 16 Apr 2020 14:12

Die entsprechenden Fotos findest du auch bei diversen Texturensammlungen, oder einfach Bildersuche nach „zerbrochenenes Glas“ oder „smashed glass“.

L. G. Burkhard